16:02 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Vargas
Augsburg

16:11 - 40. Spielminute

Tor 1:0
M. Richter
Linksschuss
Hertha

16:13 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Hertha)
M. Richter
Hertha

16:56 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Jovetic
für Ekkelenkamp
Hertha

16:56 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
F. Jensen
für Pedersen
Augsburg

16:56 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Cordova
für Vargas
Augsburg

17:03 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Jastrzembski
für Mittelstädt
Hertha

17:03 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Selke
für Belfodil
Hertha

17:04 - 74. Spielminute

Tor annulliert
Torunarigha
Hertha

17:06 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Gregoritsch
für Zeqiri
Augsburg

17:06 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Niederlechner
für Maier
Augsburg

17:08 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Zeefuik
für M. Richter
Hertha

17:10 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Hahn
Augsburg

17:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Framberger
für Caligiuri
Augsburg

17:25 - 90. + 6 Spielminute

Gelbe Karte (Hertha)
Jovetic
Hertha

17:26 - 90. + 7 Spielminute

Rote Karte (Hertha)
Neuendorf
Hertha

17:26 - 90. + 7 Spielminute

Tor 1:1
Gregoritsch
Kopfball
Vorbereitung F. Jensen
Augsburg

17:25 - 90. + 6 Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Iago
Augsburg

BSC

FCA

Bundesliga

Gregoritsch rettet Augsburg einen Punkt gegen Hertha BSC

Dramatisches Finale im Kellerduell

In letzter Sekunde: Gregoritsch rettet Augsburg einen Punkt in Berlin

Dreht ab zum Jubel: In der siebten Minute der Nachspielzeit traf Gregoritsch zum Ausgleich.

Dreht ab zum Jubel: In der siebten Minute der Nachspielzeit traf Gregoritsch zum Ausgleich. DeFodi Images via Getty Images

Herthas Trainer Pal Dardai schickte nach der 0:2-Niederlage im Derby gegen Union  zwei Neue ins Rennen. Ekkelenkamp und Belfodil starteten für Tousart und Piatek, die beide auf der Bank Platz nahmen.

FCA-Coach Markus Weinzierl musste im Vergleich zum 2:1-Achtungserfolg gegen die Bayern auf zwei Position wechseln. Für Gouweleeuw, der sich wegen eines positiven Coronafalls im familiären Umfeld isolieren musste, begann Vargas. Oxford (Muskelblessur) wurde von Bundesligadebütant Winther ersetzt.

Gikiewicz ist zur Stelle

Bundesliga, 13. Spieltag

Spieler des Spiels
Hertha BSC

Marco Richter Mittelfeld

2,5
Spielnote

Kein fußballerischer Leckerbissen, aber ein spannendes, intensives Spiel mit einem turbulenten Finale.

3,5
Tore und Karten

1:0 M. Richter (40', Linksschuss)

1:1 Gregoritsch (90' +7, Kopfball, F. Jensen)

Hertha BSC
Hertha

Schwolow3 - Pekarik4, Stark3,5, Torunarigha3, Plattenhardt3,5 - Ascacibar3,5, S. Serdar3, M. Richter2,5 , Ekkelenkamp4 , Mittelstädt4 - Belfodil4

FC Augsburg
Augsburg

Gikiewicz3 - Caligiuri3,5 , Gumny5, Winther3, Iago3 - Maier3,5 , Dorsch3,5, Vargas4 , Pedersen4 - Hahn3,5 , Zeqiri4

Schiedsrichter-Team
Frank Willenborg

Frank Willenborg Osnabrück

2,5
Spielinfo

Stadion

Olympiastadion

Zuschauer

14.523

Die Gastgeber waren von Beginn an um Spielkontrolle bemüht, hatten in den Anfangsminuten im Aufbau gegen hoch anlaufende Augsburger aber ihre Probleme. In der Folge zog sich der FCA ein Stück weiter zurück und überließ der Hertha das Mittelfeld. Die traf aber auf eine defensiv relativ stabile Hintermannschaft der Gäste und tauchte zunächst nur zweimal vor dem Tor auf - Belfodil (7., 21.) blieb zweimal am gut parierenden Keeper Gikiewicz hängen.

Gumnys grober Patzer

Die Gäste trauten sich in der Offensive jetzt mehr zu und kamen durch Iago (28.) zu einem ersten guten Abschluss. Nach einem klasse Chip von Dorsch in den Lauf von Vargas (33.) parierte Schwolow glänzend. Ein grober Schnitzer von Gumny brachte die Hertha dann in Führung. Die Augsburger schienen einen Rückpass geklärt zu haben, doch während Gikiewicz aus dem Tor kam und die Kugel aufnahmen wollte, dribbelte Gumny mit dieser aus dem Strafraum - dabei wurde er jedoch von Richter energisch gestört, der spitzelte die Kugel vom Fuß des Innenverteidigers ins leere Tor (40.).

Dreifachchance nicht genutzt

Auch die zweite Hälfte war von viel Arbeit im Mittelfeld und Kampf geprägt. Augsburg tat sich zunächst schwer und überließ der Hertha wieder weite Teile des Spielfelds. Die Gastgeber gingen aber nicht konsequent mit ihren Chancen um. Serdar scheiterte am gut parierenden Gikiewicz (62.), Torunarigha (74.) und Jovetic (79.) erzielten zwar beide das vermeintliche 2:0, doch den Treffern ging jeweils eine Abseitsposition voraus. Die beste Möglichkeit hatte der FCA - gleich drei Abschlüsse in einer Szene sollten aber nicht zum Ausgleich führen: Einen Distanzschuss von Hahn und den Abstauber von Iago parierte Schwolow jeweils, Zeqiri schoss den dritten Ball dann über das Tor (78.).

Stattdessen dauerte es bis in die siebte Minute der Nachspielzeit, ehe Augsburg doch noch jubeln durfte und der Hertha die sicher gelaubten drei Punkte entriss. Nach einem Diagonalball von Dorsch hob Jensen die Kugekl ein letztes Mal in die Mitte, dort setzte sich Gregoritsch durch und köpfte den Ball ins rechte Eck - der Lucky Punch war perfekt! Herthas Co-Trainer Andreas Neuendorf sah darafhin die Rote Karte wegen grob unsportlichen Verhaltens in Richtung des vierten Offiziellen.

Die Alte Dame ist am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) zu Gast in Stuttgart. Augsburg hingegen hat tags zuvor zu gleicher Zeit den VfL Bochum zu Gast.

Bilder zur Partie Hertha BSC - FC Augsburg