15:46 - 17. Spielminute

Tor 0:1
Özcan
Linksschuss
Vorbereitung Czichos
Köln

15:49 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (Bielefeld)
F. Kunze
Bielefeld

16:00 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Köln)
Ki. Schindler
Köln

16:45 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Lasme
für F. Kunze
Bielefeld

16:47 - 59. Spielminute

Tor 1:1
Lasme
Rechtsschuss
Vorbereitung Okugawa
Bielefeld

16:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Andersson
für Modeste
Köln

16:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Thielmann
für Duda
Köln

16:59 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Ehizibue
für Ki. Schindler
Köln

16:59 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Hack
für Wimmer
Bielefeld

17:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Krüger
für Klos
Bielefeld

17:12 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Schaub
für Kainz
Köln

DSC

KOE

Bundesliga

Lasme sorgt für Punkteteilung auf der Alm

Köln nach der Pause mit großer Mühe

Lasme sorgt für Punkteteilung auf der Alm

Ausgleichsjubel: Joker und Torschütze Bryan Lasme mit Stürmer Fabian Klos (li.).

Ausgleichsjubel: Joker und Torschütze Bryan Lasme mit Stürmer Fabian Klos (li.). imago images

Arminia-Coach Frank Kramer nahm im Vergleich zum 0:1 in München zwei Änderungen vor - eine davon zwangsweise: Statt Andrade (Bank) und Vasiliadis (COVID-19-Infektion) begannen Laursen und Kunze. 

Kölns Trainer Steffen Baumgart war nach dem 4:1 im Derby gegen Gladbach zu einer Änderung gezwungen. Kapitän Hector (Oberschenkelblessur) wurde durch Schindler ersetzt. Schmitz rückte - wie in der zweiten Hälfte gegen den VfL - von der rechten auf die linke Abwehrseite.  

Özcans Tunnel - Schmitz rettet auf der Linie

Beide Teams verschwendeten kaum Zeit mit taktischem Abtasten, sondern versuchten, das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Modeste (4.) und Wimmer (7.) hatten die ersten kleineren Gelegenheiten. Insgesamt präsentierten sich die Kölner dabei zu Beginn etwas zielgerichteter, während es der Arminia immer wieder an der letzten Präzision fehlte. Ein gelungener Pass von Czichos leitete in der 17. Minute die Führung für die Domstädter ein. Der steil geschickte Özcan traf nach Tunnel von Ortega Moreno zum 1:0. 

Bundesliga, 14. Spieltag

Spieler des Spiels

Rafael Czichos Abwehr

2,5
Spielnote

Intensive, unterhaltsame Partie mit vielen kämpferischen Akzenten.

3
Tore und Karten

0:1 Özcan (17')

1:1 Lasme (59')

Arminia Bielefeld
Bielefeld

Ortega Moreno3 - Brunner2,5, Pieper3,5, Nilsson3, Laursen3,5 - Prietl3,5, F. Kunze3,5 , Wimmer2,5 , Schöpf3, Okugawa3 - Klos3

1. FC Köln
Köln

Schwäbe2,5 - Ki. Schindler4,5 , Kilian3,5, Czichos2,5, Schmitz4 - Skhiri4, Ljubicic4, Özcan3 , Kainz4 - Modeste4,5 , Duda5

Schiedsrichter-Team

Dr. Felix Brych München

4,5
Spielinfo
Stadion Schüco-Arena
Zuschauer 8.231

Nach der Führung erhöhte Bielefeld die Intensität ein wenig und kam nun auch zu guten Gelegenheiten. Der steil geschickte Klos scheiterte im Eins-gegen-eins am aus dem Tor gekommenen Schwäbe (25.). Wimmer wurde nach kleinem Solo im letzten Moment noch von Kilian gestoppt (42.), ehe Klos mit dem Pausenpfiff nach einem Eckball dem 1:1 sogar am nächsten kam: Doch sein Kopfball aus kurzer Distanz wurde von Schmitz im letzten Moment noch von der Torlinie gekratzt (45.+3).

Joker Lasme sticht sofort

Nach Wiederbeginn entwickelte sich schnell eine - zumindest in den Minuten nach der Halbzeit - recht nickelige Partie, in der die Arminia immer dominanter wurde. Nachdem Schöpf nach Vorarbeit des sehr agilen Wimmer noch knapp verzog (53.), gelang Bielefeld wenig später der verdiente Ausgleich: Nach einem Einwurf von Klos und Spielzug über Schöpf und Okugawa traf der erst kurz zuvor eingewechselte Lasme - es war das erste Bundesliga-Tor für den Franzosen (59.), der kurz zuvor für Sechser Kunze gekommen war. 

Die Arminia hatte nun Blut geleckt und spielte weiter mit Elan nach vorne - was allerdings auch den Gästen Räume öffnete. Kainz vergab eine gute Volleymöglichkeit indes ebenso (64.) wie Ljubicic kurz darauf, weil er nach einem Solo keinen Abnehmer für seinen Pass fand (68.). Näher dran am Sieg waren aber die Ostwestfalen: Wimmer zwang Schwäbe zu einer Flugparade (67.), der dann für den Österreicher eingewechselte Hack verzog aus guter Position (81.). 

Drei Serien halten - eine Premiere

Die Arminia erzielte damit zum 16. Mal in Folge gegen die Kölner mindestens einen Treffer. Dies gelang dem DSC noch gegen keinen anderen Verein. Damit gehen auch zwei weitere Serien weiter: Während Bielefeld zu Hause saisonübergreifend zum neunten Mal sieglos bleibt, blieb Köln zum achten Mal in der Fremde ohne Dreier. Im 14. Anlauf in der Bundesliga gab es allerdings erstmals überhaupt zwischen beiden Teams ein Remis auf der Alm.

Für die Bielefelder geht es am nächsten Samstag (15.30 Uhr) bei Hertha BSC weiter. Köln hat tags zuvor (20.30 Uhr) den FC Augsburg zu Gast.

Bilder zur Partie Arminia Bielefeld - 1. FC Köln