13:47 - 12. Spielminute

Tor 1:0
F. Kunze
Rechtsschuss
Vorbereitung Köhn
Hannover

13:52 - 17. Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Nikolaou
Braunschweig

14:17 - 42. Spielminute

Tor 2:0
Halstenberg
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Schaub
Hannover

14:41 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Ihorst
für Krüger
Braunschweig

14:42 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Rittmüller
für Marx
Braunschweig

14:53 - 57. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Braunschweig)
Nikolaou
Braunschweig

14:57 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Wiebe
für Sané
Braunschweig

15:04 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Kaufmann
Braunschweig

15:04 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Hannover)
Arrey-Mbi
Hannover

15:05 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Tresoldi
für Voglsammer
Hannover

15:05 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Decarli
Braunschweig

15:07 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Gomez
für Kaufmann
Braunschweig

15:15 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Muroya
für Dehm
Hannover

15:15 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
S. Ernst
für Schaub
Hannover

15:17 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Griesbeck
Braunschweig

15:23 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Krauße
für Griesbeck
Braunschweig

15:24 - 88. Spielminute

Tor annulliert
Tresoldi
Hannover

15:30 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Bicakcic
Braunschweig

15:30 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Braunschweig)
Wiebe
Braunschweig

15:30 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Hannover)
F. Kunze
Hannover

15:31 - 90. + 5 Spielminute

Spielerwechsel
Lührs
für Neumann
Hannover

15:31 - 90. + 5 Spielminute

Spielerwechsel
Foti
für Nielsen
Hannover

H96

BRA

2. Bundesliga

2:0-Sieg gegen Braunschweig: Hannover nach Derbysieg Dritter

Braunschweig viel zu harmlos

Halstenberg trifft, Nikolaou fliegt: Hannover nach Derbysieg Dritter

Drei Punkte im Derby: Hannover 96 siegte in Überzahl gegen Eintracht Braunschweig.

Drei Punkte im Derby: Hannover 96 siegte in Überzahl gegen Eintracht Braunschweig. IMAGO/Eibner

Vor Beginn der Partie mussten die 96er um Coach Stefan Leitl bereits einen ersten Dämpfer einstecken, denn Top-Torjäger Teuchert (acht Treffer) stand aufgrund von muskulären Problemen im Derby nicht zur Verfügung. Im Vergleich zur 2:3-Niederlage auf Schalke kam es deshalb zu einem einzigen Wechsel: Voglsammer rückte für Teuchert in die erste Elf.

Deutlich mehr Veränderungen gab es derweil bei den Gästen aus Braunschweig, die als Tabellenschlusslicht in das Niedersachsenderby starteten. Interimstrainer Marc Pfitzner entschied sich nach dem 1:4 gegen Fortuna Düsseldorf für gleich fünf neue Gesichter, zu denen neben Decarli, Ivanov, Griesbeck und Sané auch Neuzugang Bicakcic zählte, der sein Startelf-Debüt nach seiner Rückkehr zu den Löwen feierte. Kurucay, Krauße, Multhaupt sowie Ihorst mussten vorerst auf der Bank Platz nehmen - Behrendt fehlte im Kader.

Hannovers Defensivleute in verkehrter Rolle

Früh zeigte sich, dass die Hannoveraner die Partie an sich reißen wollten. Die Gäste störten die Hausherren erst ab Höhe der Mittellinie - und mussten bereits nach zwölf Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Bei Kunzes Flachschuss, dem ein starkes Solo von Linksverteidiger Köhn vorausgegangen war, machte Eintracht-Keeper Hoffmann keine gute Figur, sodass die Kugel aus rund 16 Metern den Weg in die Maschen fand.

Podcast
Podcast
Max Eberl: Was steht beim FC Bayern auf der To-Do-Liste?
14:33 Minuten
alle Folgen
Spieler des Spiels

Marcel Halstenberg Abwehr

2
mehr Infos
Spielnote

Kaum Tempo, wenige Höhepunkte zwischen überlegenen Hannoveranern und hilflosen Braunschweigern.

4
mehr Infos
Tore und Karten

1:0 F. Kunze (12')

2:0 Halstenberg (42')

mehr Infos
Hannover 96   Eintracht Braunschweig  
Spieldaten
13
Torschüsse
1
70%
Ballbesitz
30%
mehr Infos
Hannover 96
Hannover

Zieler3 - Neumann3 , Halstenberg2 , Arrey-Mbi3 , Dehm3 , Köhn3 - F. Kunze2,5 , Leopold3, Schaub3 , Voglsammer4 - Nielsen4

mehr Infos
Eintracht Braunschweig
Braunschweig

R. Hoffmann4 - Ivanov4, Decarli5 , Bicakcic4 , Marx5 , Donkor4,5 - Griesbeck5 , Nikolaou5 , Kaufmann5 , Sané4 - Krüger5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Sascha Stegemann Niederkassel

2,5
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Heinz von Heiden Arena
Zuschauer 42.000 (ausverkauft)
mehr Infos

Ein wirklich verändertes Bild gab es auch in der Folge nicht zu bestaunen, Hannovers Schlussmann Zieler musste sich im ersten Durchgang viel zu selten auszeichnen. Doch auch die Hausherren, die in Hälfte eins insgesamt achtmal aufs gegnerische Tor schossen, blieben trotz ihrer spielerischen Überlegenheit über weite Strecken blass.

Entsprechend passte es zum Spielverlauf, dass der zweite 96-Treffer per Strafstoß fiel. Braunschweigs Defensivmann Decarli hatte Schaub im Sechzehner umgegrätscht, den anschließenden Elfmeter versenkte Halstenberg wie auch am vergangenen Spieltag eiskalt im Kasten (42.).

Nikolaou sieht Gelb-Rot - Tresoldi verzweifelt am VAR

Mit dem 0:2 im Rücken und den Einwechslungen von Ihorst und Rittmüller kamen die Gäste durchaus mutiger aus der Kabine, erlitten im Zuge ihrer erhofften Aufholjagd wenig später aber einen herben Rückschlag. In der 57. Minute flog BTSV-Kapitän Nikolaou, der bereits im ersten Abschnitt die Gelbe Karte gesehen hatte, nach hohem Bein gegen Leopold mit Gelb-Rot vom Feld.

2. Bundesliga - 12. Spieltag

Die daraus resultierende Überzahl hätten sich die 96er rund fünf Minuten später beinahe auch schon zunutze gemacht, doch Schaub scheiterte mit seinem Linksschuss an Schlussmann Hoffmann. Zu Torraumszenen kam es im Anschluss weiterhin hauptsächlich im Strafraum der Braunschweiger, die sowohl bei Nielsens Volley (78.) als auch beim vom VAR zurückgenommenen Abseitstreffer von Tresoldi (88.) dem 0:3 nur knapp entgingen.

Während Hannover, das bereits am Freitag (18.30 Uhr) im Auswärtsspiel bei Tabellenführer St. Pauli wieder gefordert ist, durch den Derbysieg auf den dritten Platz sprang, bleibt Braunschweig Letzter. Am Samstag (13 Uhr) steht schon das nächste Duell gegen einen niedersächsischen Kontrahenten an. Die Eintracht empfängt den VfL Osnabrück zum direkten Duell der Kellerkinder.