3. Liga
3. Liga Analyse
19:13 - 10. Spielminute

Tor 1:0
König
Linksschuss
Vorbereitung P. Göbel
Zwickau

19:15 - 13. Spielminute

Gelbe Karte (Bayreuth)
Latteier
Bayreuth

19:28 - 25. Spielminute

Tor 2:0
Baumann
Kopfball
Vorbereitung Coskun
Zwickau

19:29 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Könnecke
Zwickau

19:42 - 39. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
T. Weber
für E. Schwarz
Bayreuth

20:12 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Bayreuth)
F. Weber
Bayreuth

20:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Ziereis
für Steininger
Bayreuth

20:21 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Stockinger
für Andermatt
Bayreuth

20:24 - 65. Spielminute

Rote Karte (Bayreuth)
Lippert
Bayreuth

20:27 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
M. Jansen
Zwickau

20:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Gomez
für Baumann
Zwickau

20:32 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Heinrich
für Nollenberger
Bayreuth

20:31 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Fenninger
für Maderer
Bayreuth

20:33 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Butzen
Zwickau

20:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
von Schroetter
für P. Göbel
Zwickau

20:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Krüger
für König
Zwickau

20:36 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Bayreuth)
Heinrich
Bayreuth

20:42 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Voigt
für Coskun
Zwickau

20:42 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Möker
für Könnecke
Zwickau

ZWI

BAY

3. Liga

Heimsieg gegen Bayreuth: Zwickau betreibt Wiedergutmachung

Lippert sieht nach Fehlentscheidung die Rote Karte

Heimsieg gegen Bayreuth: Zwickau betreibt Wiedergutmachung

Gute Laune in Zwickau: Der FSV gewann gegen Bayreuth.

Gute Laune in Zwickau: Der FSV gewann gegen Bayreuth. IMAGO/Eibner

Nach dem 0:5 bei der SV Elversberg am vergangenen Spieltag musste sich beim FSV Zwickau einiges ändern und von Beginn an zeigten sich die Mannen von Joe Enochs gewillt, vor heimischen Publikum eine bessere Leistung zu zeigen. Bereits nach zwei Minuten hatten die Hausherren, bei denen Kusic, Jansen, Baumann und König anstelle von Ziegele, Löhmannsröben, Möker und Gomez begannen, die erste Gelegenheit, Neuzugang Kusic verpasste jedoch die frühe Führung (2.).

Die Gäste aus Bayreuth, bei denen Thomas Kleine nach dem ersten Saisonsieg, einem 1:0 über den VfL Osnabrück, Hemmerich und Steininger für Weber und Stockinger in die Partie schickte, zeigten sich von dem frühen Druck schwer beeindruckt. Und so war das frühe 1:0 für die Hausherren auch absolut verdient: Nach einem Freistoß von Göbel stand Routinier König sträflich frei, der Stürmer hatte aus kurzer Distanz keine Probleme, die Kugel an Kolbe vorbei im Bayreuther Tor unterzubringen (10.). 

Baumann erhöht - Hemmerich fehlen nur Zentimeter 

3. Liga, 5. Spieltag

Von diesem Treffer ermutigt, spielte Zwickau weiter nach vorne und belohnte sich dann in der 25. Minute für den anschaulichen Pressing-Fußball. Erneut war ein hoher Ball der Ausgangspunkt und wieder bereitete König den Gästen große Probleme: Der Torschütze zum 1:0 legte mustergültig ab auf Coskun, der zwar noch am stark reagierenden Kolbe scheiterte, den Nachschuss verwandelte Baumann dann aber sicher zum 2:0 (25.).

Doch auch die Gäste kamen kurz darauf zu ihrer ersten großen Chance: Hemmerichs Freistoß verpasste das Tor nur knapp - Brinkies wäre machtlos gewesen. Ansonsten blieb die Offensive der Spielvereinigung jedoch blass und so ging es mit einem verdienten 2:0 in die Pause (28.).

Bayreuth wird besser - Lippert sieht Rot

Bayreuth kam unverändert, aber dafür mit deutlich mehr Tempo aus der Kabine, war griffiger in den Zweikämpfen und setzte Zwickau zunehmend unter Druck. Dennoch galt die erste bessere Chance der zweiten Hälfte erneut den Hausherren, Jansens Versuch aus der zweiten Reihe flog allerdings über den Querbalken (55.). 

Auf der Gegenseite versuchte Nollenberger Ähnliches, doch Brinkies konnte seinen Abschluss am Pfosten vorbei lenken (64.). Doch gerade als Bayreuth besser wurde, nahm eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters jegliches Momentum der Gäste: Nach einer geklärten Ecke sprintete Könnecke los und wurde vom heranstürmenden Lippert im Sprung umgecheckt - eine klare Gelbe Karte. Anders sah das jedoch Patrick Hanslbauer, der den Bayreuther Verteidiger mit glatt Rot vorzeitig zum Duschen schickte (65.). 

In der Folge rannte Bayreuth in Unterzahl an, wodurch sich für die Hausherren immer wieder Räume eröffneten: Gomez scheiterte jedoch an Kolbe (72.) und auch Voigts Versuch kurz vor Schluss fand nicht den Weg ins Tor (90.+3). Auch die Gäste versuchten es weiter mutig, dennoch reichte es nur selten, um Brinkies im Zwickauer Tor vor Probleme zu stellen. Weber, der bei einem Freistoß am höchsten stieg und den FSV-Kapitän per Kopf prüfte, sorgte noch einmal kurz für Unsicherheit bei den Sachsen (75.), doch zum Anschlusstreffer reichte es nicht mehr.

In der kommenden Woche gastiert Zwickau am Samstag (14 Uhr) beim SC Verl. Bayreuth empfängt zum Kellerduell zur gleichen Zeit Mitaufsteiger Rot-Weiss Essen.