3. Liga
3. Liga Analyse
14:25 - 24. Spielminute

Tor 1:0
C. Haas
Rechtsschuss
Vorbereitung Dausch
Aalen

14:31 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Pflügler
Bayern II

14:32 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Dombrowka
Bayern II

14:35 - 32. Spielminute

Tor 2:0
Lechleiter
Rechtsschuss
Vorbereitung Schön
Aalen

15:02 - 34. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Mujic
für Pflügler
Bayern II

15:23 - 66. Spielminute

Tor 2:1
D. Yilmaz
Rechtsschuss
Bayern II

15:27 - 69. Spielminute

Rote Karte (Bayern II)
Sansone
Bayern II

15:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Hajdarovic
für Knasmüllner
Bayern II

15:29 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Kakoko
für Schön
Aalen

15:37 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Soriano
für C. Haas
Aalen

15:46 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Holzmann
für Dombrowka
Bayern II

15:49 - 90. + 1 Spielminute

Tor 2:2
Jüllich
Rechtsschuss
Bayern II

15:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Mössmer
für Dausch
Aalen

AAL

FCB

3. Liga

Jüllich bestraft Aalens Nachlässigkeit spät

Sansone sieht Rot - VfR lässt viele Chancen liegen

Jüllich bestraft Aalens Nachlässigkeit spät

Aalens Trainer Rainer Scharinger nahm nach dem 3:1-Sieg in Sandhausen eine personelle Veränderung vor. Dausch verdrängte Mössmer aus der Anfangself und durfte von Beginn an auflaufen. Bayerns U23-Coach Hermann Gerland musste im Vergleich zur 2:3-Heimniederlage gegen Rot Weiss Ahlen einen Wechsel vornehmen. Kapitän Schwarz konnte aufgrund einer Leistenzerrung nicht spielen, nachdem er am vergangenen Spieltag bereits nach zehn Minuten ausgewechselt werden musste. Pflügler spielte von Beginn an.

Beide Teams neutralisierten sich vom Anpfiff weg auf eher mäßigem Niveau. Die Konsequenz waren sehr wenige Strafraumszenen auf beiden Seiten. So dauerte es bis zur 23. Minute, bis es einmal wirklich gefährlich wurde. Nachdem Haas im ersten Anlauf zu lange zögerte und das Leder verlor, flankte Dausch erneut in den Strafraum. Dieses Mal hatte Haas keine Mühe und vollstreckte zum Führungstreffer für Aalen (24.). Die Hausherren waren nun am Drücker und kamen auch zu guten Gelegenheiten. Lechleiter hämmerte das Spielgerät jedoch knapp über das Gehäuse von FCB-Keeper Kraft (30.).

Der 14. Spieltag

Tore und Karten

1:0 C. Haas (24', Rechtsschuss, Dausch)

2:0 Lechleiter (32', Rechtsschuss, Schön)

2:1 D. Yilmaz (66', Rechtsschuss)

2:2 Jüllich (90' +1, Rechtsschuss)

VfR Aalen
Aalen

Bernhardt3 - Scheuring3, Kempe2,5, Sulu4, Bauer4 - B. Barg2, A. Hofmann3,5, Schön3 , Dausch2,5 - Lechleiter2 , C. Haas3

Bayern München II
Bayern II

Kraft3 - Pflügler5,5 , M. Haas3, Erb3, Dombrowka4 - Jüllich3 , Lewicki4, Deul4,5, Sansone5 , Knasmüllner4 - D. Yilmaz3,5

Schiedsrichter-Team

Jan Seidel Hennigsdorf

4
Spielinfo

Stadion

Scholz-Arena

Zuschauer

10.983

Nur zwei Minuten später belohnte er sich dann doch. Der Torschütze zum 1:0 legte mustergültig vor und Lechleiter behielt vor Schlussmann Kraft die Nerven – 2:0 (32.). Der 30-Jährige wollte nun mehr, sein strammer Schuss aus der zweiten Reihe verfehlte das Ziel aber denkbar knapp (39.). In den letzten Minuten der ersten Hälfte hatten die Hausherren einige Male die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch sowohl Scheuring (42.) als auch Kempe (44.) konnten im Abschluss entscheidend gestört werden.

Nach dem Seitenwechsel verfielen beide Teams wieder in alte Muster. Sehr zurückhaltend in der Offensive und gut organisiert in der Defensive. Angesichts der Tatsache, dass die Gerland-Elf aber mit zwei Toren im Hintertreffen lag, waren die Bemühungen der kleinen Bayern insgesamt zu harm- und ideenlos. Der VfR hatte fast keine Probleme, die Führung zu verteidigen. Die Nachlässigkeit im Spiel nach vorne bestraften die Münchner dann doch noch. Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum konnte Yilmaz die Partie spannend machen und verkürzte auf 1:2 (66.). Die Gäste schwächten sich aber dann selbst. Nach einem Foul trat Sansone nach und sah von Referee Seidel die Rote Karte (69.).

Trotz der Unterzahl war die zweite Garde des deutschen Rekordmeisters näher am nächsten Treffer. Nach einer Ecke verpasste Deul frei im Strafraum (75.). Die Gastgeber wirkten verunsichert und leisteten sich immer mehr Fehler, die Bayern dann fast mit dem Schlusspfiff zu nutzen wusste. Jüllich war nach einem Freistoß zur Stelle und markierte den späten Ausgleich (90.+1).

Am kommenden Spieltag geht es für den VfR zum SV Wehen Wiesbaden. Der Bundesliganachwuchs vom FCB muss dann zu Hause gegen Rot-Weiß Erfurt ran. Beide Partien beginnen am Samstag um 14 Uhr.