21:16 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
Wekesser
Regensburg

21:38 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
Elvedi
Regensburg

21:41 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Nürnberg)
Krauß
Nürnberg

21:45 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Geis
für Krauß
Nürnberg

21:54 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Nürnberg)
Valentini
Nürnberg

21:57 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
D. Otto
für A. Becker
Regensburg

21:57 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Vrenezi
für Opoku
Regensburg

22:03 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Rosenlöcher
für Latteier
Nürnberg

22:06 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Regensburg)
Nachreiner
Regensburg

22:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Caliskaner
für George
Regensburg

22:16 - 88. Spielminute

Tor 0:1
Albers
Kopfball
Vorbereitung Vrenezi
Regensburg

22:17 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Shuranov
für Dovedan
Nürnberg

22:17 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Schleusener
für Nürnberger
Nürnberg

22:20 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Nürnberg)
Mathenia
Nürnberg

22:21 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Palionis
für Saller
Regensburg

22:21 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Kennedy
für Besuschkow
Regensburg

FCN

REG

2. Bundesliga

Nürnberg - Regensburg 0:1: Albers köpft den Jahn in Nürnberg zum Sieg

Latteier gibt sein Startelf-Debüt - Geis scheitert am Aluminium

88. Minute! Albers köpft den Jahn in Nürnberg zum Sieg

Grund zum Feiern: Andreas Albers (li.) bejubelt das entscheidende Tor im Max-Morlock-Stadion.

Grund zum Feiern: Andreas Albers (li.) bejubelt das entscheidende Tor im Max-Morlock-Stadion. imago images

Nürnbergs Trainer Robert Klauß stellte nach dem 2:5 gegen Hannover von einer Vierer- auf eine Dreierkette um und berief drei neue Spieler in seine Startformation, die sich in einem 3-5-2 formierte. Für Sörensen (Gelbsperre), Geis (Bank) und Hack (angeschlagen) spielten Margreitter, Behrens und der 20 Jahre alte Startelf-Debütant Latteier.

Regensburgs Coach Mersad Selimbegovic nahm vier Änderungen vor nach dem 0:2 beim FC St. Pauli: Nachreiner, Opoku, Becker und Albers begannen für Kennedy, Vrenezi, Stolze und Caliskaner.

Behrens gibt den ersten Schuss ab

Während Nürnberg gut in die Partie fand und in Person von Behrens den ersten Schuss abgab (9.), tat sich Regensburg zu Beginn schwer, mit der Systemumstellung des FCN zurechtzukommen. Dann aber meldete sich auch der Jahn im Spiel an. Mehr noch: Der Club wurde bis zur Pause in der Offensive kaum noch gefährlich. Einzige Ausnahme war ein Mühl-Kopfball, den Regensburgs Torwart Meyer entschärfte, ehe Schiedsrichter Sven Waschitzki die Situation ohnehin zurückpfiff (24.).

Spieler des Spiels
Jahn Regensburg

Andreas Albers Sturm

2,5
Spielnote

Wenig Spielfluss, offensiv beide Mannschaften ohne Ideen und mit vielen Fehlern.

5
Tore und Karten

0:1 Albers (88', Kopfball, Vrenezi)

1. FC Nürnberg
Nürnberg

Mathenia 3 - Mühl 3, Margreitter 4,5, Handwerker 3,5 - Valentini 4 , Krauß 4 , Nürnberger 4 , H. Behrens 4,5, Latteier 4 - Dovedan 5 , Schäffler 4,5

Jahn Regensburg
Regensburg

A. Meyer 3 - Saller 4 , Nachreiner 3 , Elvedi 3 , Wekesser 3,5 - Gimber 3,5, Besuschkow 4 , George 4 , Opoku 4,5 - Albers 2,5 , A. Becker 5

Schiedsrichter-Team
Sven Waschitzki

Sven Waschitzki Essen

3
Spielinfo

Stadion

Max-Morlock-Stadion

Regensburg näherte sich dem Nürnberger Tor zumindest sporadisch: Albers' Tor zählte wegen einer Abseitsstellung nicht (28.), Besuschkows Schuss wurde abgefälscht (36.), Albers verzog (41.), und Becker traf den Ball bei seinem Distanzschuss nicht richtig (44.). So ging es nach einer umkämpften, spielerisch allerdings mäßigen ersten Hälfte mit einem 0:0 in die Kabinen.

Der 18. Spieltag

Geis trifft per Freistoß das Kreuzeck

Auch nach dem Seitenwechsel war die Partie geprägt von Zweikämpfen, Leidenschaft und einer Menge Einsatz. Aber: Nürnberg setzte nun Akzente in der Offensive. Dovedan prüfte Meyer per Flachschuss (50.), dann scheiterte der eingewechselte Geis mit einem direkten Freistoß am Kreuzeck des Regensburger Kastens (62.).

Später geriet Behrens Linksschuss zu mittig, um Meyer vor Schwierigkeiten zu stellen (70.), dann musste Mathenia auf der anderen Seite eingreifen: Albers probierte es aus der Drehung mit einem tückischen Heber - Nürnbergs Keeper streckte sich und parierte (71.).

Die Schlussphase brach an - und nach Mühls Kopfball, der neben dem Tor gelandet war (83.), deutete vieles auf ein torloses Remis hin. Dann aber schlug Regensburg zu: Der eingewechselte Vrenezi flankte von der linken Seite, am Fünfmeterraum stieg Albers hoch und nickte ein - der späte Siegtreffer für den Jahn (88.).

Während Regensburg den FCN mit dem Sieg in der Tabelle überflügelte, war das 0:1 bereits die dritte Nürnberger Niederlage und das fünfte Sieglos-Spiel in Serie. Nun steht dem Club ein wegweisendes Kellerduell bevor: Am Sonntag (13.30 Uhr) geht es nach Sandhausen. Regensburg trifft bereits am Samstag (13 Uhr) auf Darmstadt.

Alle Zweitliga-Wintertransfers 2020/21

Spielersteckbrief Geis
Geis

Geis Johannes

Spielersteckbrief Latteier
Latteier

Latteier Tim

Spielersteckbrief Albers
Albers

Albers Andreas