3. Liga
3. Liga Analyse
14:23 - 22. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Kempe
Wiesbaden

14:43 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Fechner
Wiesbaden

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Rieble
für Kempe
Wiesbaden

15:06 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Akono
Verl

15:13 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Putaro
für Berlinski
Verl

15:13 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Petkov
für Mirchev
Verl

15:23 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Hollerbach
für Goppel
Wiesbaden

15:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
P. Schikowski
für Rabihic
Verl

15:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Brumme
für Thiel
Wiesbaden

15:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Saglik
für Akono
Verl

15:48 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Farouk
Wiesbaden

15:30 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Wiesbaden)
Wurtz
Wiesbaden

15:32 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Wurtz
für Farouk
Wiesbaden

WIE

VER

3. Liga

Wehen Wiesbaden und Verl trennen sich torlos

Ostwestfalen bleiben auf Abstiegsplatz

Wehen und Verl lassen Chancen ungenutzt: Torloser Kick in Wiesbaden

Hatte die besten Chancen für Verl: Cyrill Akono (re.).

Hatte die besten Chancen für Verl: Cyrill Akono (re.). imago images/Jan Huebner

Wiesbadens Trainer Markus Kauczinski, der unter anderem auf den positiv auf das Coronavirus getesteten Taffertshofer verzichten musste, nahm nach der 0:1-Niederlage auf dem Betzenberg zwei Änderungen vor: Farouk und Thiel begannen anstelle von Wurtz und Hollerbach (beide Bank).

Verl-Coach Guerino Capretti änderte seine Elf nach dem 2:4 gegen den 1. FC Saarbrücken fünfmal: Lach, Jürgensen, Akono und Berlinski starteten für Schäfer, Baack, Putaro und Petkov. Im Tor stand zudem Brüseke für Thiede, der sich vergangene Woche gegen Saarbrücken verletzt hatte.

27.11.2021, xavx, Fussball 3.Liga, SV Wehen Wiesbaden - SC Verl emspor, v.l. Gino Fechner (SV Wehen Wiesbaden), Ahmet Guerleyen (SV Wehen Wiesbaden), Cyrill Akono (SC Verl), Bjarke Jacobsen (SV Wehen Wiesbaden)

(DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Akono lässt beste Gelegenheiten aus: Verl bleibt auf einem Abstiegsplatz

alle Videos in der Übersicht

3. Liga, 17. Spieltag

Spieler des Spiels
SC Verl

Lasse Jürgensen Abwehr

3
Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

SV Wehen Wiesbaden
Wiesbaden

Stritzel3 - Fechner3,5 , Mockenhaupt3, Gürleyen3, Kempe3,5 - M. Kurt4, Jacobsen5, Goppel4,5 , Thiel4,5 , Farouk4 - Nilsson3

SC Verl
Verl

Brüseke3 - Lannert3,5, Lach3, Jürgensen3, Stellwagen4 - Corboz3,5, Ochojski3,5, Mirchev4 - Rabihic4 , Akono4 , Berlinski4

Schiedsrichter-Team
Patrick Hanslbauer

Patrick Hanslbauer Altenberg

3,5
Spielinfo

Stadion

Brita-Arena

Zuschauer

1.121

Nilsson zeigte in den Anfangsminuten gleich seine Torgefahr. Verl konnte die Versuche des Wiesbadener Stürmers aber kontrollieren (1., 2.).

Akono lässt beste Verler Gelegenheiten aus

In der Folge waren Torraumszenen eher Seltenheit. Mehr für das Spiel nach vorne machte der SVWW, der nach einer guten halben Stunde zu guten Chancen kam (28., 31.). Die beste Verler Gelegenheit hatte Akono, der von Lannert bedient worden war, den Ball aber aus kurzer Distanz nicht auf das Tor brachte (19.).

Auch nach der Halbzeit hatte der Offensivspieler aussichtsreiche Möglichkeiten, vergab jedoch zweimal hintereinander: Zunächst schoss er daneben (69.), dann frei vor dem Tor stehend darüber (71.).

Die beste Wiesbadener Szene des zweiten Durchgangs ließ Thiel ungenutzt: Er wurde im letzten Moment entscheidend vom Verler Torwart Brüseke gestört (51.).

Während Wiesbaden im ersten Durchgang besser war, drängte Verl nach dem Seitenwechsel entschlossener. Ein Tor wollte jedoch hüben wie drüben nicht fallen, und so müssen beide Teams mit einem Unentschieden leben, das keinem so recht weiterhilft.

Wiesbaden ist am Nikolaustag um 19 Uhr bei Waldhof Mannheim gefordert, Verl empfängt am Samstag zuvor den BVB (14 Uhr).