15:41 - 11. Spielminute

Gelb annulliert
Davies
Bayern

15:42 - 12. Spielminute

Rote Karte (Bayern)
Davies
Bayern

15:48 - 18. Spielminute

Tor 1:0
Lewandowski
Rechtsschuss
Vorbereitung Gnabry
Bayern

15:52 - 22. Spielminute

Tor 2:0
Gnabry
Linksschuss
Vorbereitung L. Sané
Bayern

15:53 - 23. Spielminute

Tor 3:0
Lewandowski
Kopfball
Vorbereitung T. Müller
Bayern

16:05 - 35. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Klimowicz
für Wamangituka
Stuttgart

16:08 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
J. Boateng
Bayern

16:09 - 39. Spielminute

Tor 4:0
Lewandowski
Linksschuss
Vorbereitung Goretzka
Bayern

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
P. Förster
für Ahamada
Stuttgart

16:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Gonzalez
für Sosa
Stuttgart

16:49 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Coman
für Gnabry
Bayern

16:50 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Stuttgart)
Castro
Stuttgart

16:59 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Choupo-Moting
für Lewandowski
Bayern

17:05 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Didavi
für Castro
Stuttgart

17:05 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Karazor
für W. Endo
Stuttgart

17:12 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Javi Martinez
für T. Müller
Bayern

17:12 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Musiala
für L. Sané
Bayern

17:15 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Stuttgart)
Kempf
Stuttgart

FCB

VFB

Bundesliga

Dreimal Lewandowski in Unterzahl: FC Bayern - VfB Stuttgart 4:0

In Siebenmeilenstiefeln Richtung Müller-Rekord

Dreimal Lewandowski bei Bayerns historischem Unterzahl-Sieg

Er mal wieder: Vor allem Lewandowski (2. v. l.) zerlegte den VfB im ersten Durchgang in seine Einzelteile.

Er mal wieder: Vor allem Lewandowski (2. v. l.) zerlegte den VfB im ersten Durchgang in seine Einzelteile. Getty Images

Bayern-Coach Hansi Flick nahm nach dem 2:1-Erfolg in der Champions League gegen Lazio Rom zwei Änderungen vor: Neuer kehrte für Nübel (Bank) zwischen die Pfosten zurück, Süle rückte für den erkälteten Kimmich in die erste Elf.

Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo tauschte im Vergleich zum 2:0-Heimsieg gegen Hoffenheim ebenfalls zweimal Personal: Coulibaly und der 18-jährige Ahamada (Startelf-Debüt in der Bundesliga) vertraten Förster (Bank) und Mangala (Muskelfaserriss).

Ein Platzverweis sorgt für vertauschte Rollen

Man hatte sie schon geben können, die Rote Karte für Davies - selbst per VAR-Overturn (12.). Der Kanadier war Endo auf das umknickende Gelenk gesprungen, ein grobes Foulspiel. Zwei Minuten später konnte VfB-Knipser Kalajdzic Neuer aus wenigen Metern nicht überwinden, doch der VfB, der den Bayern in der Anfangsphase Respekt abverlangt hatte, war am Drücker.

Spieler des Spiels
Bayern München

Robert Lewandowski Sturm

1
Spielnote

Zwischen Platzverweis und Halbzeitpfiff brannten die Bayern ein spektakuläres Feuerwerk mit hoher Intensität, tollen Spielzügen und herrlichen Toren ab. Mit dem 4:0 war die Partie entschieden, daher flaute sie etwas ab.

2
Tore und Karten

1:0 Lewandowski (18', Rechtsschuss, Gnabry)

2:0 Gnabry (22', Linksschuss, L. Sané)

3:0 Lewandowski (23', Kopfball, T. Müller)

4:0 Lewandowski (39', Linksschuss, Goretzka)

Bayern München
Bayern

Neuer2,5 - Pavard3, J. Boateng2 , Süle2,5, Davies - Goretzka2, Alaba2, L. Sané1,5 , T. Müller1,5 , Gnabry1,5 - Lewandowski1

VfB Stuttgart
Stuttgart

Kobel4 - Mavropanos5, Anton5, Kempf4,5 - W. Endo4,5 , Ahamada5 , Sosa5 , Wamangituka4 , Castro4 , Coulibaly5 - Kalajdzic4

Schiedsrichter-Team
Daniel Schlager

Daniel Schlager Hügelsheim

4
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Dann aber geschah etwas schier Surreales. Plötzlich unsicheren Schwaben wurde durch die Überzahl augenscheinlich der Stecker gezogen, während der Meister durch das Handicap eine Motivationsspritze verabreicht bekam. Die Bayern überrollten den VfB nach allen Regeln der Kunst, speziell dem 2:0 durch Gnabry (22.) war eine herrliche Kombination vorausgegangen. Rundherum streute Tormaschine Lewandowski schon im ersten Durchgang drei Treffer ein (18., 23., 39., seine Saisontore 33 bis 35) - vier Tore in Unterzahl in der ersten Halbzeit waren Bundesliga-Rekord.

Bundesliga, 26. Spieltag

Kalajdzic erneut zu ungenau - wie auch Lewandowski

Im zweiten Abschnitt konzentrierte sich der Meister zunächst auf seine Defensive, zwei agile Viererketten machten dem VfB das Leben schwer. Bis auf Kalajdzics zweiten aussichtsreichen Kopfball direkt auf Neuer (53.) gelang den Schwaben wenig, eine Aufholjagd lag nicht in der Luft. Als den Bayern das klar wurde und sie selbst wieder mehr nach vorne spielten, entstand ein munteres Hin und Her.

Nach einer guten Stunde hatte Lewandowski seine beste Chance im Spiel, die der Pole freistehend aus acht Metern sehr untypisch vergab (63.). Das spielte allerdings keine Rolle, weil die Gäste offensiv zu harmlos blieben - bezeichnend etwa Klimowicz' Distanzschuss genau auf Neuer (66.). Stattdessen verpassten es Sané (72.), Choupo-Moting (79.) und Goretzka (82.), das deutliche Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben.

Für die Bayern geht es am 3. April (18.30 Uhr) mit dem Schlagerspiel in Leipzig weiter, in dem sie ihre Tabellenführung nicht verlieren können. Der VfB hat tags darauf (15.30 Uhr) Werder Bremen zu Gast.

Bilder zur Partie Bayern München - VfB Stuttgart