3. Liga
3. Liga Analyse
14:08 - 6. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Hiller
TSV 1860

14:11 - 8. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Y. Deichmann
TSV 1860

14:37 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Mavraj
Türkgücü

14:38 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Chato
Türkgücü

14:41 - 38. Spielminute

Gelb-Rote Karte (TSV 1860)
Y. Deichmann
TSV 1860

14:44 - 40. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Goden
für Moll
TSV 1860

15:20 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Hertner
für Römling
Türkgücü

15:20 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Türpitz
für Kuhn
Türkgücü

15:20 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
P. Sliskovic
für Hottmann
Türkgücü

15:21 - 60. Spielminute

Tor 0:1
Sararer
Rechtsschuss
Vorbereitung Vrenezi
Türkgücü

15:31 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Steinhart
TSV 1860

15:38 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Staude
für Lex
TSV 1860

15:41 - 80. Spielminute

Tor 1:1
Mölders
Rechtsschuss
Vorbereitung Dressel
TSV 1860

15:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
L.-J. Mickels
für Sararer
Türkgücü

15:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Karweina
für Vrenezi
Türkgücü

15:47 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Tallig
für Mölders
TSV 1860

15:46 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Hertner
Türkgücü

15:49 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Kusic
Türkgücü

M60

TGM

3. Liga

1860 München gelingt zu zehnt der Ausgleich gegen Türkgücü

1860 über 45 Minuten in Unterzahl

Viermal Aluminium: Türkgücü gibt Derbysieg gegen zehn Löwen aus der Hand

In Unterzahl zum Ausgleich: Die Spieler des TSV 1860 München bejubeln den Treffer zum 1:1 durch Sascha Mölders.

In Unterzahl zum Ausgleich: Die Spieler des TSV 1860 München bejubeln den Treffer zum 1:1 durch Sascha Mölders. imago images/Fotostand

1860-Trainer Michael Köllner setzte auf die gleichen Spieler wie beim Pokalsieg im Elfmeterschießen (5:4) gegen den  SV Darmstadt 98.

Türkgücüs Trainer Petr Ruman wechselte nach dem Pokal-Aus gegen Union Berlin (0:1) auf drei Positionen durch: Kusic, Römling und Hottmann rückten für Kehl-Gomez, Hertner und Türpitz in die Startelf.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Dramatik pur in Giesing: Am Ende ist Mölders wieder da

alle Videos in der Übersicht
Spieler des Spiels
Türkgücü München

Sercan Sararer Mittelfeld

2
Tore und Karten

0:1 Sararer (60', Rechtsschuss, Vrenezi)

1:1 Mölders (80', Rechtsschuss, Dressel)

1860 München
TSV 1860

Hiller4 - Y. Deichmann4,5 , Lang3,5, Salger4, Steinhart3,5 - Moll4 , Dressel2,5, Biankadi4, Lex3,5 - Bär4,5, Mölders3

Türkgücü München
Türkgücü

Vollath3 - Kusic4 , Mavraj2,5 , Chato3 - Kuhn3 , Rieder3,5, Irving3, Römling2 , Vrenezi2,5 , Sararer2 - Hottmann3,5

Schiedsrichter-Team
Daniel Schlager

Daniel Schlager Hügelsheim

3
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

4.225

Im Stadion an der Grünwalder Straße erwischte Türkgücü den besseren Start: Bereits in der vierten Minute traf Rieder nach Vorlage von Sararer nur den Pfosten. Zwei Minuten später fühlte sich so mancher Sechzig-Fan wohl an den letzten Spieltag der vergangenen Saison erinnert: Wie damals beim FC Ingolstadt (1:3) nahm Löwen-Keeper Hiller den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand auf. Gegen Ingolstadt hatte der Torwart Rot gesehen, nun beließ es Schiedsrichter Schlager bei einer Verwarnung.

Auch Kuhn trifft nur den Pfosten - Deichmann muss vom Platz

Wiederum verging nicht viel Zeit, als Türkgücü erneut am Aluminium scheiterte: Eine hohe Freistoßflanke von Kuhn wurde immer länger, Chato verpasste und der Ball ging zum zweiten Mal an den Pfosten. Keine acht Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt.

Nachdem die Löwen die stürmische Anfangsphase der Gäste ohne Schaden überstanden hatten, kamen sie nach etwa 15 Minuten allmählich besser in die Partie und näherten sich durch Bär (13., 21.) an. Es war nun eine ausgeglichene Partie, doch ab der 38. Minute musste der TSV 1860 in Unterzahl agieren. Deichmann, der früh verwarnt worden war, kam gegen Römling zu spät und sah die Gelb-Rote Karte (38.).

In der Hitze von München und einem immer wieder hitzigen Lokalduell natürlich ein herber Verlust für die Löwen, die aber auch zu zehnt immer wieder den Weg nach vorne suchten.

3. Spieltag: 3. Liga

Sararer trifft, doch Türkgücü bekommt den Deckel nicht drauf

Nach der Pause brauchte Türkgücü ein bisschen, um aus der Überzahl einen Vorteil zu ziehen. Dann aber nahm der Druck zu - und Sararer besorgte die Führung für Türkgücü (60.). Der frühere Bundesliga-Profi nahm eine Vrenezi-Flanke von rechts direkt und traf mit einem starken Rechtsschuss zur Führung der Gäste.

In der Folge ließen Sliskovic (69.) und Sararer (73., dritter Pfostentreffer) für Türkgücü, aber auch Lex für den TSV 1860 (62.) beste Chancen liegen. Neben dem Pfosten stand Türkgücü auch die Latte im Weg (78.). Und wenn man seine Chancen vorne nicht nutzt...

Mölders hält den Fuß hin und gleicht aus

... fängt man sich hinten einen Gegentreffer. Bei Dressels Schuss aus dem Rückraum bekam Mölders seinen Fuß an den Ball und lenkte ihn ins Tor (80.). 1860 schaffte in Unterzahl den Ausgleich.

Beide Mannschaften versuchten in den letzten Minuten noch einmal, nach vorne zu spielen. Zu großen Gelegenheiten kam es jedoch nicht mehr und so endete das Derby zwischen 1860 und Türkgücü 1:1.

Beide Münchner Mannschaften sind damit weiter ungeschlagen, Türkgücü wartet nach drei Unentschieden aber weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

Die nächste Gelegenheit bekommt das Team von Trainer Ruman am Sonntag (15 Uhr) daheim gegen den SC Freiburg II. 1860 München spielt bereits einen Tag früher (14 Uhr) im Klassiker gegen Lautern auf dem Betzenberg.

Spielersteckbrief Mölders
Mölders

Mölders Sascha

Spielersteckbrief Sararer
Sararer

Sararer Sercan