Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SV Babelsberg 03

SV Babelsberg 03

0
:
3

Halbzeitstand
0:2
Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig


SV BABELSBERG 03
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG
15.
30.
45.




60.
75.
90.








Braunschweig springt durch Sieg in Babelsberg auf Rang drei

Kruppke macht es doppelt

Eintracht Braunschweig rückt durch einen verdienten 3:0-Erfolg beim SV Babelsberg 03 auf den Aufstiegsrelegationsplatz vor. Kapitän Kruppke, der zwei Treffer beisteuerte und Kumbela stellten gegen die Filmstädter, die nun vier Heimniederlagen aufweisen, den vierten Sieg in Folge für die Niedersachsen sicher.

Babelsbergs Trainer Dietmar Demuth nahm nach der unglücklichen 1:2-Niederlage bei Aufstiegsaspirant Offenbach eine Änderung an seiner Startformation vor: Hahne kam für Surma von Beginn an zum Zug. Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht baute seine Anfangself im Vergleich zum 3:0-Heimsieg gegen Unterhaching ebenfalls einmal um: Amrhein startete anstelle von Pfitzner.

Die Braunschweiger erwischten, auch wenn die Hausherren sich in den ersten Spielszenen ebenfalls mit Zug nach vorne präsentierten, im Karl-Liebknecht-Stadion einen Blitzstart. Kapitän Kruppke brachte die "Blau-Gelben" zur Freude der zahlreich mitgereisten Eintracht-Fans in der 6. Minute durch einen Freistoßtreffer in Führung. Binnen 60 Sekunden machte Kumbela, der in der Eins-gegen-eins-Situation gegen Nulldrei-Keeper Unger Goalgetter-Qualitäten nachwies (7.), den Braunschweiger Doppelschlag perfekt.

In einer Partie, in der die Eintracht spielbestimmend blieb, kämpften sich die Babelsberger mit zunehmender Dauer zurück und wurden nach knapp einer halben Stunde präsenter in der Offensive. Kocer köpfte in der 35. Minute jedoch vorbei, ebenso wie Hahnes Versuch (41.) vor dem Kabinengang nicht den Anschlusstreffer für die Filmstädter brachte.

In Durchgang zwei hatten beide Teams nahezu vom Wiederanpfiff weg in einer höhepunktreichen Begegnung eine Reihe guter Chancen. Exemplarisch lenkte Braunschweigs Keeper Petkovic einen herrlichen Schuss des eingewechselten Makarenko bravourös an den Querbalken und verhinderte so, dass die Potsdamer auf 1:2 herankamen (64.).

Die Quittung bekam die Demuth-Truppe nahezu postwendend: Drei Minuten nach Makarenkos Versuch war erneut Kapitän Kruppke zur Stelle, der überlegt abschloss und so seinen zweiten Treffer erzielte (67.). Kurz darauf hatten die Hausherren erneut Pech, als wiederum Makarenko zum zweiten Mal nur Aluminium traf (68.). Doch auch Braunschweig kreierte in der zweiten Hälfte noch sehr gute Möglichkeiten, um das Ergebnis höher zu schrauben.

Die Babelsberger gastieren am kommenden Samstag um 14 Uhr beim FC Carl Zeiss Jena. Braunschweig empfängt derweil zeitgleich Wacker Burghausen an der Hamburger Straße.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Babelsberg 03
Aufstellung:
Unger (4,5) - 
Rudolph (5) , 
M. Hoffmann (3) , 
Oumari (4,5) , 
R. Paul (4,5) - 
Civa (3,5)    
Prochnow (5)    
Kocer (3) , 
Hahne (5)    
Koc (5)    
Hebisch (5)    

Einwechslungen:
46. Makarenko (5) für Hahne
46. Stroh-Engel (5) für Koc
72. Engler für Hebisch

Trainer:
Demuth
Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Petkovic (2,5) - 
B. Fuchs (3,5) , 
Henn (2,5) , 
D. Dogan (3) , 
Reichel (3,5)    
Theuerkauf (3) - 
Bellarabi (3)    
Amrhein (3)    
Kruppke (1,5)        
Boland (2,5) - 
Kumbela (2,5)        

Einwechslungen:
59. Vrancic (2,5) für Amrhein
79. Fetsch für Kumbela
86. Reinhardt für Bellarabi

Trainer:
Lieberknecht

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kruppke (5., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
0:2
Kumbela (7., Rechtsschuss)
0:3
Kruppke (67., Linksschuss)
Gelbe Karten
Babelsberg:
Prochnow
(2. Gelbe Karte)
,
Civa
(3.)
Braunschweig:
Reichel
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
30.10.2010 14:00 Uhr
Stadion:
Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam
Zuschauer:
4277
Schiedsrichter:
Martin Petersen (Stuttgart)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine