3. Liga
3. Liga Analyse
14:29 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Havelse)
Lakenmacher
Havelse

14:31 - 29. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Havelse)
Lakenmacher
Havelse

14:34 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Atik
Magdeburg

14:39 - 37. Spielminute

Tor 0:1
Krempicki
Rechtsschuss
Vorbereitung Obermair
Magdeburg

14:47 - 45. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Malachowski
für Rieckmann
Magdeburg

14:47 - 45. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Meien
für Daedlow
Havelse

14:47 - 45. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Riedel
für J. Düker
Havelse

15:08 - 48. Spielminute

Tor 1:1
Jaeschke
Rechtsschuss
Vorbereitung Plume
Havelse

15:20 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Brünker
für Bell Bell
Magdeburg

15:20 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Kath
für S. Conteh
Magdeburg

15:20 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Ceka
für Schuler
Magdeburg

15:31 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Bittroff
Magdeburg

15:42 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
L. Meyer
für Langfeld
Havelse

15:45 - 85. Spielminute

Tor 1:2
Atik
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Condé
Magdeburg

15:49 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Rufidis
für Jaeschke
Havelse

15:53 - 90. + 4 Spielminute

Tor 1:3
Brünker
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Ceka
Magdeburg

15:46 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Sechelmann
für Krempicki
Magdeburg

HAV

FCM

3. Liga

Zwei Strafstöße kurz vor Schluss: Magdeburg siegt bei Aufsteiger Havelse

Neuling muss weiter auf den ersten Punkt warten

Zwei Strafstöße kurz vor Schluss: Magdeburg siegt bei Aufsteiger Havelse

Magdeburg jubelt über einen Treffer in Hannover. 

Magdeburg jubelt über einen Treffer in Hannover.  Getty Images

Havelse Trainer Rüdiger Ziehl behielt trotz der  0:3 Heimniederlage gegen den MSV Duisburg dieselbe Startaufstellung bei.

Magdeburgs Christian Titz setzte im Vergleich zum engen Pokal-Aus gegen St. Pauli (2:3) auf einen neuen Spieler: Rieckmann stand für den eigentlichen Kapitän Tobias Müller auf dem Platz. Die Binde übernahm Bitroff.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Entscheidung vom Punkt: Magdeburg quält sich in Überzahl

alle Videos in der Übersicht
Spieler des Spiels
1. FC Magdeburg

Connor Krempicki Mittelfeld

2
Tore und Karten

0:1 Krempicki (37', Rechtsschuss, Obermair)

1:1 Jaeschke (48', Rechtsschuss, Plume)

1:2 Atik (85', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Condé)

1:3 Brünker (90' +4, Foulelfmeter, Rechtsschuss, Ceka)

TSV Havelse
Havelse

Quindt3 - Arkenberg3, Fölster3, Tasky3,5 - Daedlow4 , N. Teichgräber4, Lakenmacher5 , Plume3,5, Langfeld3,5 - Jaeschke2,5 , J. Düker4,5

1. FC Magdeburg
Magdeburg

Reimann3 - Obermair3,5, Rieckmann3,5 , Bittroff3 , Bell Bell3,5 - Condé2,5, A. Müller3, Krempicki2 , Atik3,5 , S. Conteh4 - Schuler3,5

Schiedsrichter-Team
Robin Braun

Robin Braun Wuppertal

3
Spielinfo

Stadion

HDI Arena

Zuschauer

3.139

Das Duell zwischen den Niedersachsen und den Gästen aus Sachsen-Anhalt begann direkt unterhaltsam. Schon in der ersten Spielminute gab es Eckstoß für die Gastgeber durch Jaeschke, welche Lakenmacher allerdings am Pfosten vorbeiköpfte. Der Aufsteiger zeigte sich motiviert, doch Magdeburg hielt dagegen. Und nach einer knappen halben Stunde schwächte sich Havelse auch noch selbst:  Zunächst sah Lakenmacher vom TSV nach einem Foul an Andreas Müller Gelb (27.). Kurze Zeit später ließ er sich im Sechzehner fallen und wollte einen Elfmeter schinden, obwohl kein Kontakt bestand. Daraufhin schickte ihn Schiedsrichter Robin Braun mit Gelb-Rot vom Platz.

3. Spieltag: 3. Liga

In Überzahl kam Magdeburg besser in das Spiel und zeigte seine Qualitäten. In der 37. Minute gelang dann schließlich der Abschluss zum 1:0:  Nach der Flanke in das Zentrum durch Obermair verwandelte Krempicki mit rechts und netzte halbhoch in das linke Eck ein.

Durch den Rückstand ließ sich Havelse aber nicht entmutigen. Obwohl der FCM klar dominierte, erkämpfte sich der Aufsteiger immer wieder den Ball. Den Ausgleich jedoch schafften sie nicht und so ging es mit der knappen FCM-Führung in die Kabinen.

Joker Riedel sticht sofort - Magdeburg eiskalt vom Punkt

Mit Riedel und Meien für Düker und Daedlow betraten die Havelser wieder den Rasen. Bei Magdeburger löste Malachowski Rieckmann ab. Die Wechsel sollten sich für den TSV direkt auszahlen - in der 48. Minute gab Riedel in den Sechzehner zu Jaeschke herein, der nach dem Kopfballdoppelpass von ihm selbst sowie Plume das 1:1 und damit das erste Saisontor für den Aufsteiger erzielte. Anschließend zeigte sich die Elf von Ziehl vor allem defensiv zunehmend stabiler - lange Zeit tat sich wenig in den Strafräumen.

Doch in der Schlussphase fuhr dann Magdeburg durch zwei Elfmeter doch noch drei Punkte ein. Zuerst gab es den Foulelfmeter nach einer Grätsche von Plume an Condé (84.), in der Nachspielzeit stellte der in der 82. Minute für Langfeld eingewechselte Meyer seinem Gegenspieler Ceka ein Bein (90. +3). Beide Male gab es Strafstoß für die Magdeburger, zuerst Atik und dann Brünker verwandelten. Durch das 3:1 für den FCM war auf dem Spiel der Deckel drauf - die dritte Niederlage in Folge für den TSV Havelse.

Havelse reist am kommenden Wochenende am Sonntag (14 Uhr) zum Auswärtsspiel nach Wiesbaden. Magdeburg wiederum empfängt am Samstag den MSV Duisburg.