13:16 - 15. Spielminute

Tor 1:0
Schäffler
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Nürnberg

13:29 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Hennings
Düsseldorf

13:30 - 30. Spielminute

Tor 1:1
Karaman
Rechtsschuss
Vorbereitung Peterson
Düsseldorf

13:42 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Nürnberg)
Sörensen
Nürnberg

14:17 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Appelkamp
für Bodzek
Düsseldorf

14:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Pledl
für J. Zimmer
Düsseldorf

14:19 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Rösler
Düsseldorf

14:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Geis
für Dovedan
Nürnberg

14:30 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Ofori
für Peterson
Düsseldorf

14:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Schleusener
für Lohkemper
Nürnberg

14:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Hoffmann
für Piotrowski
Düsseldorf

14:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Düsseldorf)
Borrello
für Hennings
Düsseldorf

14:47 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Rhein
für Krauß
Nürnberg

14:53 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Düsseldorf)
Appelkamp
Düsseldorf

14:51 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Nürnberg)
Valentini
Nürnberg

FCN

F95

2. Bundesliga

Karaman antwortet auf umstrittenen Elfmeter: FCN verspielt nächste Führung

Partie der Traditionsklubs auf schwachem Niveau

Karaman antwortet auf umstrittenen Elfmeter: FCN verspielt nächste Führung

Punkteteilung auf mäßigem Niveau: Nürnbergs Felix Lohkemper (re.) und Düsseldorfs Jakub Piotrowski.

Punkteteilung auf mäßigem Niveau: Nürnbergs Felix Lohkemper (re.) und Düsseldorfs Jakub Piotrowski. imago images

Nürnbergs Trainer Robert Klauß tauschte gegenüber dem 2:3 in Braunschweig in seiner Startformation zweimal: Lohkemper und Dovedan begannen für Hack und Geis (Bank). Hack stand wegen eines Magen-Darm-Infekts nicht im Kader. Für Margreitter, der zuletzt mit Wadenproblemen zu kämpfen hatte, kam die Begegnung ebenfalls noch zu früh.

Düsseldorfs Coach Uwe Rösler veränderte seine Mannschaft nach dem 1:0 gegen Heidenheim auf nur einer Position: Für Pledl (Bank) startete Zimmermann.

Spieler des Spiels
Fortuna Düsseldorf

Kevin Danso Abwehr

2,5
Spielnote

Querschläger und Fehlpässe en masse auf beiden Seiten in einem statischen, tempoarmen Spiel; das Remis ist somit leistungsgerecht.

5
Tore und Karten

1:0 Schäffler (15', Handelfmeter, Rechtsschuss)

1:1 Karaman (30', Rechtsschuss, Peterson)

1. FC Nürnberg
Nürnberg

Mathenia 3 - Valentini 4 , Mühl 3,5, Sörensen 4 , Handwerker 5 - Krauß 3,5 , Nürnberger 4, Köpke 5, Dovedan 5,5 , Lohkemper 4 - Schäffler 3

Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf

Kastenmeier 3 - M. Zimmermann 4, Klarer 3,5, Danso 2,5, Sobottka 4 - J. Zimmer 4,5 , Piotrowski 3,5 , Bodzek 4 , Peterson 4 - Karaman 2,5 , Hennings 5

Schiedsrichter-Team
Robert Schröder

Robert Schröder Hannover

5
Spielinfo

Stadion

Max-Morlock-Stadion

Die Fortuna, auswärts noch ohne Punkt in dieser Spielzeit, begann zaghaft. Da jedoch auch der Club nicht viel zeigte, entwickelte sich eine Begegnung auf mäßigem Zweitliga-Niveau.

Klarer gegen Schäffler - VAR überrascht mit Elfmeter-Entscheidung

Nach zwölf Minuten rückte dann der VAR in den Mittelpunkt: Nach einer Hereingabe von Handwerker sprang der Ball im Strafraum bei einem Zweikampf zwischen Klarer und Schäffler dem Nünberger an die Hand, dennoch schaute sich Video-Assistent Daniel Siebert die Situation noch einmal an und bat Schiedsrichter Robert Schröder an den Monitor. Überraschend entschieden die Unparteiischen auf Handelfmeter, da Klarer mit der Hand am Ball gewesen sein soll. Den umstrittenen Elfmeter verwandelte Schäffler sicher (16.).

2. Bundesliga, 7. Spieltag

Im siebten Spiel ging der 1. FCN also zum siebten Mal in Führung, diesmal stellte sich zunächst allerdings keine Passivität ein. Stattdessen hatte Köpke noch einen guten Abschluss, den Keeper Kastenmeier parierte (23.).

Karaman kontert Schäffler

Von der Fortuna kam indes wenig, doch das änderte sich nach einer halben Stunde: Peterson spielte im Fallen in den Rückraum zu Karaman, der sich den Ball zurechtlegte und flach ins kurze Eck zum 1:1 abschloss - Mathenia war machtlos (30.).

Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, einzig eine Hereingabe von Peterson, die Karaman nicht mehr erreichte, sorgte nochmals für Gefahr (44.).

Personell veränderten beide Trainer zu Beginn des zweiten Durchgangs nichts. Am Spiel änderte sich ebenfalls wenig, auch wenn die Nürnberger deutlich die Spielkontrolle übernahmen.

Es bleibt überschaubar

Möglichkeiten brachte das jedoch nicht, auch nach der Pause prägten Fehlpässe und Ungenauigkeiten die zähe Angelegenheit der beiden Ex-Bundesligisten. Gefährlich wurde es erst in der Schlussphase, doch Kastenmeier passte gegen Lohkemper gut auf (73.).

Dann tauchte auch die Fortuna plötzlich nochmals gefährlich auf, der eingewechselte Pledl bediente von der Eckfahne den freistehenden Karaman, der allerdings aus wenigen Metern genau auf Mathenia köpfte (82.).

Club verspielt die nächste Führung

In den letzten Minuten waren die Gäste am Drücker, für einen Treffer reichte es jedoch nicht mehr. Somit bleiben beide Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte stecken - und der FCN verspielte somit zum fünften Mal in Folge eine Führung.

Der 1. FC Nürnberg gastiert nach der Länderspielpause am 23. November (20.30 Uhr) beim VfL Osnabrück. Düsseldorf empfängt bereits am Samstag zuvor (13 Uhr) den SV Sandhausen.

Die Trikots der Zweitligisten für die Saison 2020/21