17:40 - 10. Spielminute

Tor annulliert
Schaub
Köln

17:51 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Stuttgart)
Marmoush
Stuttgart

18:45 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
J. Horn
für Schaub
Köln

18:46 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Thielmann
für Andersson
Köln

18:46 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Uth
für Duda
Köln

18:58 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Köln)
Kainz
Köln

19:00 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Ki. Schindler
für Kainz
Köln

19:01 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Nartey
für P. Förster
Stuttgart

19:01 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Silas
für Marmoush
Stuttgart

19:01 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Tibidi
für Klimowicz
Stuttgart

19:08 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
P. Stenzel
für Führich
Stuttgart

19:15 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Köln)
Hector
Köln

19:16 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Kilian
für Czichos
Köln

19:18 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Faghir
für Coulibaly
Stuttgart

19:18 - 89. Spielminute

Tor 1:0
Modeste
Kopfball
Vorbereitung Ki. Schindler
Köln

19:20 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Köln)
Thielmann
Köln

KOE

VFB

Bundesliga

Matchwinner Modeste: Köln schlägt den VfB Stuttgart spät

FC setzt Negativserie ein Ende

Matchwinner Modeste: Erst Kölns dritter Treffer zählt

Unwiderstehlich eingeköpft: Anthony Modeste (2. v. li.).

Unwiderstehlich eingeköpft: Anthony Modeste (2. v. li.). Getty Images

Mit der Elf, die auch beim 3:2-Sieg in Wolfsburg begonnen hatte, spiegelte der FC in der Anfangsphase das offensive Temperament seines Trainers Steffen Baumgart wider. Dieser dürfte sich allerdings geärgert haben, dass zwei frühe Treffer seiner Mannschaft keine Anerkennung fanden: Bei Modestes vermeintlicher Führung hatte Vorlagengeber Kainz den Ball mit der Hand gespielt (3.), etwas später kam der Franzose selbst aus dem Abseits, ehe Schaub einschoss (10.).

Die Stuttgarter Gäste gingen es mit Führich und Klimowicz statt Kempf (Bank) und Karazor (erkältet) im Vergleich zum 0:5 gegen den FC Bayern zumindest personell offensiver an. Doch richtig gefährlich wurde ein nach seinen Umschaltaktionen zu unpräziser VfB im ersten Durchgang selten. Klimowicz verpasste das kurze Eck (12.), Förster jagte die Kugel freistehend auf den Oberrang (18.).

Spieler des Spiels
1. FC Köln

Anthony Modeste Sturm

2,5
Spielnote

Eine intensiv geführte, aber auch fehlerbehaftete Begegnung mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten.

4,5
Tore und Karten

1:0 Modeste (89', Kopfball, Ki. Schindler)

1. FC Köln
Köln

Schwäbe3 - Schmitz3,5, Hübers3, Czichos3,5 , Hector3 - Özcan2,5, Kainz3 , Duda4 , Schaub3,5 - Andersson4,5 , Modeste2,5

VfB Stuttgart
Stuttgart

F. Müller3 - Mavropanos3,5, Anton4, Ito3 - W. Endo4, Mangala3, Führich3,5 , Coulibaly4 , P. Förster4 , Klimowicz4,5 - Marmoush4,5

Schiedsrichter-Team
Bastian Dankert

Bastian Dankert Rostock

3
Spielinfo

Stadion

Rhein-Energie-Stadion

Zuschauer

15.000 (ausverkauft)

Leichte Vorteile hatten alles in allem die Hausherren - und vor allem die besseren Chancen. Die beste vergab vier Minuten vor der Pause Modeste, der nach starker Vorarbeit von Kainz seinen Kopfball nicht entscheidend drücken konnte (41.).

Der 17. Spieltag

Modeste lässt viel liegen - und trifft trotzdem

Nach Wiederbeginn gab zunächst der VfB den Ton an. Die Schwaben waren aktiver, was allerdings nicht mit Torgefahr einherging. Für Marmoush wurde im Gegenstoß der Winkel zu spitz (51.) - die einzige Stuttgarter Chance in dieser Phase.

Dann griff Baumgart mit einem Dreifachwechsel ein, der die Statik der Partie zeitig beeinflussen sollte. Modeste näherte sich nach guten Vorstößen gleich dreimal an (58., 65., 73.), aber auch auf dieser Seite blieb ein Tor aus.

Zur Schlussviertelstunde wechselte Matarazzo ebenfalls dreifach, was das Konterspiel der Gäste noch mal belebte. Dieses blieb trotzdem in zu vielen Aspekten zu unpräzise, sodass die Chancen weiterhin auf der anderen Seite passierten: Uth köpfte noch vorbei (83.), aber ausgerechnet Modeste nach tollem Freilaufverhalten kurz vor Schluss genau ins Eck (88.).

Köln, das den ersten Bundesliga-Heimsieg gegen den VfB seit 2000 feierte, spielt nach der kurzen Winterpause am Sonntag, den 9. Januar, wieder bei Hertha BSC (15.30 Uhr). Stuttgart, das auf Rang 16 überwintert, gastiert bereits samstags in Fürth (15.30 Uhr).

Bilder zur Partie 1. FC Köln - VfB Stuttgart