13:07 - 7. Spielminute

Tor 0:1
Serra
Linksschuss
Vorbereitung Hauptmann
Kiel

13:23 - 23. Spielminute

Tor 0:2
Ajdini
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Hauptmann
Kiel

13:43 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Kiel)
Dehm
Kiel

13:45 - 45. Spielminute

Tor 0:3
Bartels
Rechtsschuss
Kiel

14:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Reichel
für Wolze
Osnabrück

14:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Multhaup
für Ajdini
Osnabrück

14:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Amenyido
für Blacha
Osnabrück

14:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Heider
für Santos
Osnabrück

14:11 - 53. Spielminute

Tor 1:3
Kerk
Linksschuss
Vorbereitung Amenyido
Osnabrück

14:19 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Porath
für Bartels
Kiel

14:18 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Mees
für Reese
Kiel

14:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
A. Arslan
für Hauptmann
Kiel

14:27 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
Beermann
Osnabrück

14:39 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Kiel)
van den Bergh
Kiel

14:41 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Kiel)
Meffert
Kiel

14:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Müller
für Gugganig
Osnabrück

14:47 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Neumann
für Dehm
Kiel

14:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Girth
für Serra
Kiel

14:52 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
Br. Henning
Osnabrück

OSN

KIE

2. Bundesliga

VfL Osnabrück - Holstein Kiel 1:3 | Nummer 13: Die VfL-Serie hält an

VfL kassiert die 13. Heimniederlage in Folge

Osnabrücks Serie hält an - Serra bringt Kiel auf den Weg

Auf Kurs: Kiel bejubelt das zwischenzeitliche 2:0 an der Bremer Brücke.

Auf Kurs: Kiel bejubelt das zwischenzeitliche 2:0 an der Bremer Brücke. picture alliance

Letztlich war die Hypothek zu groß. Die Osnabrücker kämpften zwar, sie gaben sich nicht auf und bewiesen Charakter - am Ende aber war doch nichts mehr auszurichten.

Der VfL hatte eine dürftige erste Hälfte hingelegt und lag zur Pause mit 0:3 zurück. Dann reagierte Trainer Markus Feldhoff und brachte zur zweiten Hälfte vier (!) neue Spieler. Die Folge: eine andere Osnabrücker Mannschaft, die nun mit veränderter Körpersprache zu Werke ging und sich noch einmal zurückmeldete.

Spieler des Spiels
Holstein Kiel

Niklas Hauptmann Mittelfeld

2
Spielnote

Die Partie schien früh entschieden, weil die Osnabrücker erschreckend leblos, planlos und körperlos dieses Schlüsselspiel eröffneten. Dass es nach dem Wechsel besser wurde, lag an den vier Wechseln und am Nachlassen der Kieler nach der langen Quarantäne. Der VfL hatte sogar die Chancen auf ein Remi

3,5
Tore und Karten

0:1 Serra (7', Linksschuss, Hauptmann)

0:2 Ajdini (23', Eigentor, Rechtsschuss, Hauptmann)

0:3 Bartels (45', Rechtsschuss)

1:3 Kerk (53', Linksschuss, Amenyido)

VfL Osnabrück
Osnabrück

Kühn3,5 - Gugganig4,5 , Beermann4,5 , Trapp5 - Ajdini5,5 , U. Taffertshofer4, Wolze5 , Br. Henning3 , Blacha4 - Santos5,5 , Kerk4,5

Holstein Kiel
Kiel

Dähne2,5 - Dehm3,5 , Wahl3,5, Si. Lorenz3, van den Bergh2,5 - Meffert2,5 , Hauptmann2 , J.-S. Lee3,5, Bartels3 , Reese2,5 - Serra3

Schiedsrichter-Team
Benjamin Cortus

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

3,5
Spielinfo

Stadion

Bremer Brücke

Hatte Kiel in den ersten 45 Minuten noch den Ton angegeben, so war es nun Feldhoffs Mannschaft, die das Spiel dominierte. Kerk verkürzte (53.), später vergab Heider noch eine Großchance zum Anschlusstreffer (76.) - am Ende aber musste Osnabrück die 13. Heimniederlage in Folge anerkennen.

Serra legt vor - Osnabrück findet nicht ins Spiel

Der Grund: die erste Hälfte, in der Osnabrück nicht so recht in die Partie fand. Kiel begann dominant, zog sein Spiel konsequent über die Flügel auf und ging nach einer Hauptmann-Flanke in Front: Serra nahm volley ab und traf ins Eck (7.). Auch in der Folge waren die Störche obenauf - und sie legten nach: Osnabrücks Ajdini lenkte eine flache Flanke ins eigene Tor (23.), dann traf Bartels nach einem Fehlpass von Beermann (45.).

So war die brennendste Kieler Frage schon zur Halbzeit beantwortet. Holstein hatte ja zuletzt vor knapp drei Wochen ein Spiel bestritten (0:1 in Heidenheim) - deshalb war nicht abzusehen, wie Kiel aus seiner Corona-Pause kommen würde.

Osnabrück muss weiter bangen - Nächstes Spiel in Würzburg

An der Bremer Brücke war es dann ein guter Auftritt - samt eines 3:1, mit dem Kiel mitten im Aufstiegsrennen bleibt. Osnabrück hingegen muss als Tabellenvorletzter mehr denn je um den Klassenerhalt bangen. In zwei Wochen, wenn die nächste Partie in Würzburg ansteht, zählt für den VfL nur ein Sieg.

Kiel ist bereits am Dienstag (18.30 Uhr) wieder im Einsatz - beim Nachholspiel in Nürnberg.

Spielersteckbrief Bartels
Bartels

Bartels Fin

Spielersteckbrief Kerk
Kerk

Kerk Sebastian

Spielersteckbrief Ajdini
Ajdini

Ajdini Bashkim

Spielersteckbrief Serra
Serra

Serra Janni