Finale der 67. Vierschanzentournee: Wie Stoch und Hannawald

Kobayashi: Mit dem Grand Slam zum Gesamtsieg

Es war keine Überraschung mehr: Ryoyu Kobayashi ist der strahlende Sieger der 67. Vierschanzentournee. Nach drei Erfolgen bei den Einzelspringen in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck holte der Japaner auch Platz eins in Bischofshofen. Der totale Triumph für Kobayashi - wie seine Grand-Slam-Vorgänger Kamil Stoch und Sven Hannawald.

Thema
Deutsche Sportler involviert

Doping-Beben nach Operation Aderlass

zum Thema
  • Am 27. Februar 2019 wurde mit Razzien in Erfurt und bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld (Österreich) ein Blutdoping-Skandal rund um den Erfurter Arzt Mark S. aufgedeckt.
  • Nach den Erkenntnissen der federführenden Schwerpunkt- Staatsanwaltschaft München sollen nach bisherigen Erkenntnissen 21 Athleten aus acht Ländern und insgesamt fünf Sportarten in den Fall verwickelt sein. Bisher sind Namen aus Deutschland, Österreich, Estland und Kasachstan bekannt.
  • Auslöser der staatsanwaltlichen Ermittlungen war der Film "Die Gier nach Gold" der ARD. Der ehemalige österreichische Langläufer Johannes Dürr hatte in diesem Film Blutdoping zugegeben und dadurch die Razzien bei der Ski-WM in Seefeld und in Erfurt ausgelöst.

Weitere Wintersport-News

27.05. - 13:22

Österreichs Abfahrer Reichelt vernommen

Doping-Ermittlung erreicht alpinen Skisport

Hannes Reichelt

Bei der nordischen Ski-WM in Österreich flog der Blutdoping-Skandal auf - nun gerät auch die Sportart Nummer eins der Alpenrepublik in den Fokus. Ermittler befragten in der Vorwoche Ski-alpin-Routinier Reichelt. Der beteuert seine Unschuld und wittert eine Intrige.

25.03. - 13:58

Offene Biathlon-Zukunft

Dahlmeier: "Werde abwägen, was für mich wichtig ist"

Laura Dahlmeier

Olympiasiegerin Laura Dahlmeier entscheidet weiter von Jahr zu Jahr, wie es mit ihrer Karriere weitergeht. Nach dem Ende einer schwierigen Saison sucht die Ausnahme-Biathletin zunächst nach Ruhe und Abstand.

24.03. - 19:47

"Operation Aderlass": ARD berichtet von Eisschnellläufer und weiteren Fällen

Doping-Beben droht - Deutsche Sportler involviert

Wiederholte Manipulationen: Einigen Sportarten droht der nächste Dopingskandal mit Blut.

Der Doping-Skandal um den Erfurter Sportarzt Mark S. ist offenbar endgültig im deutschen Sport angekommen. Bisher waren nur Sportler aus dem Ausland involviert, nun soll ein Eisschnellläufer, der auch bei den Olympischen Spielen 2018 war, sein Blut manipuliert haben. Und weitere deutsche Athleten werden womöglich folgen. Auch dem Radsport droht ein weiterer Skandal.

24.03. - 13:13

Hüttel und der DSV haben auch einen Plan B

Schuster-Nachfolger Horngacher? "Noch nicht im Ziel"

Wird Stefan Horngacher (re.) Nachfolger von Werner Schuster?

Der deutsche Skisprung-Funktionär Horst Hüttel geht von einer zeitnahen Lösung in der Bundestrainer-Frage aus. Wunschkandidat Stefan Horngacher hört als polnischer Nationalcoach auf.

23.03. - 17:08

Damen: Nilsson vor Johaug

Langlauf-Massenstart: Kläbo siegt vor Harvey

Johannes H. Kläbo

Der Norweger Johannes Kläbo hat im kanadischen Quebec den nächsten Sieg im Langlauf-Weltcup gefeiert und damit einen großen Schritt in Richtung Gesamtweltcup-Erfolg gemacht. Bei den Damen überraschend geschlagen: Therese Johaug.