13:25 - 25. Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Ben Balla
Braunschweig

13:38 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Bodzek
Düsseldorf

13:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Kessel
Braunschweig

13:41 - 42. Spielminute

Tor 1:0
Kownacki
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Kownacki
Düsseldorf

14:09 - 51. Spielminute

Tor 1:1
Bär
Rechtsschuss
Vorbereitung Wiebe
Braunschweig

14:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Proschwitz
für Abdullahi
Braunschweig

14:18 - 60. Spielminute

Tor 2:1
Appelkamp
Rechtsschuss
Vorbereitung Klaus
Düsseldorf

14:26 - 68. Spielminute

Tor 2:2
Kaufmann
Linksschuss
Vorbereitung Kessel
Braunschweig

14:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Hennings
für Karaman
Düsseldorf

14:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Borrello
für Klaus
Düsseldorf

14:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Iyoha
für Prib
Düsseldorf

14:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Y. Otto
für Kaufmann
Braunschweig

14:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Kobylanski
für Kroos
Braunschweig

14:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Lobinger
für Appelkamp
Düsseldorf

14:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
P. Kammerbauer
für Bär
Braunschweig

14:51 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Wydra
Braunschweig

F95

BRA

2. Bundesliga

Düsseldorf - Braunschweig 2:2: Kaufmann kontert Appelkamp

Fortunas Aufstiegschancen schwinden

Kaufmann kontert Appelkamp: Braunschweig punktet in Düsseldorf

Düsseldorfs Kownacki erzielt das 1:0 vom Punkt - den erhofften Sieg jedoch verpasste die Fortuna.

Düsseldorfs Kownacki erzielt das 1:0 vom Punkt - den erhofften Sieg jedoch verpasste die Fortuna. imago images

Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler brachte nach dem 3:2 gegen Karlsruhe Appelkamp und Karaman für Sobottka (Gelbsperre) und Peterson (Oberschenkelprobleme).

Braunschweigs Coach Daniel Meyer tauschte gegenüber dem 0:2 gegen Aue dreimal Personal aus: Für Wydra, Proschwitz (beide Bank) und Ji (nicht im Kader) spielten Kessel, Kaufmann und Bär.

Spieler des Spiels
Fortuna Düsseldorf

Shinta Appelkamp Mittelfeld

2
Spielnote

Einige Längen, spielerisch nicht hochwertig, kaum Torszenen.

4
Tore und Karten

1:0 Kownacki (42', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Kownacki)

1:1 Bär (51', Rechtsschuss, Wiebe)

2:1 Appelkamp (60', Rechtsschuss, Klaus)

2:2 Kaufmann (68', Linksschuss, Kessel)

Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf

Kastenmeier3,5 - M. Zimmermann4,5, Danso3,5, Krajnc3, Koutris3,5 - Prib5 , Bodzek3,5 , Klaus3,5 , Karaman5 , Appelkamp2 - Kownacki4

Eintracht Braunschweig
Braunschweig

Fejzic4 - Wiebe2,5, Kessel5 , Diakhite3,5, Schlüter3,5 - Nikolaou3, Kaufmann2,5 , Ben Balla3 , Kroos4 , Bär3 - Abdullahi4,5

Schiedsrichter-Team
Tobias Reichel

Tobias Reichel Stuttgart

2
Spielinfo

Stadion

Merkur Spiel-Arena

In Düsseldorf kristallisierte sich schnell heraus, dass das Spiel sich vor allem in Richtung Gästetor bewegen würde. Braunschweig attackierte erst ab der Mittellinie, machte die Räume ganz eng und bremste das Kombinationsspiel der Fortuna mit viel Personal aus.

Chancen gab es kaum. Der Rösler-Elf fehlte es an Tempo und Durchsetzungsvermögen, die zweikampfstarke Eintracht löste sich nach einer Viertelstunde aus der Umklammerung, brachte aber auch nur ein Abdullahi-Schüsschen zustande (16.). Auf der anderen Seite konnte ein Danso-Kopfball Fejzic nicht erschrecken (26.).

Kownacki trifft kurz vor der Pause

Im zähen ersten Durchgang geriet der BTSV gegen die überlegene Fortuna (Ballbesitzquote 63 Prozent) - eine wilde Szene in der 31. Minute ausgenommen - bis kurz vor dem Kabinengang nicht in Gefahr. Dann aber holte Kessel Kownacki nach Appelkamps Steckpass im Strafraum von den Füßen - der Pole selbst verwandelte vom Punkt zur Pausenführung (42.).

Hin und her nach Wiederanpfiff

Der 32. Spieltag

Fejzic verhinderte Sekunden nach Wiederanpfiff das 0:2 gegen Appelkamp. Der Auftakt für schwungvollere zweite 45 Minuten? Ja, zunächst allerdings nicht so, wie sich das die Fortuna vorgestellt hatte, denn es klingelte auf der anderen Seite, als Bär Wiebes Flanke volley zum Ausgleich verwertete (51.).

Der BTSV hatte F95 den Wind aus den Segeln genommen, fast hätte Abdullahi das Spiel gedreht (55.). War der Ausgleich ein wenig aus dem Nichts gefallen, ließ sich selbiges auch von der erneuten Führung der Rösler-Elf sagen. Das 2:1 war freilich stark herausgespielt, nach scharfer Klaus-Flanke vollendete Appelkamp im Zentrum per direktem Flachschuss gekonnt (60.).

Kaufmann trifft sehenswert, Klaus nur die Latte

Die Löwen ließen sich nicht unterkriegen - und schlugen wieder zurück: Kaufmann jagte den Ball nach Sololauf aus 22 Metern unhaltbar ins linke Eck (68.).

Ein Lattentreffer von Klaus verhinderte das 3:2 (74.), auf das die Fortuna mit einem dreifachen Offensivwechsel in der Schlussphase hoffte. Vergeblich, eine weitere klare Chance auf den Siegtreffer blieb Fehlanzeige, Braunschweig schnupperte selbst am Dreier (Proschwitz, 90.+1) und nahm einen wichtigen Punkt mit.

Düsseldorf spielt nach dem Dämpfer am Sonntag (15.30 Uhr) erneut daheim und erwartet Aue. Braunschweig steht weiterhin auf dem Relegationsplatz, spürt aber den heißen Atem von Osnabrück (3:1 beim FWK) und empfängt zur gleichen Zeit nun seinerseits Schlusslicht Würzburg.