15:33 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Weghorst
Brust
Vorbereitung R. Baku
Wolfsburg

15:56 - 25. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Lukebakio
Wolfsburg

16:03 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Lacroix
Wolfsburg

16:05 - 35. Spielminute

Tor 1:1
Can
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Reus
Dortmund

16:07 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
L. Nmecha
Wolfsburg

16:12 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Arnold
Wolfsburg

16:44 - 55. Spielminute

Tor 1:2
Malen
Rechtsschuss
Vorbereitung Reus
Dortmund

16:49 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
M. Wolf
Dortmund

16:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Knauff
für M. Wolf
Dortmund

16:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Waldschmidt
für L. Nmecha
Wolfsburg

16:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Paulo Otavio
für Roussillon
Wolfsburg

17:01 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Haaland
für Malen
Dortmund

17:03 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Mbabu
für R. Baku
Wolfsburg

17:09 - 81. Spielminute

Tor 1:3
Haaland
Linksschuss
Vorbereitung Brandt
Dortmund

17:14 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Witsel
für Can
Dortmund

17:13 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Zagadou
für N. Schulz
Dortmund

17:19 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Philipp
für Guilavogui
Wolfsburg

WOB

BVB

Bundesliga

Haaland trifft: Borussia Dortmund gerüstet für die Bayern

Wolfsburg verliert das erste Bundesligaspiel unter Kohfeldt

Haaland trifft beim Comeback: BVB gerüstet für die Bayern

Gleich wieder torhungrig: Erling Haaland traf beim Comeback. 

Gleich wieder torhungrig: Erling Haaland traf beim Comeback.  Getty Images

Wölfe-Trainer Florian Kohfeldt tauschte nach dem 0:2 in der Champions League gegen Sevilla einmal: Lukebakio startete für Gerhardt (Bank).

BVB-Coach Marco Rose nahm nach dem bitteren 1:3 in der Königsklasse bei Sporting Lissabon, was das Aus bedeutete, vier Veränderungen an seiner Startelf vor: Hummels (300. Bundesliga-Spiel für den BVB), Dahoud, Can und Wolf begannen für Pongracic, Witsel, Reinier (alle drei Bank) und Bellingham (Schlag aufs Knie abbekommen). Haaland war zudem wie erwartet zurück im Kader, bei ihm stand jedoch nur ein Kurzeinsatz im Raum. 

Weghorsts Blitztor schockt den BVB

Es gab kein großes Abtasten, beide Mannschaften spielten sofort voll nach vorne. Die erste Chance hatte der BVB, Reus scheiterte an Pervan (2.). Auf der Gegenseite zappelte der Ball dann im Netz: Bakus Flanke von rechts beförderte Weghorst aus kurzer Distanz mit der Brust ins Tor (2.). Der frühe Treffer spielte den Wolfsburgern natürlich voll in die Karten, nun konnten sie kompakt stehen und sich auf das Konterspiel konzentrieren. 

Can eiskalt vom Punkt

Bundesliga, 13. Spieltag

Spieler des Spiels
Borussia Dortmund

Marco Reus Mittelfeld

2
Spielnote

Spannender Schlagabtausch mit vielen Torszenen.

2
Tore und Karten

1:0 Weghorst (2', Brust, R. Baku)

1:1 Can (35', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Reus)

1:2 Malen (55', Rechtsschuss, Reus)

1:3 Haaland (81', Linksschuss, Brandt)

VfL Wolfsburg
Wolfsburg

Pervan3 - Lacroix3,5 , Guilavogui3 , Brooks4 - R. Baku3,5 , Arnold3,5 , Vranckx3, Roussillon4,5 , Lukebakio3 , L. Nmecha4 - Weghorst3,5

Borussia Dortmund
Dortmund

Kobel3 - Meunier3,5, Akanji3, Hummels3, N. Schulz3,5 - Can2 , Dahoud3, M. Wolf4 , Reus2, Brandt2,5 - Malen3

Schiedsrichter-Team
Sven Jablonski

Sven Jablonski Bremen

3,5
Spielinfo

Stadion

Volkswagen-Arena

Zuschauer

13.281

Die Borussia machte das Spiel, Dahoud setzte den nächsten Abschluss, der knapp vorbeiging (12.). Wenn es bei den Wölfen gefährlich wurde, dann über rechts und Lukebakio, seine fiese Flanke wischte Kobel zur Seite weg (20.). Mehr gefährliche Aktionen kamen vom VfL nicht, da es Dortmund gut machte und mit 65 Prozent Ballbesitz das Spielgeschehen im ersten Durchgang im Griff hatte. Dahoud hatte noch links vorbeigeschossen (31.), doch dann kam Schwarz-Gelb noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich: Nach klarem Foul von Lacroix an Reus im Strafraum gab es Elfmeter für Dortmund, den Can eiskalt verwandelte (35.). 

Malen trifft schon wieder

Auch nach der Pause blieb Dortmund auf dem Gaspedal und war gegen sehr passive Wölfe das bessere Team. Beinahe hätte Schulz seine Farben in Führung gebracht, er traf nur den linken Pfosten (48.). Die Gastgeber standen defensiv kompakt, nach vorne fiel ihnen nicht viel ein, deswegen prüfte Vranckx Kobel mal aus der Ferne (53.). Der BVB investierte weiterhin mehr - und ging schließlich verdient in Führung: Reus legte rüber zu Malen, der aus rund 18 Metern trocken ins linke Eck abschloss (56.) - der Niederländer traf damit im dritten Pflichtspiel in Serie. 

Haaland feiert Comeback

Nach dem Gegentreffer wachte Wolfsburg auf und machte mehr nach vorne. Die Dortmunder hatten in dieser Phase Probleme, da die Hausherren viel Druck entfachten. Brooks köpfte die Kugel knapp drüber (61.), und Lukebakios starken Schuss aus spitzem Winkel parierte Kobel klasse (67.). Der BVB hatte etwas Mühe, das sah auch Coach Rose, der prompt in der 72. Minute Haaland brachte. Der Stürmer, der seit Mitte Oktober verletzt ausgefallen war, war gleich voll dabei, seinem Schuss direkt nach seiner Hereinnahme fehlte es an Präzision (73.).

Wolfsburg drückt, Haaland trifft

In dieser Phase waren die Wölfe das bessere Team. Die Hausherren entfachten mächtig Druck und schnupperten am Ausgleich, doch Lukebakio köpfte zunächst aus kurzer Distanz drüber (78.) und scheiterte dann mit seinem Abschluss an Kobel (79.). Gerade in dieser starke Phase der Wolfsburger schlugen die Dortmunder eiskalt zu - und Roses Wechsel zahlte sich aus: Brandt Flanke landete bei Haaland, der sprang im Strafraum ein und vollendete mit seinem linken Fuß (81.). Dieser Treffer zum aus BVB-Sicht genau richtigen Zeitpunkt war die Entscheidung, Reus verpasste gar das 4:1 (87.). Am Ende blieb es beim 3:1 für die Borussia. 

Wolfsburg, das das erste Bundesliga-Spiel unter Kohfeldt verlor, ist am kommenden Spieltag (Samstag, 15.30 Uhr) in Mainz gefragt. Der BVB ist nach dem Sieg samt Haaland-Comeback plus Tor für das Topspiel am Samstagabend (18.30 Uhr) gegen den FC Bayern gerüstet.

Bilder zur Partie VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund