3. Liga
3. Liga Analyse
14:02 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Ziereis
Kopfball
Vorbereitung Hemmerich
Bayreuth

14:17 - 16. Spielminute

Gelbe Karte (Essen)
Bastians
Essen

14:43 - 42. Spielminute

Spielerwechsel (Essen)
Fandrich
für Eisfeld
Essen

14:48 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Bayreuth)
F. Weber
Bayreuth

15:10 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Essen)
Römling
Essen

15:13 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (Essen)
Heber
Essen

15:15 - 56. Spielminute

Tor 1:1
Young
Linksschuss
Vorbereitung Engelmann
Essen

15:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Steininger
für Stockinger
Bayreuth

15:27 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Andermatt
für Latteier
Bayreuth

15:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Götz
für T. Weber
Bayreuth

15:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Fenninger
für Ziereis
Bayreuth

15:28 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Essen)
Ennali
Essen

15:33 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Martin Thomann
für Nollenberger
Bayreuth

15:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Essen)
Harenbrock
für Kefkir
Essen

15:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Essen)
Berlinski
für Ennali
Essen

15:45 - 86. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Essen)
Römling
Essen

15:47 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Essen)
Rios Alonso
für Engelmann
Essen

15:49 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Bayreuth)
Andermatt
Bayreuth

15:49 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Essen)
Koczor
Essen

15:52 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Bayreuth)
Fenninger
Bayreuth

BAY

RWE

3. Liga

Remis in Bayreuth: Aufsteigerduell bleibt ohne Sieger

Essen wartet weiter auf den ersten Saison-Sieg

Remis in Bayreuth: Aufsteigerduell bleibt ohne Sieger

Essens Moritz Römling musste gegen die SpVgg Bayreuth mit Gelb-Rot vom Platz.

Essens Moritz Römling musste gegen die SpVgg Bayreuth mit Gelb-Rot vom Platz. IMAGO/Markus Endberg

Bayreuths Trainer Thomas Kleine setzte nach dem 0:2 gegen Zwickau auf vier Neue: Stockinger und T. Weber kehrten in die Startformation zurück, außerdem begannen Groiß und Ziereis. Lippert fehlte mit Rot-Sperre, Schwarz mit muskulären Problemen. Andermatt und Steininger saßen auf der Bank.

Essens Trainer Christoph Dabrowski schenkte im Vergleich zum 2:2 gegen Ingolstadt den gleichen Feldspielern das Vertrauen. Einzig im Tor musste er kurzfristig auf Golz (Hexenschuss) verzichten und setzte auf Wienand.

Spieler des Spiels

Sebastian Kolbe Tor

2
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 Ziereis (2')

1:1 Young (56')

mehr Infos
SpVgg Bayreuth
Bayreuth

Kolbe2 - T. Weber2 , Groiß3,5, F. Weber2,5 , Hemmerich3 - Latteier3 , Kirsch4, Nollenberger4 , Stockinger3,5 - Ziereis2 , Maderer4,5

mehr Infos
Rot-Weiss Essen
Essen

Wienand3 - Römling4,5 , Herzenbruch3, Bastians2 , Kefkir3 , Heber3 - Tarnat3, Eisfeld4 , Ennali2,5 , Young2,5 - Engelmann4,5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Mario Hildenbrand Wertheim

3,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Hans-Walter-Wild-Stadion
Zuschauer 3.920
mehr Infos

Die Partie begann mit einem Blitzstart der Hausherren: Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, als Ziereis eine Flanke von Hemmerich per Kopfball zur 1:0-Führung einköpfte (2.) - und Nollenberger wenig später sogar noch hätte nachlegen können (7.). Es dauerte 13 Minuten, bis auch Essen sich offensiv erstmals meldete. Kefkirs Freistoß konnte Kolbe über die Latte lenken.

3. Liga, 6. Spieltag

Im weiteren Verlauf pendelte sich das Geschehen auf Augenhöhe ein, keines der beiden Teams konnte offensiv dauerhaft für Druck sorgen. Die SpVgg hatte dabei die klareren Offensiv-Szenen - die beste Chance vergab erneut Nollenberger, der einen Querschläger an die Latte köpfte (37.). Vor dem Pausenpfiff versuchte Essen, sich vor dem Tor von Keeper Kolbe festzuspielen, den letzten Bällen fehlte es aber an Gefahr.

Nach dem Seitenwechsel gelang RWE dann der Ausgleich. Die Bayreuther Defensive konnte eine Kopfballstaffette der Gäste nicht unterbrechen, der Ball landete über Engelmann bei Young, der mit einem satten Linksschuss auf 1:1 stellte (56.). Essen behielt die Kontrolle und hielt Bayreuth in der Folge vom eigenen Kasten fern, ohne aber auf das zweite Tor zu drücken.

So mussten sich die Zuschauer bis zur Schlussphase gedulden, ehe es auf dem Platz noch einmal actionreich wurde. Zunächst verpasste Bayreuths Thomann ein Zuspiel von Herzenbruch nur knapp (80.), dann wurde Berlinski auf der Gegenseite von einem Abpraller überrascht und verstolperte den Ball direkt vor dem leeren Tor (84.).

In der 86. Minute ging der bereits verwarnte Römling ungeschickt in einen Zweikampf mit Götz und musste mit der Ampelkarte das Spielfeld verlassen. Auf die Schlussminuten hatte die Unterzahl der Gäste allerdings keinen Einfluss mehr - es blieb beim leistungsgerechten 1:1.

Weiter geht es für Bayreuth am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker) bei Waldhof Mannheim. RWE empfängt bereits am Freitagabend (19 Uhr, LIVE! bei kicker) Erzgebirge Aue.