15:57 - 27. Spielminute

Tor 0:1
Gerhardt
Linksschuss
Vorbereitung R. Baku
Wolfsburg

16:08 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Gerhardt
Wolfsburg

16:08 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
M. Bauer
Augsburg

16:10 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Paulo Otavio
Wolfsburg

16:11 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Kovac
Wolfsburg

16:10 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Gruezo
Augsburg

16:10 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Gouweleeuw
Augsburg

16:10 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Geschäftsführer Reuter
Augsburg

16:44 - 55. Spielminute

Tor 1:1
Gumny
Rechtsschuss
Vorbereitung Gouweleeuw
Augsburg

16:56 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Pedersen
für Vargas
Augsburg

16:58 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Guilavogui
für Kaminski
Wolfsburg

17:05 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Wolfsburg)
Guilavogui
Wolfsburg

17:04 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
L. Nmecha
für Marmoush
Wolfsburg

17:04 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Paredes
für Wimmer
Wolfsburg

17:14 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Iago
Augsburg

17:16 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Caligiuri
für F. Jensen
Augsburg

17:21 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Caligiuri
Augsburg

FCA

WOB

Bundesliga

Hitziges Remis: Wolfsburg nimmt Punkt aus Augsburg mit

FCA gehen die Innenverteidiger aus

Hitziges Remis: Wolfsburg nimmt Punkt aus Augsburg mit

Stand öfter im Fokus: FCA-Keeper Tomas Koubek.

Stand öfter im Fokus: FCA-Keeper Tomas Koubek. IMAGO/Jan Huebner

FCA-Trainer Enrico Maaßen musste nach dem 3:2 Auswärtserfolg auf Schalke personell gleich drei Spieler ersetzen. Berisha hatte Gelb-Rot gesehen, Hahn sich einen Knorpelschaden zugezogen und Gikiewicz sich am Oberschenkel verletzt. Jensen und Vargas begannen dafür, Koubek stand zwischen den Pfosten.

Auch für Wolfsburg-Coach Niko Kovac lief das vergangene Wochenende beim 3:2 Heimsieg gegen den VfB Stuttgart erfolgreich, krankheitsbedingt fehlte ihm Svanberg im Kader. Felix Nmecha spielte an dessen Stelle, Bruder Lukas kehrte nach seiner Verletzung immerhin in den Kader zurück. 

Bundesliga - 9. Spieltag

Spieler des Spiels

Koen Casteels Tor

2
mehr Infos
Spielnote

Intensiv, mit Chancen auf beiden Seiten. Unter der Hektik litt allerdings der Spielfluss, fußballerisch kein Leckerbissen.

3
mehr Infos
Tore und Karten

0:1 Gerhardt (27')

1:1 Gumny (55')

mehr Infos
FC Augsburg
Augsburg

Koubek2 - Gumny2,5 , M. Bauer4 , Gouweleeuw3,5 , Iago3,5 - Gruezo3,5 , Rexhbecaj3,5, Vargas4 , Demirovic4 - Niederlechner4, F. Jensen3

mehr Infos
VfL Wolfsburg
Wolfsburg

Casteels2 - R. Baku2,5, Lacroix3,5, van de Ven3,5, Paulo Otavio4 - Arnold2,5, F. Nmecha4, Gerhardt3 , Wimmer3,5 , Kaminski4 - Marmoush4,5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Daniel Siebert Berlin

4
mehr Infos
Spielinfo
Stadion WWK-Arena
Zuschauer 26.220
mehr Infos

Mit drei Siegen im Rücken trat der FC Augsburg äußerst selbstbewusst im Heimspiel auf. Kombinationssicher und spielfreudig präsentierten sich die Fuggerstädter - und kamen in der 13. Minute zur ersten Großchance. Eine Vargas-Vorlage fälschte Baku im Fünfmeterraum in Richtung eigenes Tor ab, Casteels' starker Reflex verhinderte den Rückstand.

Schon wieder Gerhardt - Es wird hitzig

Mitte des ersten Durchgangs ließ das Pressing des FCA etwas nach und sofort schlugen die Gäste aus Niedersachsen zu. Baku wurde stark von Kaminski freigespielt, behielt die Ruhe und bediente perfekt Gerhardt, der nur noch einschieben musste (27.).

Fortan präsentierten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, gegen Ende des ersten Durchgangs wurde es äußerst hitzig und an Fußball war kaum noch zu denken. Immer wieder kam es nach Fouls zu Wortgefechten und Rudelbildungen, Schiedsrichter Daniel Siebert verteilte binnen drei Minuten sieben (!) Gelbe Karten.

Besonders bitter für den FCA: Beide Innenverteidiger, Bauer und Gouweleeuw, sahen jeweils ihre fünfte Verwarnung und fallen gegen Köln am kommenden Spieltag aus.

Temporeicher Beginn - Gumny aus kurzer Distanz

Trotz der vielen Verwarnungen wechselten beide Trainer zur Pause nicht, im zweiten Durchgang ging es mit hohem Tempo zunächst wild hin und her. Die größte Doppelchance durch Nmecha vereitelte dabei Koubek tadellos (49.), ehe der FCA zum Ausgleich kam. Aus dem Gewühl heraus prallte das Leder zu Gumny, der aus kurzer Distanz einschob (55.). 

Danach übernahmen die Gastgeber mit einem Mal wieder das Heft des Handelns, der VfL geriet zunehmend unter Druck und musste die Chancen von Gouweleeuw (63.) und Iago (66.) überstehen, ehe Kovac mit Guilavogui reagierte und wieder für etwas mehr Stabilität sorgte. 

Der Plan ging auf, die defensivere Ausrichtung ging allerdings auf Kosten des Offensivspiels, das die Wölfe bis in die Schlussphase hinein nahezu einstellten. Der FCA war etwas gewillter, den vierten Dreier in Serie einzufahren, wirklich große Chancen kreierten aber auch die Fuggerstädter nicht mehr. In den Schlussminuten kam der VfL noch mal auf, Arnold (88.) und Gerhardt (90.+2) verpassten aber den Lucky Punch.

Somit riss die Siegesserie der Augsburger nach drei erfolgreichen Spielen, dennoch kann der FCA mit den jüngsten Resultaten zufrieden sein. Auch beim VfL ist nach sieben Punkten aus den zurückliegenden vier Partien ein Aufwärtstrend erkennbar.

Der FC Augsburg reist am nächsten Spieltag ohne nominellen Innenverteidiger zum 1. FC Köln (16. Oktober, 15.30 Uhr), während der VfL Wolfsburg einen Tag früher Borussia Mönchengladbach empfängt (15.30 Uhr).

Bilder zur Partie FC Augsburg - VfL Wolfsburg