3. Liga
3. Liga Analyse
14:13 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Weil
Rechtsschuss
Vorbereitung Mayer
Heidenheim

15:15 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Thy
für Thiele
Bremen II

15:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Essig
für Bagceci
Heidenheim

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Thöle
für Kroos
Bremen II

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Klarer
für Schittenhelm
Heidenheim

15:31 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Meier
für Spann
Heidenheim

15:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Boyce
für Krisch
Bremen II

BRE

HDH

3. Liga

Werder zuhause weiterhin sieglos

Weil trifft für Heidenheim

Werder zuhause weiterhin sieglos

Bremens U23-Trainer Thomas Wolter wechselte im Vergleich zum 1:1-Remis in Jena dreimal: Schoppenhauer, Becker und Testroet begannen für Balogun, Artmann und Ayik. Auf der anderen Seite vertraute Heidenheims Coach Frank Schmidt nach dem 3:1-Heimsieg gegen die TuS Koblenz derselben Startelf.

Der 14. Spieltag

Die Partie auf Platz 11 des Weserstadions begann denkbar schlecht für das Tabellenschlusslicht aus Bremen. Die ersatzgeschwächte Wolter-Elf geriet durch einen Treffer von Weil früh in Rückstand (11.). Vom frühen Schock konnten sich die Werderaner, die ohne Heimsieg in der laufenden Drittliga-Saison in die Partie gingen, nicht erholen. Der FCH transportierte die Führung bis zum Ende von Durchgang eins.

Tore und Karten

0:1 Weil (11', Rechtsschuss, Mayer)

Werder Bremen II
Bremen II

Duffner3 - Hessel3,5, Schoppenhauer3, Stallbaum3, Andersen4 - Krisch3,5 , Y. Becker4 , Kroos4 , Ronneburg4 - Thiele4 , Testroet3,5

1. FC Heidenheim
Heidenheim

Sabanov3 - Feistle3,5, Aupperle3, F. Krebs3, Sirigu4 - Schnatterer3, Schittenhelm4 , Weil2,5 , Bagceci4 - Mayer3, Spann3,5

Schiedsrichter-Team

Eduard Beitinger Regensburg

3
Spielinfo

Stadion

Weserstadion Platz 11

Zuschauer

502

Nachdem bei den Hausherren auch in den zweiten 45 Minuten nichts Zählbares heraussprang, bleibt Werders U23 somit auch zum siebten Mal in Folge sieglos. Die Heidenheimer konnten dafür nach zuletzt drei Auswärtsniederlagen erstmals wieder dreifach in der Fremde punkten und springen ins obere Tabellendrittel.

Am kommenden Spieltag ist der Bremer Nachwuchs zu Gast bei Dynamo Dresden (Samstag, 14 Uhr). Zur gleichen Zeit empfängt Heidenheim die SpVgg Unterhaching.