3. Liga
3. Liga Analyse
14:04 - 4. Spielminute

Tor 1:0
Jacob
Linksschuss
Vorbereitung Cuni
Saarbrücken

14:33 - 32. Spielminute

Tor 2:0
Cuni
Rechtsschuss
Vorbereitung Neudecker
Saarbrücken

14:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Kusic
Zwickau

15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Herrmann
für Kusic
Zwickau

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Gomez
für Könnecke
Zwickau

15:12 - 54. Spielminute

Tor 3:0
Jacob
Rechtsschuss
Vorbereitung Neudecker
Saarbrücken

15:14 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Assibey-Mensah
für Coskun
Zwickau

15:17 - 59. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Ziegele
Zwickau

15:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Günther-Schmidt
für Cuni
Saarbrücken

15:24 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Voigt
für P. Göbel
Zwickau

15:25 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Krüger
für Baumann
Zwickau

15:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Zellner
für Thoelke
Saarbrücken

15:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Schwede
für Jänicke
Saarbrücken

15:37 - 79. Spielminute

Tor 3:1
Krüger
Kopfball
Vorbereitung Herrmann
Zwickau

15:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Frantz
für Kerber
Saarbrücken

15:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Zeitz
für Neudecker
Saarbrücken

15:52 - 90. + 5 Spielminute

Tor 3:2
Assibey-Mensah
Rechtsschuss
Zwickau

15:47 - 90. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Zwickau)
Ziegele
Zwickau

15:48 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Günther-Schmidt
Saarbrücken

SBR

ZWI

3. Liga

Zwickau-Aufholjagd zu spät: Saarbrücken siegt bei Ziehl-Debüt

Cuni, Neudecker und Jacob führen den FCS zum Sieg

Zwickaus Aufholjagd kommt zu spät: Saarbrücken jubelt bei Ziehls Debüt

Sebastian Jacob bejubelt seinen ersten Treffer des Tages.

Sebastian Jacob bejubelt seinen ersten Treffer des Tages. IMAGO/Jan Huebner

Der Interimstrainer des 1. FCS, Rüdiger Ziehl, veränderte im Vergleich zu der 0:1-Auswärtsniederlage gegen den SV Waldhof Mannheim die Startformation zweimal. Uaferro und Boeder begannen für Zellner und Schwede (beide Bank).

FSV-Trainer Joseph Enochs tauschte nach der 0:1-Heimpleite gegen den SV Wehen Wiesbaden dreimal. Löhmannsröben, Coskun und König durften für Jansen (gelbgesperrt), Herrmann und Gomez (beide Bank) starten.

Saarbrücken mit dem Blitzstart

3. Liga - 12. Spieltag

Der FCS gelang ein perfekter Start in die Begegnung. Erst rettete Kusic auf der Linie (1.). Kurz danach durften aber die Gastgeber doch jubeln. Cuni legte vor dem Tor auf seinen Sturmpartner Jacob quer, der Engelhardt keine Chance ließ und zum 1:0 traf (3.). 

Nach und nach übernahmen aber die Gäste die Spielkontrolle. Besonders das Zusammenspiel zwischen Coskun und König funktionierte. Nach einer Flanke auf König war aber Batz zur Stelle und verhinderte den Ausgleich (10.).

Neudecker legt zweimal auf

Doch auch Saarbrücken spielte sich Torchancen heraus. Neubauer fand mit einer flachen Flanke Cuni, der aus kurzer Distanz an Engelhardt scheiterte (28.). Auf der anderen Seite konnte sich aber auch Torwartkollege Batz erneut auszeichnen, der einen Kopfball von Baumann parierte (31.).

Im direkten Gegenzug zeigte Neudecker seine ganze Klasse und hob den Ball über die Abwehr zu Cuni, der den Ball an Engelhardt vorbeispitzelte (2:0, 32.).

Nach der Pause waren es wieder die Gäste, die das Spiel machten. Enochs brachte frische Offensivkräfte, aber wieder war es der FCS, der das Tor machte. Jacob, nahm einen Ball von Neubauer gut mit und schloss 20 Meter vor dem Tor aus halbrechter Position ab (3:0, 54.).

Zwickau bemühte sich schnell ein Tor zu erzielen, aber Saarbrücken machte das Zentrum gut zu und zwang die Gäste zu Ballverlusten. Umschaltaktionen des FCS kamen aber nicht zustande.

Zwickaus Tore kommen zu spät

Kurz sah es so aus, als wäre Batz unüberwindbar, dann konnte der eingewechselte Krüger nach einer Ecke einnicken (79.).  In der 90. Minute schwächten sich die Gäste noch einmal selbst. Ziegele sah nach einem Schubser gegen Günther-Schmidt Gelb-Rot. Mit der letzten Aktion des Spiels fiel dann noch der Anschlusstreffer. Assibey-Mensah schoss aus 17 Metern und der Ball wurde abgefälscht, trotzdem sah Batz da nicht glücklich aus (90. + 5.). 

Ziehls Debüt ist geglückt, auch wenn Zwickau einen Punkt verdient gehabt hätte. Die zwei Tore der Schwäne kamen zu spät und so können sich die sehr effizienten Saarbrücker über drei Punkte freuen.

Der 1. FC Saarbrücken ist am kommenden Samstag zu Gast bei der SG Dynamo Dresden (22. Oktober, 14 Uhr). Einen Tag früher eröffnet der FSV Zwickau den 3. Liga-Spieltag gegen den SC Freiburg II ab 19 Uhr.