3. Liga
3. Liga Analyse
14:08 - 5. Spielminute

Tor 1:0
Hanslik
Linksschuss
Vorbereitung Hercher
K'lautern

14:18 - 15. Spielminute

Gelbe Karte (K'lautern)
Ciftci
K'lautern

14:23 - 20. Spielminute

Tor 2:0
Hercher
Rechtsschuss
Vorbereitung K. Kraus
K'lautern

14:39 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Fritz
Vikt. Köln

14:39 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (K'lautern)
Antwerpen
K'lautern

14:41 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
L. Marseiler
Vikt. Köln

14:46 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (K'lautern)
Zuck
K'lautern

14:50 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (K'lautern)
K. Kraus
K'lautern

15:09 - 45. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
N. May
für Buballa
Vikt. Köln

15:09 - 45. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Möller
für Klefisch
Vikt. Köln

15:12 - 48. Spielminute

Tor 3:0
Hanslik
Rechtsschuss
Vorbereitung Redondo
K'lautern

15:23 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Amyn
für L. Marseiler
Vikt. Köln

15:35 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
D. Schad
für Hercher
K'lautern

15:40 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Lorch
für Fritz
Vikt. Köln

15:40 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Greger
Vikt. Köln

15:42 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
J. Zimmer
für Wunderlich
K'lautern

15:49 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Hemcke
für Sontheimer
Vikt. Köln

15:49 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Lorch
Vikt. Köln

15:51 - 87. Spielminute

Tor 4:0
J. Zimmer
Linksschuss
Vorbereitung Redondo
K'lautern

15:51 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Sessa
für Hanslik
K'lautern

15:51 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Kiprit
für Ritter
K'lautern

FCK

VKÖ

3. Liga

Doppelpacker Hanslik besiegelt FCK-Heimsieg gegen Köln

Redondo bereitet zwei Treffer vor

Doppelpacker Hanslik besiegelt FCK-Heimsieg gegen Köln

Pure Freude: Maximilian Hippe, Philipp Hercher, Mike Wunderlich und Daniel Hanslik (v.l.) bejubeln den Sieg.

Pure Freude: Maximilian Hippe, Philipp Hercher, Mike Wunderlich und Daniel Hanslik (v.l.) bejubeln den Sieg. imago images/Jan Huebner

FCK-Trainer Marco Antwerpen tauschte nach dem 0:0 in Dortmund insgesamt viermal. Winkler (krank) und Tomiak (5. Gelbe Karte) wurden von Ciftci und Kraus ersetzt, die zuletzt immer aufgebotene Dreierkette in der Abwehr so zu einer Viererkette gewandelt. Außerdem rückte Klingenburg für Götze in die Startelf und Raab für Spahic wieder zwischen die Pfosten.

Viktoria-Coach Olaf Janßen brachte im Vergleich zum 2:0 gegen Halle nur eine neue Personalie von Beginn an. Risse ersetzte Hemcke.

Hanslik, Hercher, Zimmer: FCK fertigt Köln ab

alle Videos in der Übersicht
Spieler des Spiels
1. FC Kaiserslautern

Daniel Hanslik Sturm

1,5
Tore und Karten

1:0 Hanslik (5', Linksschuss, Hercher)

2:0 Hercher (20', Rechtsschuss, K. Kraus)

3:0 Hanslik (48', Rechtsschuss, Redondo)

4:0 J. Zimmer (87', Linksschuss, Redondo)

1. FC Kaiserslautern
K'lautern

Raab3 - Hercher2,5 , Hippe3, K. Kraus3 , Zuck3,5 - Ritter2 , Ciftci3 , Klingenburg3, Wunderlich3,5 , Redondo2,5 - Hanslik1,5

FC Viktoria Köln
Vikt. Köln

Nicolas4 - Heister4, Rossmann5, Greger4,5 , Buballa5 - Fritz4 , Klefisch3,5 , Sontheimer4,5 - Risse4, L. Marseiler4 , Handle4

Schiedsrichter-Team
Lukas Benen

Lukas Benen Nordhorn

2,5
Spielinfo

Stadion

Fritz-Walter-Stadion

Zuschauer

10.000

Die Roten Teufel schlugen direkt eiskalt zu und nutzten die erste Unaufmerksamkeit der Gäste: Nachdem die Viktoria den Ball nach der ersten Ecke des Spiels nicht aus der Gefahrenzone klären konnte, war Hanslik zur Stelle und stellte auf 1:0 (5.). Nachdem Handle auf der Gegenseite zweimal seinen Meister in Raab fand (11., 12.), erzielte der völlig freistehende Ritter die 2:0-Führung für den FCK (20.).

Dem frühen Doppelschlag folgte bis zur Pause eine leichte Drangphase der Viktoria, die aber in den entscheidenden Momenten Kreativität und Genauigkeit vermissen ließ. Einmal war Raab bis zum Pausenpfiff noch gegen Risse zur Stelle (28.). Ansonsten zog sich die Partie bis zur Pause hin und wurde von zahlreichen kleineren Fouls geprägt.

3. Liga, 18. Spieltag

Hansliks Doppelpack

Nach der Pause machten die Hausherren ernst und wollten die vorzeitige Entscheidung - was ihnen auch gelingen sollte. Wieder war es Hanslik, der nach Doppelpass mit Redondo zum 3:0 einnetzte (48.). Die Viktoria brachte kurze Zeit später in Person von Handle zwar den Ball im Tor unter, doch der Flügelspieler stand dabei im Abseits (56.).

In der restlichen Zeit standen die Hausherren tief und lauerten auf Konter. Den Gästen fehlten weiterhin die Ideen und die nötige Durchschlagskraft in den Offensive. Die einzige Chancen im restlichen Spiel konnten gar die Hausherren verbuchen, doch Wunderlich setzte seinen Freistoß aus 20 Meter gegen seinen Ex-Klub ans Außennetz (77.), ehe Joker Zimmer zum 4:0-Endstand traf (87.).

Lautern gastiert am kommenden Freitag bei Türkgücü München (19 Uhr), Viktoria empfängt am Samstag Eintracht Braunschweig (14 Uhr). Zuvor steht am Mittwoch aber noch das Landespokalspiel beim SV Weiden an.

Die Trainer in der 3. Liga