3. Liga
3. Liga Analyse
13:10 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Ajani
Duisburg

13:24 - 25. Spielminute

Tor 1:0
Ademi
Linksschuss
Vorbereitung Ma. Frey
Duisburg

13:28 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Feltscher
Duisburg

13:38 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Havelse)
Langfeld
Havelse

14:09 - 53. Spielminute

Foulelfmeter
Jaeschke
verschossen
Havelse

14:22 - 66. Spielminute

Tor 2:0
Stoppelkamp
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Bakir
Duisburg

14:24 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Pusch
für Bakir
Duisburg

14:24 - 68. Spielminute

Tor 3:0
Pusch
Rechtsschuss
Vorbereitung Ademi
Duisburg

14:30 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Meien
für Jaeschke
Havelse

14:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Ndualu
für Ajani
Duisburg

14:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Bouhaddouz
für Ademi
Duisburg

14:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Sonnenberg
für Langfeld
Havelse

14:41 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Bretschneider
für Kwadwo
Duisburg

14:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Ghindovean
für Stierlin
Duisburg

14:44 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Havelse)
Sonnenberg
Havelse

MSV

HAV

3. Liga

Puschs 28-Sekunden-Streich zieht Havelse endgültig den Zahn

MSV Duisburg siegt klar gegen den Aufsteiger

Puschs 28-Sekunden-Streich zieht Havelse endgültig den Zahn

Kam, sah und traf: Kolja Pusch.

Kam, sah und traf: Kolja Pusch. imago images/Eibner

Duisburgs Trainer Pavel Dotchev schenkte direkt fünf Neuzugängen sein Vertrauen. Bakir, Ajani, Stierlin, Kwadwo und Rückkehrer Feltscher durften beim ersten Pflichtspiel von Beginn an ran.

Auf Seiten von Havelse stellte Coach Rüdiger Ziehl nach dem 0:1 gegen Saarbrücken zweimal um: Lakenmacher und Daedlow rückten für Meien und Meyer in die Anfangsformation.

Spieler des Spiels
MSV Duisburg

Rolf Feltscher Abwehr

2
Tore und Karten

1:0 Ademi (25', Linksschuss, Ma. Frey)

2:0 Stoppelkamp (66', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Bakir)

3:0 Pusch (68', Rechtsschuss, Ademi)

MSV Duisburg
Duisburg

Weinkauf3 - Feltscher2 , Velkov2,5, D. Volkmer2,5, Kwadwo3,5 - Stierlin3,5 , Ma. Frey3, Ajani4 , Bakir4 , Stoppelkamp2,5 - Ademi2,5

TSV Havelse
Havelse

Quindt4 - Langfeld3 , Arkenberg4,5, Fölster5, Tasky3,5 - Daedlow4,5, Jaeschke5 , Plume3,5, N. Teichgräber4 - J. Düker5, Lakenmacher4

Schiedsrichter-Team
Patrick Kessel

Patrick Kessel Norheim

3
Spielinfo

Stadion

Schauinsland-Reisen-Arena

Zuschauer

7.661

Der MSV begann extrem druckvoll und riss die Spielkontrolle an sich. Die erste Chance folgte prompt nach drei Minuten, als sich Volkmer nach einem Stoppelkamp-Freistoß im Rücken der Abwehr freilief und den Ball an den Pfosten setzte. Ademi brachte die drückend überlegenen Zebras hochverdient in Führung. Nach einem missglückten Schuss von Frey stoppte der Stürmer den Ball und setzte ihn mit links direkt neben den langen Pfosten (25.).

Bis auf einen Fernschuss von Plumpe (41.) wurden die Havelser vor dem Kasten von Weinkauf kaum gefährlich und von der Duisburger Spielstärke überrollt.

Bis zur Halbzeit betrieben Feltscher (32.) , Ademi (34.) und Stoppelkamp (37., Latte) jeweils Chancenwucher und verpassten es, die Führung der Zebras auszubauen.

Nach der Pause kam der TSV besser ins Spiel. Jaeschke vergab einen diskutablen Elfmeter (53.), nachdem vorher Lakenmacher im Strafraum durch einen leichten Körperkontakt zu Boden ging. Der Havelser schoss über den MSV-Kasten. Zehn Minuten später verpasste Jaeschke die nächste Chance auf den Ausgleich und setzte den Ball mittig in die Arme von Weinkauf (63.).

Pusch braucht nur Sekunden für sein erstes MSV-Tor 

Der MSV entschied das Spiel und legte das zweite und dritte Tor nach. Stoppelkamp verwandelte einen Elfmeter sicher ins rechte Eck (66.). Vorausgegangen war ein ähnliches Foul wie auf der Gegenseite, von Havelses Kapitän Fölster am Duisburger Neuzugang Bakir. In der 68. Spielminute sorgte Pusch 28 Sekunden nach seiner Einwechslung mit seiner ersten Drittliga-Aktion für den neuen Klub und seinem Abschluss ins linke Eck für die Vorentscheidung. 

Für die Duisburger geht es am nächsten Wochenende mit einem Auswärtsspiel in Saarbrücken weiter. Der TSV Havelse empfängt zuhause den 1. FC Magdeburg.