17:39 - 8. Spielminute

Tor annulliert
Diaby
Leverkusen

17:44 - 14. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Andrich
Leverkusen

17:52 - 21. Spielminute

Tor 0:1
Wirtz
Rechtsschuss
Vorbereitung Palacios
Leverkusen

18:05 - 34. Spielminute

Tor 0:2
Diaby
Linksschuss
Vorbereitung Tah
Leverkusen

18:09 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Leipzig)
Forsberg
Leipzig

18:13 - 43. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Szoboszlai
für Brobbey
Leipzig

18:53 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Kossounou
für Schick
Leverkusen

18:53 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
C. Aranguiz
für Adli
Leverkusen

18:53 - 62. Spielminute

Tor 1:2
Silva
Kopfball
Vorbereitung Nkunku
Leipzig

18:55 - 64. Spielminute

Tor 1:3
Frimpong
Rechtsschuss
Vorbereitung Diaby
Leverkusen

19:04 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
T. Adams
für Kampl
Leipzig

19:04 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Henrichs
für Laimer
Leipzig

19:11 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Demirbay
für Andrich
Leverkusen

19:13 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Hradecky
Leverkusen

19:16 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Bonnah
für Klostermann
Leipzig

19:15 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
A. Haidara
für Forsberg
Leipzig

19:20 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Amiri
für Wirtz
Leverkusen

19:20 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Alario
für Diaby
Leverkusen

19:19 - 88. Spielminute

Handelfmeter
Szoboszlai
verschossen
Leipzig

19:24 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Frimpong
Leverkusen

RBL

B04

Bundesliga

Leipzig - Leverkusen 1:3 | Frimpong trifft zur richtigen Zeit

Szoboszlai vergibt Elfmeter - Leverkusen mit starkem Auftritt

Frimpongs Treffer zur richtigen Zeit: Bayer siegt in Leipzig

Torschützen unter sich: Moussa Diaby, Florian Wirtz & Co. feiern einen der Leverkusener Treffer.

Torschützen unter sich: Moussa Diaby, Florian Wirtz & Co. feiern einen der Leverkusener Treffer. imago images/Picture Point LE

Leipzis Co-Trainer Achim Beierlorzer, der erneut Cheftrainer Jesse Marsch (positiver Coronatest) vertrat, vertraute derselben Elf, die in der Champions League deutlich mit 5:0 in  Brügge gewonnen und damit die Chance auf Platz drei in der Gruppe und die damit verbundene Qualifikation für die Europa League gewahrt hatte. Hieß: Auch Martinez stand wieder im Tor, er kam zu seinem zweiten Bundesliga-Spiel. 

Bayer-Coach Gerardo Seoane qualifizierte sich mit seinem Team am Donnerstag dank eines 3:2-Sieges gegen Celtic vorzeitig für das Achtelfinale in der Europa League. Nach dieser Partie gab es zwei Wechsel in der Startelf: Tapsoba und Schick (Comeback nach Bänderriss im linken Sprunggelenk) starteten für Koussounou und Paulinho (beide Bank).

Spieler des Spiels
Bayer 04 Leverkusen

Exequiel Palacios Mittelfeld

2
Spielnote

Eine unterhaltsame Begegnung mit spielerisch guten Leverkusenern, allerdings war die Partie fußballerisch nicht immer auf höchstem Niveau.

2,5
Tore und Karten

0:1 Wirtz (21', Rechtsschuss, Palacios)

0:2 Diaby (34', Linksschuss, Tah)

1:2 Silva (62', Kopfball, Nkunku)

1:3 Frimpong (64', Rechtsschuss, Diaby)

RB Leipzig
Leipzig

Martinez4 - Mukiele4, Klostermann4 , Gvardiol4, Angelino4 - Kampl4 , Laimer3,5 , Forsberg4 , Nkunku3,5 - Brobbey5 , Silva4

Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen

Hradecky3 - Frimpong2,5 , Tah2,5, Tapsoba4,5, Hincapie3 - Andrich3,5 , Palacios2, Diaby2 , Wirtz2,5 , Adli4 - Schick3

Schiedsrichter-Team
Benjamin Cortus

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

2,5
Spielinfo

Stadion

Red Bull Arena

Beide Mannschaften wählen bekanntlich den spielerischen Ansatz, viele lange Bälle gab es im ersten Geisterspiel der laufenden Saison nicht zu sehen. Leipzig versuchte gleich, das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen, dadurch ergaben sich für Bayer immer wieder Räume für Konter. Wie in Minute acht, als Diaby nach Vorlage von Adli die vermeintliche Führung schoss. Nach Ansicht der Videobilder zählte das Tor nicht, da der Vorbereiter im Abseits gestanden hatte.

Wirtz leitet Tor selbst ein - Diaby erhöht

Bundesliga, 13. Spieltag

Leipzig versuchte zwar, das Spiel zu machen, offensiv fehlten gegen gut stehende Gäste jedoch die Ideen, Gvardiols Schuss blieb harmlos (17.). Die gefährlichere Mannschaft war die Werkself, die schließlich auch verdient in Führung ging: Wirtz leitete selbst ein, startete durch und bekam ein tolles Zuspiel von Palacios. Der 18-Jährige war schneller als Angelino und traf aus sieben Metern. Bayer blieb dran und tat den Hausherren durch ihr schnelles Umschaltspiel des Öfteren weh, Diaby verpasste das 2:0 knapp (26.).

Die Werkself machte in der ersten Hälfte ein richtig gutes Auswärtsspiel, kam immer wieder hinter die Abwehrkette der Sachsen. Leipzig fehlte der letzte Punch. Defensiv waren die Gastgeber immer wieder anfällig - und das bestrafte Leverkusen: Tahs langen Ball nahm Diaby mit Glück und Geschick mit - und vollendete rechts unten zum 2:0 (34.), womit es auch in die Kabinen ging.

Frimpong antwortet sofort auf Silvas Tor

Auch nach dem Seitenwechsel machte Leipzig das Spiel, und die Abschlüsse wurden nun besser und häufiger: Laimer prüfte Hradecky (47.), und Nkunku schoss rechts vorbei (55.). Auch Bayer blieb weiter, meist durch Konter, gefährlich: Adli schloss zu zentral ab (51.) und Andrich traf die Kugel in exzellenter Lage nicht ideal. RB war nun aber besser im Spiel als vor der Pause, den Lohn gab es durch Silvas Anschlusstreffer (62.). Doch quasi postwendend antwortete Leverkusen, Frimpongs Schuss fälschte Angelino unhaltbar für Martinez zum 3:1 für die Werkself ab (64.) - der erste Bundesliga-Treffer für den Außenverteidiger. 

Szoboszlai vergibt Elfmeter

Der Treffer kam genau zur richtigen Zeit, denn damit nahmen die Gäste den Leipzigern den Wind aus den Segeln. RB fiel anschließend zunächst nichts mehr ein, Diaby ließ sogar den vierten Treffer liegen, er traf nur den Pfosten (72.). Es sah wenig nach einer Leipziger Aufholjagd aus, da bekam Tapsoba den Ball im Strafraum an den ausgestreckten Arm. Nach Ansicht der Videobilder zeigte Schiedsrichter Cortus auf dem Punkt. Szoboszlai ließ diese große Chance jedoch aus, er traf nur den linken Pfosten (88.). Somit gab es keine spannende Schlussphase mehr, es blieb beim 3:1 für die Gäste. 

RB eröffnet den kommenden Spieltag (Freitag,  20.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel bei Union Berlin. Leverkusen empfängt tags darauf (15.30 Uhr) die SpVgg Greuther Fürth.

Bilder zur Partie RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen