3. Liga
3. Liga Analyse
19:11 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Bouziane
Rechtsschuss
Vorbereitung Sararer
Türkgücü

19:13 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Schmidt
Türkgücü

19:23 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Gorzel
Türkgücü

19:29 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Jänicke
Saarbrücken

19:46 - 44. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Gabriele
für Bouziane
Türkgücü

20:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Tosun
für Gorzel
Türkgücü

20:11 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Türkgücü)
Berzel
Türkgücü

20:22 - 61. Spielminute

Tor 1:1
Mendler
Kopfball
Vorbereitung Shipnoski
Saarbrücken

20:29 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Froese
für Jänicke
Saarbrücken

20:36 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Perdedaj
für Mendler
Saarbrücken

20:40 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Mar. Müller
Saarbrücken

20:43 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Saarbrücken)
Perdedaj
Saarbrücken

20:44 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Breitenbach
für Shipnoski
Saarbrücken

20:50 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Türkgücü)
Alkan
für Tosun
Türkgücü

MÜN

SBR

3. Liga

Türkgücü-Saarbrücken 1:1 | Mendler kontert Bouzianes Blitzstart

Türkgücü seit fünf Spielen ungeschlagen, Saarbrücken ebenso

Remis im Aufsteiger-Duell: Mendler kontert Bouzianes Blitzstart

Jubeltraube: Die Münchner freuen sich über ihre frühe Führung.

Jubeltraube: Die Münchner freuen sich über ihre frühe Führung. imago images

Türkgücüs Trainer Alexander Schmidt brachte nach dem 2:1-Sieg gegen Duisburg zwei Neue: Kusic und Debütant Bouziane ersetzten Kirsch (nicht im Kader) und Tosun (Bank).

Nach dem 3:3 gegen Wehen Wiesbaden wechselte Saarbrücken-Coach Lukas Kwasniok dreimal: Der genesene Sverko kehrte ebenso in die Startelf zurück wie Mendler und Deville. Uaferro, Perdedaj und Golley rotierten raus.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Im Münchner Olympiastadion: Mendler kontert frühes Türkgücü-Tor

alle Videos in der Übersicht

Bouzianes Traumdebüt

3. Liga, 12. Spieltag

Tore und Karten

1:0 Bouziane (9', Rechtsschuss, Sararer)

1:1 Mendler (61', Kopfball, Shipnoski)

Türkgücü München
Türkgücü

Vollath 2,5 - Kusic 3,5, Sorge 3,5, Berzel 3 , Stangl 3,5 - Erhardt 3, Gorzel 4 , Sararer 2,5, Fischer 3 - Bouziane 2,5 , P. Sliskovic 3

1. FC Saarbrücken
Saarbrücken

Batz 3,5 - Barylla 3,5, Zellner 3, Sverko 3, Mar. Müller 3 - Jänicke 3,5 , Zeitz 2,5, Shipnoski 3 , Mendler 3 , Deville 3 - Jacob 3,5

Schiedsrichter-Team
Mitja Stegemann

Mitja Stegemann Bonn

4
Spielinfo

Stadion

Olympiastadion

Gerade mal neun Minuten brauchte Bouziane, um in seinem ersten Drittligaspiel für die Münchner sein erstes Tor zu markieren: Nach starkem, wenngleich etwas glücklichem Zuspiel von Fischer hatte Sararer den Franzosen in Szene gesetzt - und der überwand dann FSC-Keeper Batz, auch hier war ein wenig Glück dabei, denn Bouziane hatte den Ball nicht richtig getroffen, genau deshalb dann aber am herausstürzenden Schlussmann vorbeigeschoben.

Der Tabellenführer wurde eiskalt erwischt, arrangierte sich im weiteren Verlauf aber immer besser mit dem gegnerischen Pressing und näherte sich dem Ausgleich an. Weil aber Jacob Pfosten-Pech hatte (37.) und Deville an Schlussmann Vollath scheiterte (42.), brachten die Münchner, die selbst immer wieder über Konter für Entlastung sorgten, ihren Vorsprung in die Halbzeitpause.

Den Pausenpfiff erlebte Torschütze Bouziane übrigens nicht mehr auf dem Feld, er wurde zuvor schon für Gabriele ausgewechselt. Warum? Das war nicht so ganz klar. Verletzt schien der Angreifer nicht, auch war er sichtlich unzufrieden mit seiner Auswechslung. Nach Abpfiff verriet Kapitän Sararer bei "MagentaSport", dass es sich um eine "taktische Maßnahme" gehandelt und nicht mit Bouzianes Leistung auf dem Platz zu tun gehabt habe. Schmidt bestätigte dies dann auch und zwar mit der Aussage, dass "ein Tor in der Luft lag" und er den "Saarbrücker Spielfluss unterbrechen" wollte.

Saarbrücken belohnt sich für seine Mühe

Jubellauf: Mendler nach seinem soeben erzielten 1:1.

Jubellauf: Mendler nach seinem soeben erzielten 1:1.

Nach Wiederanpfiff spielte fast nur noch eine Mannschaft: der 1. FC Saarbrücken. Die Gäste drückten die sichtlich auf Konter lauernden Münchner tief in deren Hälfte und erspielten sich klare Feldvorteile, kamen aber zunächst nicht zu klaren Abschlüssen. Das sollte sich ändern: Sverko schaltete sich ein und nahm Shipnoski auf rechts mit, der von rechts butterweich in die Mitte flankte. Dort hatte Mendler Platz, schraubte sich hoch und markierte per Kopf den verdienten Ausgleich zum 1:1 (62.).

Im weiteren Verlauf blieb es ein spannendes Duell, in dem aber das Sicherheitsdenken mehr und mehr die Oberhand bekam. Hüben wie drüben fehlte auf einmal die Risikobereitschaft. Chancen aus dem Spiel heraus waren nicht mehr zu sehen, dennoch wäre beinahe das 2:1 gefallen - und zwar nach einem ruhenden Ball. Weil aber Berzel nach 80 Minuten an der Latte scheiterte, blieb es beim unter dem Strich leistungsgerechten 1:1.

Am Samstag (14 Uhr) ist Türkgücü München im Nachbarschaftsduell bei 1860 München zu Gast. Saarbrücken empfängt am Sonntag (14 Uhr) Kaiserslautern.