18:10 - 10. Spielminute

Tor 0:1
Thiaw
Eigentor, rechte Schulter
Vorbereitung Bailey
Leverkusen

18:11 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Uth
Schalke

19:16 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Dragovic
Leverkusen

19:16 - 59. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Tah
Leverkusen

19:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Hoppe
für Boujellab
Schalke

19:24 - 67. Spielminute

Tor 0:2
Baumgartlinger
Kopfball
Vorbereitung Bailey
Leverkusen

19:28 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Sinkgraven
Leverkusen

19:30 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Hoppe
Schalke

19:29 - 72. Spielminute

Foulelfmeter
Skrzybski
verschossen
Schalke

19:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Tapsoba
für Wirtz
Leverkusen

19:35 - 78. Spielminute

Tor 0:3
Schick
Linksschuss
Vorbereitung Amiri
Leverkusen

19:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bellarabi
für Schick
Leverkusen

19:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Bozdogan
für Skrzybski
Schalke

19:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Mendyl
für Oczipka
Schalke

19:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Weiser
für L. Bender
Leverkusen

S04

LEV

Bundesliga

Thiaw im Pech, Skrzybski vergibt Elfmeter - Bayer siegt souverän

Schalke zum 26. Mal ohne Sieg - Werkself nun Zweiter

Thiaw im Pech, Skrzybski vergibt Elfmeter - Bayer siegt souverän

Szene mit Folgen: Aus diesem Zweikampf zwischen Malick Thiaw (verdeckt) und Aleksandar Dragovic resultierte das 1:0 für Bayer.

Szene mit Folgen: Aus diesem Zweikampf zwischen Malick Thiaw (verdeckt) und Aleksandar Dragovic resultierte das 1:0 für Bayer. imago images

Schalke-Coach Manuel Baum nach nach der 1:4-Niederlage in Mönchengladbach vier Änderungen vor: Weil im Tor neben Rönnow (muskuläre Probleme) auch Fährmann angeschlagen ausfiel, kam Nummer drei Langer (35) zu seinem erst zweiten Bundesliga-Einsatz überhaupt. Zudem starteten Stambouli, Oczipka und Boujellab für Nastasic (Magen-Darm-Infekt), Ludewig und Hoppe (beide Bank).

Leverkusens Trainer Peter Bosz wechselte nach dem 3:2 gegen OGC Nizza in der Europa League dreimal: Statt Wendell, Bellarabi (beide Bank) und Demirbay (positiver Covid-19-Test) begannen Sinkgraven, Wirtz und Bailey.

Thiaws Eigentor macht den Unterschied

Leverkusen übernahm von Beginn an das Zepter, Bailey vergab eine erste Gelegenheiten aus kurzer Distanz und spitzem Winkel (5.). Für die Schalker tauchte Raman wenig später recht frei im Strafraum auf, entschied sich indes zu einem Abspiel in Richtung Uth, das Sinkgraven im letzten Moment unterband (7.). Wenig später ging Bayer mit etwas Glück in Führung: Nach einem Eckball rangelten Dragovic und Thiaw am Fünfmeterraum mit einander. Vom Schalker prallte die Kugel letztlich auf das eigene Tor - Langer konnte den Treffer nicht mehr verhindern (10.). Die Königsblauen reklamierten anschließend ein Schieben von Dragovic, doch nach kurzer Beratung des Unparteiischen-Gespanns zählte der Treffer.

Bundesliga: 10. Spieltag

Spieler des Spiels
Bayer 04 Leverkusen

Julian Baumgartlinger Mittelfeld

2
Spielnote

Eine einseitige Partie. Für Unterhaltung sorgten allein die Gäste durch flotte Kombinationen und viele Torabschlüsse.

3
Tore und Karten

0:1 Thiaw (10', Eigentor, rechte Schulter, Bailey)

0:2 Baumgartlinger (67', Kopfball, Bailey)

0:3 Schick (78', Linksschuss, Amiri)

FC Schalke 04
Schalke

Mi. Langer 2 - Thiaw 4,5 , Kabak 4, Stambouli 4, Oczipka 4 - Mascarell 3,5, S. Serdar 5, Skrzybski 5 , Boujellab 3,5 , Raman 4,5 - Uth 4

Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen

Hradecky 2 - L. Bender 3,5 , Tah 3 , Dragovic 3 , Sinkgraven 2,5 - Baumgartlinger 2 , Wirtz 2 , Amiri 2,5 - Bailey 3,5, Schick 2,5 , Diaby 4

Schiedsrichter-Team
Benjamin Cortus

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

2
Spielinfo

Stadion

Veltins-Arena

In den Minuten nach der Führung drängte die Werkelf auf das 2:0. Bailey scheiterte im Eins-gegen-eins an Langer (11.), Schick traf eine Volleyabnahme frei vor dem Tor nicht richtig (14.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte fand sich S04 ein wenig besser zurecht und sorgte ab und an auch für Entlastung. Ein Abseitstreffer von Boujellab erhielt indes aufgrund der vorangegangenen Abseitsstellung von Uth zu Recht keine Anerkennung (32.). Aber auch Bayer wurde vor der Pause noch einmal gefährlich, Bailey zwang Langer in der 36. Minute zu einer Parade. Mit der knappen Führung für Leverkusen ging es in die Pause.

Nach der Pause hatte zunächst wieder Leverkusen die erste Chance. Langer parierte einen Freistoß von Amiri im Flug (51.). Im weiteren Verlauf gewährte Bayer den Gelsenkirchenern immer wieder Räume, die S04 allerdings nur selten zu nutzen wusste. Auf der Gegenseite suchte die Bosz-Elf immer wieder direkt Abschlüsse. So zwang Baumgartlinger Langer aus der Distanz zu einer weiteren Parade. Nach der folgenden Ecke aber erzielte Baumgartlinger per Kopf das 2:0 (67.).

Skrzybski vergibt vom Punkt

Die Vorentscheidung? Noch nicht, denn wenig später bot sich Schalke nach Foul von Sinkgraven an Serdar im Strafraum die Chance zum Anschlusstreffer. Doch Skrzybskis Elfmeter parierte Hradecky ebenso wie den zweiten Versuch von Raman per Kopf (72.). Wenige Minuten danach machte Leverkusen den Sieg und den damit verbundenen Sprung auf Platz zwei endgültig perfekt. Schick vollendete einen schnellen Bayer-Angriff nach Ballverlust von Skrzybski eiskalt zum 3:0-Endstand (78.).

Schalke hofft nun am Sonntag (15.30 Uhr) in Augsburg auf den ersten Sieg nach 26 Bundesliga-Partien. Leverkusen empfängt am Donnerstag (18.55 Uhr) Slavia Prag in der Europa League zum Kampf um den Gruppensieg. In der Bundesliga folgt am Sonntag (18 Uhr) das Heimspiel gegen Hoffenheim.

Bilder zur Partie FC Schalke 04 - Bayer 04 Leverkusen