3. Liga
3. Liga Analyse
19:06 - 6. Spielminute

Tor 1:0
L. Röser
Linksschuss
Vorbereitung Jakob
Türkgücü

19:12 - 12. Spielminute

Tor 2:0
L. Röser
Rechtsschuss
Vorbereitung Maier
Türkgücü

19:16 - 16. Spielminute

Tor 2:1
J. Gjasula
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Bertram
Magdeburg

19:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Sararer
Türkgücü

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
A. Müller
für Koglin
Magdeburg

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
S. Conteh
für Jakubiak
Magdeburg

20:08 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
J. Gjasula
Magdeburg

20:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Beck
für Granatowski
Magdeburg

20:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Sijaric
für Sararer
Türkgücü

20:25 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
A. Müller
Magdeburg

20:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Kircicek
für Jakob
Türkgücü

20:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Rorig
für Ernst
Magdeburg

20:38 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Tosun
Türkgücü

20:52 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
S. Conteh
Magdeburg

20:58 - 90. + 11 Spielminute

Gelb-Rote Karte (Magdeburg)
A. Müller
Magdeburg

20:59 - 90. + 12 Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Barry
Türkgücü

20:54 - 90. + 7 Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Awoudja
für L. Röser
Türkgücü

20:54 - 90. + 7 Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Gorzel
für Tosun
Türkgücü

MÜN

FCM

3. Liga

Türkgücü München rückt dank Rösers Traumtor näher an die Spitzenplätze

Magdeburgs Coach Titz mit Niederlage beim Debüt

Türkgücü München rückt dank Rösers Traumtor näher an die Spitzenplätze

Entscheidendes Traumtor: Türkgücüs Lucas Röser (li.) bei seinem Hackentreffer zum zwischenzeitlichen 2:0.

Entscheidendes Traumtor: Türkgücüs Lucas Röser (li.) bei seinem Hackentreffer zum zwischenzeitlichen 2:0. imago images

Türkgücüs Interimscoach Andreas Pummer, der nach der Entlassung Alexander Schmidts vorerst übernommen hatte, nahm gegenüber der 1:3-Niederlage gegen Wehen Wiesbaden zwei Wechsel vor: Tosun und Röser starteten für Stangl (nicht im Kader) und Sijaric (Bank).

Magdeburgs neuer Trainer Christian Titz wechselte nach dem 0:1 gegen Dresden dreimal: Bertram, Gjasula und Burger ersetzten Conteh (Bank), Jacobsen und Bittroff (beide Gelb-gesperrt).

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Röser-Doppelpack inklusive Hacken-Traumtor: Türkgücü trotzt heftigen Schneefall

alle Videos in der Übersicht

Magdeburg nach Traumtor früh zurück - Gjasula vom Punkt

Der Tabellen-19. aus Magdeburg startete engagiert, wurde aber früh eiskalt erwischt: Bei einem abgefälschten Schuss von Röser hatte Behrens im Tor der Magdeburger keine Chance (6.). Doch damit nicht genug: Wenige Minuten später gab es direkt den nächsten Nackenschlag, als Röser erneut für Türkgücü traf - diesmal per Hacken-Traumtor aus der Luft(13.). Titz' Debüt an der Seitenlinie der Magdeburger begann denkbar schlecht.

3. Liga, 24. Spieltag

Tore und Karten

1:0 L. Röser (6', Linksschuss, Jakob)

2:0 L. Röser (12', Rechtsschuss, Maier)

2:1 J. Gjasula (16', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Bertram)

Türkgücü München
Türkgücü

Vollath3,5 - Park3, Sorge3,5, Kusic3, Jakob2,5 - Maier3, Barry3 , Sararer4,5 , Tosun3 - L. Röser2 , P. Sliskovic3,5

1. FC Magdeburg
Magdeburg

M. Behrens3,5 - Ernst3,5 , Tob. Müller3, Koglin4,5 , Burger3,5 - J. Gjasula3 , Jakubiak4 , Granatowski3,5 - Bertram2,5, Sané4, Obermair3,5

Schiedsrichter-Team
Tom Bauer

Tom Bauer Neuhofen

2
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Der FCM blieb jedoch in der Partie, meldete sich offensiv an und wurde prompt belohnt: Gjasula verwandelte einen Elfmeter nach Foul von Türkgücü-Keeper Vollath an Bertram (15.) sicher (16.). Nach der turbulenten Anfangsphase wurde es auf dem Platz anschließend etwas ruhiger, beide Teams boten sich aber durchaus weiter einen offensiven Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Maiers Freistoß ging nur knapp über das Magdeburger Gehäuse (27.), Rösler hatte kurz darauf die Chance auf den Dreierpack, verzog aber aus kurzer Distanz (32.). Auf der Gegeseite vergaben Granatowski (25.) und Jakubiak (33.).

Türkgücü vergibt Vorentscheidung - Spiel unterbrochen

Nach der Pause übernahm Türkgücü München wieder die Kontrolle. Der FCM hielt zwar weiter gut dagegen, kam aber nicht zu Torchancen. Gefährlich wurde es erst in der 63. Minute wieder - dann aber so richtig: Sararer lief nach einem Fehler des FCM plötzlich alleine aufs Tor zu, wurde in letzter Sekunde noch soeben vom pfeilschnellen Conteh eingeholt. Kurz darauf vergab auch der für Sararer eingewechselte Joker Sijaric (66.).

Hefiger Schneefall im Stadion an der Grünwalder Straße.

Hefiger Schneefall im Stadion an der Grünwalder Straße zwang Referee Tom Bauer zur Unterbrechung der Partie. imago images

In der Schlussphase setzte dann heftiger Schneefall ein, der Referee Tom Bauer sogar dazu bewegte, das Spiel zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit zu unterbrechen. Am Ende wurde das Spiel aber doch wieder freigegeben. Auf dem Feld entstanden aufgrund der Bedingungen aber kaum noch nennenswerte Szenen. Fast mit dem Schlusspfiff sah Magdeburgs Andreas Müller noch die Ampelkarte (90.+11). Letztlich blieb es beim 2:1-Erfolg für Türkgücü München, das nach fünf Spielen ohne Sieg mit Interimscoach Andreas Pummer also direkt wieder dreifach punktete. Magdeburg und Neu-Trainer Titz sind seit nunmehr vier Partien ohne Punktgewinn und finden sich weiter auf dem vorletzten Platz wieder.

Die Münchner sind am Samstag (14 Uhr) in Lübeck zu Gast. Der 1. FC Magdeburg empfängt am Sonntag (14 Uhr) den SC Verl.

Die Trainer in der 3. Liga

Spielersteckbrief J. Gjasula
J. Gjasula

Gjasula Jurgen

Spielersteckbrief L. Röser
L. Röser

Röser Lucas