13:09 - 9. Spielminute

Tor 0:1
Seguin
Linksschuss
Vorbereitung S. Ernst
Fürth

13:14 - 15. Spielminute

Foulelfmeter
Green
verschossen
Fürth

13:24 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Fürth)
Seguin
Fürth

13:34 - 34. Spielminute

Tor 0:2
S. Ernst
Linksschuss
Vorbereitung Seguin
Fürth

14:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Ganvoula
für Novothny
Bochum

14:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Tesche
für Chibsah
Bochum

14:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Stach
für Nielsen
Fürth

14:18 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Fürth)
Sarpei
Fürth

14:24 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
D. Blum
für Pantovic
Bochum

14:24 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Leitsch
Bochum

14:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
M. Bauer
für Green
Fürth

14:38 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Fürth)
Mavraj
Fürth

14:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Leweling
für Hrgota
Fürth

14:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Tillman
für Seguin
Fürth

BOC

FUE

2. Bundesliga

Trotz Elfmeter-Fehlschuss: Seguin krönt Fürths furiosen Start

Dritter SpVgg-Dreier in Serie - Bochum enttäuscht

Trotz Elfmeter-Fehlschuss: Seguin krönt Fürths furiosen Start

Weiße Jubeltraube: Fürth feiert ein Tor im Bochumer Ruhrstadion, VfL-Keeper Manuel Riemann ist bedient.

Weiße Jubeltraube: Fürth feiert ein Tor im Bochumer Ruhrstadion, VfL-Keeper Manuel Riemann ist bedient. imago images

Bochums Trainer Thomas Reis setzte auf jene Anfangself, die schon beim jüngsten 3:2 in Würzburg begonnen hatte.

Auch Fürths Coach Stefan Leitl sah nach dem 4:1 gegen Hannover keinen Grund, seine Startformation zu verändern. Eine Entscheidung, die sein Team schon in den ersten Minuten rechtfertigte.

Spieler des Spiels
SpVgg Greuther Fürth

Paul Seguin Mittelfeld

2
Spielnote

Fürth drückte der Begegnung in der ersten Halbzeit seinen Stempel auf, dominierte gegen taktisch und spielerisch überforderte Gastgeber. Nach der Pause verflachte die Partie, Fürth geriet aber niemals in Gefahr.

3,5
Tore und Karten

0:1 Seguin (9', Linksschuss, S. Ernst)

0:2 S. Ernst (34', Linksschuss, Seguin)

VfL Bochum
Bochum

Riemann 2,5 - Gamboa 4,5, Lampropoulos 4,5, Leitsch 3,5 , Danilo Soares 4 - Losilla 3,5, Chibsah 5 , Eisfeld 4, Zoller 4, Pantovic 5 - Novothny 5

SpVgg Greuther Fürth
Fürth

Burchert 3 - Meyerhöfer 3, Jaeckel 3, Mavraj 2 , Raum 2 - Sarpei 2,5 , Seguin 2 , Green 3,5 , S. Ernst 2,5 - Nielsen 3,5 , Hrgota 2,5

Schiedsrichter-Team
Bastian Dankert

Bastian Dankert Rostock

3,5
Spielinfo

Stadion

Vonovia-Ruhrstadion

Während sich Bochum zunächst auf die Defensive verlegte, dominierte die SpVgg von Anfang an das Spiel. Die Konsequenz: das frühe 1:0. Ernst fiel der Ball im Strafraum vor die Füße, der Mittelfeldmann legte sich die Kugel für den Abschluss zurecht, doch Seguin spritzte dazwischen und schob ein - 0:1 (9.). Wenig später hatte Green nach einem Foulspiel von Lampropoulos an Hrgota die große Chance, die Fürther Führung auszubauen, er scheiterte aber per Strafstoß an VfL-Torwart Riemann (15.).

Ernst erzielt das zweite Fürther Tor

Bochum tat sich schwer, in die Partie zu finden. In der Offensive brachte Reis' Mannschaft kaum etwas zustande - und in der Defensive erhielt sie wieder und wieder keinen Zugriff. So schickte Seguin Ernst per Steilpass Richtung VfL-Strafraum, der 25-Jährige dribbelte auf Riemann zu und behielt die Nerven - 0:2 (34.).

2. Bundesliga, 7. Spieltag

Gegen Ende der ersten Hälfte kam Bochum zwar zu sporadischen Offensivmomenten (Gamboa-Flanke, 31., Chibsah-Kopfball, 41., Eisfeld-Abschluss, 42.), dennoch war das Fürther 2:0 zur Pause vollkommen verdient, schließlich hatten Green (37.) und Hrgota (42.) mit Distanzschüssen sogar am dritten Treffer geschnuppert.

Zoller köpft knapp vorbei

Nach einem Doppelwechsel zur Pause nistete sich Bochum mit Beginn der zweiten Hälfte in der SpVgg-Hälfte ein, die beste Chance ließ Zoller aber aus, als er nach einer Ecke zum Kopfball kam (58.). Fürth drohte in dieser Phase in Passivität zu verfallen, ab Minute 65 wurde das Kleeblatt aber wieder präsenter. Und doch: Im Vergleich zu den ersten 45 Minuten büßte die Partie nach Wiederbeginn an Unterhaltungswert deutlich ein. Es gab kaum Torraumszenen, kaum spielerische Glanzpunkte.

Dennoch blieb Fürth Herr der Lage und feierte am Ende - vollkommen verdient - den dritten Sieg in Folge. Ob diese Serie hält? Nach der Länderspielpause empfängt die SpVgg sonntags (13.30 Uhr) den SSV Jahn Regensburg. Bochum gastiert parallel beim HSV.

Die Trikots der Zweitligisten für die Saison 2020/21

Spielersteckbrief Green
Green

Green Julian

Spielersteckbrief S. Ernst
S. Ernst

Ernst Sebastian

Spielersteckbrief Seguin
Seguin

Seguin Paul