3. Liga
3. Liga Analyse
14:07 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Goppel
Rechtsschuss
Vorbereitung Wurtz
Wiesbaden

14:13 - 12. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Reinthaler
Wiesbaden

14:24 - 23. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Carstens
Wiesbaden

14:32 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Jacobsen
Wiesbaden

14:33 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Aue)
Schreck
Aue

14:39 - 37. Spielminute

Tor 0:2
E. Taffertshofer
Rechtsschuss
Wiesbaden

14:43 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Aue)
Nkansah
Aue

15:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Thiel
für Knezevic
Aue

15:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Tashchy
für Huth
Aue

15:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Barylla
für Schikora
Aue

15:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Froese
für Iredale
Wiesbaden

15:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Mrowca
für Carstens
Wiesbaden

15:10 - 48. Spielminute

Tor 0:3
Hollerbach
Linksschuss
Vorbereitung Froese
Wiesbaden

15:17 - 56. Spielminute

Tor 0:4
Nkansah
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Hollerbach
Wiesbaden

15:22 - 61. Spielminute

Tor 0:5
Hollerbach
Rechtsschuss
Vorbereitung Froese
Wiesbaden

15:23 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Brumme
für Hollerbach
Wiesbaden

15:25 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Burger
für U. Taffertshofer
Aue

15:25 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Gorzel
für Schreck
Aue

15:32 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Heußer
für Wurtz
Wiesbaden

15:33 - 72. Spielminute

Rote Karte (Wiesbaden)
Heußer
Wiesbaden

15:36 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Aue)
Nazarov
Aue

15:38 - 76. Spielminute

Tor 1:5
Thiel
Linksschuss
Vorbereitung Tashchy
Aue

15:43 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Fechner
für Jacobsen
Wiesbaden

AUE

WIE

3. Liga

5:1! Wiesbaden nimmt Aue komplett auseinander

Pfiffe für den noch sieglosen Absteiger

5:1! Wiesbaden nimmt Aue komplett auseinander

IMAGO/Eibner

Nach dem fußballerisch ansprechenden Auftritt beim 0:1 in Mannheim veränderte Aues Trainer Timo Rost nicht viel. Danhof wurde von Schreck ersetzt, der sein Startelfdebüt für die Veilchen gab.

SVWW-Trainer Markus Kauczinski sah nach dem 4:1 gegen Bayreuth  keinen Grund für Veränderungen und schickte die selbe Elf auf den Rasen.

Desolates Aue: Wiesbaden trumpft mit 5:1 im Erzgebirge auf

alle Videos in der Übersicht

Wiesbaden mit Traumstart - Goppel mit Traumtor

Und diese Entscheidung zahlte sich aus. Wiesbaden erwischte einen Traumstart und ging nach wenigen Minuten direkt durch ein Traumtor in Führung: Goppel legte sich das Leder rund 25 Meter vor dem Tor zurecht und wuchtete die Kugel in den linken Winkel (6.). Wer dachte, dass sich Wehen auf dem frühen Treffer ausruhen würde, lag falsch - ganz im Gegenteil: Die Gäste spielten weiter zielstrebig nach vorne und verpassten das 2:0 in Person von Hollerbach (11.) und Iredale (15.). Taffertshofer machte es besser und netzte nach einer Hereingabe von Goppel rechts unten ein (38.). Gegen Ende des ersten Durchgangs wurde Aue besser, tauchte aber nur selten gefährlich im letzten Drittel auf. 

Aue geht unter

3. Liga, 4. Spieltag

Spieler des Spiels

Benedict Hollerbach Mittelfeld

1,5
Tore und Karten

0:1 Goppel (6')

0:2 E. Taffertshofer (37')

Erzgebirge Aue
Aue

Klewin5 - Schikora4,5 , Majetschak5, Nkansah5,5 , Rosenlöcher5 - U. Taffertshofer4,5 , Schreck4,5 , Knezevic5 , Nazarov5,5 , Stefaniak4 - Huth4,5

SV Wehen Wiesbaden
Wiesbaden

Stritzel3 - Reinthaler3 , Carstens2,5 , Gürleyen2,5 - Goppel2 , Jacobsen4 , E. Taffertshofer3 , Ezeh3,5, Wurtz4 , Hollerbach1,5 - Iredale4,5

Schiedsrichter-Team

Dr. Robert Kampka Mainz

3
Spielinfo
Stadion Erzgebirgsstadion
Zuschauer 6.304

In der zweiten Hälfte nahm das Auer Debakel seinen Lauf. Während die Veilchen jegliche Offensivgefahr vermissen ließen, nutzte Wehen die großen Lücken in der Hintermannschaft der Hausherren. Hollerbach schob aus kurzer Distanz zum 3:0 ein (49.), wenig später bugsierte Nkansah die Kugel unglücklich ins eigene Tor - 0:4 (55.). 

Und die Gäste hatten nicht genug, auch wenn Aue es ihnen durch lückenhafte Defensivarbeit in vielen Situationen einfach machte: Froese setzte Hollerbach mit einem perfekten Steckpass in Szene, der vollendete links unten zum 5:0 (61.). 

Heußers Platzverweis kurz nach der Einwechslung

Danach schaltete Wiesbaden einen Gang runter, weshalb weitere Tore ausblieben. Für einen negativen Höhepunkt sorgte Heußer, der kurz nach seiner Einwechslung wegen eines groben Foulspiels vom Platz flog. Jedoch eine harte Entscheidung des Schiedsrichters, da Heußer beim Zweikampf mit Nkansah klar zurückzog (72.). Thiels Ehrentreffer in der 76. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

Aue hat nach dem Fehlstart nächsten Samstag (14 Uhr) in Saarbrücken die nächste Chance auf den ersten Saisonsieg. Wehen Wiesbaden spielt gleichzeitig gegen Osnabrück.

tmo