3. Liga
3. Liga Analyse
13:04 - 1. Spielminute

Tor 0:1
Martinovic
Rechtsschuss
Vorbereitung F. Wagner
Mannheim

13:25 - 23. Spielminute

Tor 1:1
Abifade
Rechtsschuss
Vorbereitung Faßbender
Meppen

13:26 - 24. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
Russo
für Höger
Mannheim

13:40 - 38. Spielminute

Tor 2:1
Abifade
Linksschuss
Vorbereitung Dombrowka
Meppen

13:41 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
F. Wagner
Mannheim

13:49 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
Winkler
Mannheim

13:51 - 45. + 3 Spielminute

Tor 3:1
Käuper
Rechtsschuss
Vorbereitung Pourié
Meppen

13:50 - 45. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Käuper
für Blacha
Meppen

14:10 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
Taz
für Winkler
Mannheim

14:10 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
Kother
für Lebeau
Mannheim

14:10 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
Sohm
für F. Wagner
Mannheim

14:21 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Mannheim)
Ekincier
für Malachowski
Mannheim

14:23 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Risch
für Piossek
Meppen

14:24 - 61. Spielminute

Tor 4:1
Abifade
Rechtsschuss
Vorbereitung Dombrowka
Meppen

14:29 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
Russo
Mannheim

14:40 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
Karbstein
Mannheim

14:40 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Mannheim)
M. Seegert
Mannheim

14:43 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Kleinsorge
für Faßbender
Meppen

14:43 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Mazagg
für Abifade
Meppen

14:43 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Hemlein
für Pepic
Meppen

14:48 - 84. Spielminute

Tor 4:2
Ekincier
Rechtsschuss
Vorbereitung Bahn
Mannheim

14:47 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Käuper
Meppen

14:56 - 90. + 2 Spielminute

Tor 5:2
Risch
Linksschuss
Vorbereitung Pourié
Meppen

14:57 - 90. + 3 Spielminute

Tor 6:2
Kleinsorge
Linksschuss
Vorbereitung Hemlein
Meppen

14:44 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Duray
Meppen

14:44 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Mazagg
Meppen

MEP

MAN

3. Liga

Abifade schnürt Dreierpack: Meppen gewinnt Spektakel bei Neidharts Rückkehr

Käuper trifft mit erstem Ballkontakt

Abifade schnürt Dreierpack: Meppen gewinnt Spektakel bei Neidharts Rückkehr

Gelungener Nachmittag: Gleich sechs Mal durfte Meppen gegen Mannheim jubeln.

Gelungener Nachmittag: Gleich sechs Mal durfte Meppen gegen Mannheim jubeln. IMAGO/Werner Scholz

Meppens Trainer Stefan Krämer nahm nach dem  0:4 bei den Münchner Löwen zwei Veränderungen vor: Im Mittelfeld rückten Faßbender und Piossek für Feigenspan und Käuper (beide Bank) in die Startelf.

Waldhof-Coach Christian Neidhart wechselte im Vergleich zum 1:0 gegen Aue gleich viermal: Verteidiger Rossipal (nicht im Kader) wurde von Malachowski ersetzt. Außerdem kamen Lebeau, Winkler und Wagner für Russo, Ekincier und Taz.

Trotz Rückstand in Minute eins: Meppen demontiert Mannheim

alle Videos in der Übersicht

Mannheimer Blitzstart

Die Partie nahm sich keine Abtastphase. Keine Minute war gespielt, da gingen die Gäste bereits in Führung: Wagners Heber erwischte die Meppener Defensive kalt, sodass Martinovic frei im Sechzehner auftauchte. Im Eins-gegen-eins ließ er sich die Chance nicht nehmen und netzte aus der Drehung zur Führung ein (1.).  In der Folge hatte Mannheim das Spiel weitestgehend in den Griff. Meppen war offensiv bemüht, entfachte aber nur selten Gefahr. 

3. Liga, 4. Spieltag

Spieler des Spiels

Samuel Abifade Mittelfeld

1
Tore und Karten

0:1 Martinovic (1')

1:1 Abifade (23')

SV Meppen
Meppen

Kersken2,5 - Ballmert3, Puttkammer3, Fedl3, Dombrowka3 - Blacha3 , Pepic2 , Faßbender3 , Piossek2,5 , Abifade1 - Pourié3

SV Waldhof Mannheim
Mannheim

M. Behrens3,5 - Riedel5, M. Seegert4 , Karbstein3,5 , Malachowski5 - Höger , F. Wagner5 , Lebeau5 , Bahn5, Winkler5 - Martinovic4

Schiedsrichter-Team

Eric-Dominic Weisbach Halle

3
Spielinfo
Stadion Hänsch-Arena
Zuschauer 6.533

Wenn beim SVM etwas ging, dann über den aktiven Abifade, der immer wieder Tempo ins Spiel brachte. Der war es dann auch, der mit der ersten echten Chance den Ausgleich erzielte. Einen Sprint über das halbe Feld veredelte er per Lupfer (23.). Die Hausherren waren nun ein wenig besser im Spiel, konnten sich jedoch kein echtes Übergewicht erarbeiten. 

Käuper trifft mit erstem Ballkontakt - Meppen dreht die Partie

Trotzdem stellten sie noch vor der Pause die Weichen auf Sieg: Erst wuchtete der überragende Abifade die Kugel aus der zweiten Reihe ins Netz (38.), dann traf der wenige Sekunden zuvor erst eingewechselte Käuper mit seinem ersten Ballkontakt zum 3:1 (45.+4).

Davon erholte sich Waldhof auch im zweiten Durchgang nicht. Mannheim tauchte zwar in Person von Martinovic zweimal gefährlich vor dem Meppener Kasten auf (58., 73.), Schlussmann Kersken konnte jedoch parieren. Auf der anderen Seite zeigten sich die Hausherren enorm effektiv. Abifade schnürte mit einem sehenswerten Abschluss den Dreierpack  und machte damit alles klar (61.). 

Kleinsorge macht das halbe Dutzend voll

In der Schlussphase kam nach dem Treffer von Ekincier kurz nochmal Hoffnung auf (84.), doch die folgende Drangphase trug keine Früchte mehr. Vielmehr wurde es in der Nachspielzeit bitter: Risch (90.+2) und Kleinsorge (90.+3) veredelten zwei Konter und machten das Mannheimer Debakel perfekt.

Waldhof hat am nächsten Samstag gegen Borussia Dortmund II (14 Uhr) die Chance, die Klatsche hinter sich zu lassen. Meppen ist erst am Sonntag zur gleichen Zeit gegen Duisburg gefragt.

tmo