15:45 - 15. Spielminute

Tor 0:1
Lewandowski
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Bayern

15:45 - 15. Spielminute

Gelbe Karte (Union)
Jaeckel
Union

15:54 - 23. Spielminute

Tor 0:2
Lewandowski
Rechtsschuss
Bayern

16:00 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Süle
Bayern

16:06 - 35. Spielminute

Tor 0:3
L. Sané
Linksschuss
Vorbereitung T. Müller
Bayern

16:14 - 43. Spielminute

Tor 1:3
Gießelmann
Linksschuss
Vorbereitung Haraguchi
Union

16:51 - 61. Spielminute

Tor 1:4
Coman
Rechtsschuss
Vorbereitung T. Müller
Bayern

16:52 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Musiala
für L. Sané
Bayern

16:53 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Ryerson
für Trimmel
Union

16:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
K. Behrens
für Awoniyi
Union

16:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Teuchert
für Prömel
Union

16:55 - 65. Spielminute

Tor 2:4
Ryerson
Linksschuss
Vorbereitung K. Behrens
Union

16:58 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Upamecano
für Hernandez
Bayern

16:58 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Sabitzer
für Tolisso
Bayern

16:58 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Pavard
für Stanisic
Bayern

17:05 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Möhwald
für Haraguchi
Union

17:05 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Voglsammer
für Becker
Union

17:09 - 79. Spielminute

Tor 2:5
T. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung Upamecano
Bayern

17:10 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Gnabry
für Coman
Bayern

FCU

FCB

Bundesliga

Tor-Festival an der Alten Försterei - Lewandowski eröffnet

Union zeigt Rückgrat und muss sich dennoch geschlagen geben

Tor-Festival an der Alten Försterei - Lewandowski eröffnet

Rehabilitation in Berlin-Köpenick: Drei Tage nach dem 0:5 in Mönchengladbach jubeln wieder die Bayern. 

Rehabilitation in Berlin-Köpenick: Drei Tage nach dem 0:5 in Mönchengladbach jubeln wieder die Bayern.  getty images

Nach gut einer halben Stunde sah es nach einer ziemlich deutlichen Angelegenheit aus. Sané hatte gerade das 3:0 für den FC Bayern erzielt, die Münchner waren obenauf, Union Berlin drohte ein Debakel. Was für eine Reaktion die Eisernen dann aber zeigten, das war imponierend. 

Mehr als 30 Minuten lang hatten die Bayern das Spiel nach Belieben beherrscht und ihre Überlegenheit in Person von Lewandowski (15., Handelfmeter, 23., indirekter Freistoß) und Sané (34.) mit drei Toren untermauert - doch dann zeigte auch Union seine Klasse. Das Ergebnis: ein sehr unterhaltsames Fußballspiel, in dem die individuelle Qualität der Bayern zwar nicht verborgen blieb, in dem es Union aber auch gelang, die Mängel der Münchner offenzulegen. 

Nagelsmann ändert seine Startelf auf vier Positionen

Nach dem 0:5 in Mönchengladbach hatte der noch in Isolation befindliche Julian Nagelsmann seine Startelf auf vier Positionen verändert. Süle, Stanisic, Tolisso und Coman begannen anstelle von Upamecano, Pavard, Goretzka und Gnabry. Auch bei Union gab es vier Wechsel im Vergleich zum Pokalspiel in Mannheim. Luthe kehrte ins Tor zurück und ersetzte Rönnow, außerdem spielten Gießelmann, Khedira und Awoniyi für Oczipka, Voglsammer und Behrens.

10. Spieltag

Spieler des Spiels
Bayern München

Thomas Müller Mittelfeld

1,5
Spielnote

Ein sehr unterhaltsames Spiel mit hoher Intensität, Tempo und fußballerischer Qualität.

2
Tore und Karten

0:1 Lewandowski (15', Handelfmeter, Rechtsschuss)

0:2 Lewandowski (23', indirekter Freistoß, Rechtsschuss)

0:3 L. Sané (35', Linksschuss, T. Müller)

1:3 Gießelmann (43', Linksschuss, Haraguchi)

1:4 Coman (61', Rechtsschuss, T. Müller)

2:4 Ryerson (65', Linksschuss, K. Behrens)

2:5 T. Müller (79', Rechtsschuss, Upamecano)

1. FC Union Berlin
Union

Luthe4 - Jaeckel4 , Knoche4, Baumgartl4 - Trimmel3,5 , R. Khedira4, Gießelmann4 , Prömel4 , Haraguchi3 - Becker3,5 , Awoniyi4

Bayern München
Bayern

Neuer4 - Stanisic4,5 , Süle3,5 , Hernandez3,5 , Davies3 - Kimmich3,5, Tolisso4,5 , Coman2 , T. Müller1,5 , L. Sané2 - Lewandowski2

Schiedsrichter-Team
Harm Osmers

Harm Osmers Hannover

3
Spielinfo

Stadion

Stadion An der Alten Försterei

Zuschauer

16.509

Zu Beginn ließen die Bayern keine Fragen aufkommen und traten aufs Gaspedal. Union blieb oft nur das Nachsehen, doch in der Schlussphase der ersten Hälfte fanden auch die Berliner ins Spiel. Gießelmann verkürzte (43.) - und nach Wiederbeginn hatten die Eisernen ihre beste Phase. Mehrmals waren sie dem Anschlusstreffer nahe, denn die Bayern waren in der Defensive nicht immer auf der Höhe, wenn es bei Union schnell ging, dann aber traf Coman aus heiterem Himmel (60.). 

Der eingewechselte Ryerson brauchte zwar nicht lange, um erneut zu antworten (64.), gut zehn Minuten vor dem Ende war es aber Müller vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen (79.). So stand am Ende zwar ein vollkommen verdienter Sieg für die Bayern, die 90 Minuten hatten aber auch gezeigt, dass die Mannschaft derzeit verwundbarer als sonst ist. 

Am Dienstag (21 Uhr) geht es dann in der Champions League gegen Benfica Lissabon, Union Berlin trifft am Donnerstag (21 Uhr) in der Conference League auf Feyenoord Rotterdam.

Bilder zur Partie 1. FC Union Berlin - Bayern München