DFB-Pokal Spielbericht

15:43 - 13. Spielminute

Tor 0:1
Herrmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Lainer
Gladbach

15:44 - 14. Spielminute

Tor 0:2
Herrmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Neuhaus
Gladbach

15:49 - 19. Spielminute

Tor 0:3
Hofmann
Linksschuss
Vorbereitung Neuhaus
Gladbach

15:54 - 25. Spielminute

Tor 0:4
Bensebaini
Rechtsschuss
Gladbach

16:05 - 35. Spielminute

Tor 0:5
Elvedi
Kopfball
Vorbereitung Hofmann
Gladbach

16:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Jantschke
für Elvedi
Gladbach

16:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Lang
für Lainer
Gladbach

16:40 - 52. Spielminute

Tor 0:6
Neuhaus
Rechtsschuss
Vorbereitung Herrmann
Gladbach

16:41 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Oberneuland)
Kreutzträger
für Köhler
Oberneuland

16:42 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Oberneuland)
Nukic
für Tyca
Oberneuland

16:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Traoré
für H. Wolf
Gladbach

16:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Thuram
für Herrmann
Gladbach

16:49 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Oberneuland)
Trebin
für Han
Oberneuland

16:59 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Oberneuland)
Nukic
Oberneuland

17:00 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Wendt
für Bensebaini
Gladbach

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Oberneuland)
Mazreku
für Jobe
Oberneuland

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Oberneuland)
Raho
für Uzun
Oberneuland

17:04 - 76. Spielminute

Tor 0:7
Traoré
Linksschuss
Vorbereitung Stindl
Gladbach

17:12 - 84. Spielminute

Tor 0:8
Neuhaus
Linksschuss
Vorbereitung Thuram
Gladbach

17:13 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Oberneuland)
Ifeadigo
Oberneuland

ONL

BMG

DFB-Pokal

Acht Tore im Pokal: Gladbach scheint bereit für den BVB

Fohlen entscheiden die Partie schon vor der Pause

Acht Tore im Pokal: Gladbach scheint bereit für den BVB

Gladbachs Profis ließen am Samstag keine Zweifel am Klassenunterschied aufkommen

Mit Spielfreude in die zweite Runde des DFB-Pokals: Gladbachs Profis ließen am Samstag keine Zweifel am Klassenunterschied aufkommen. imago images

Oberneulands Trainer Kristian Arambasic nahm im Vergleich zum 0:2 gegen Havelse zum Saison-Auftakt zwei Veränderungen vor: Für Trebin und Kreutzträger (beide auf der Bank) begannen Jobe und Uzun.

Gladbach-Coach Marco Rose (wegen einer Pokalsperre nicht an der Seitenlinie) vertraute beim Start in die Pflichtspiel-Saison 2020/21 im Tor auf Sommer-Vertreter Sippel. In der Offensive stand mit Leipzig-Leihgabe Wolf ein einziger Sommer-Neuzugang in der Anfangsformation.

Herrmann zieht den Korken

Vom Start weg machte die Borussia klar, wer Herr im Haus ist. Die Fohlen entschieden die Partie bereits in den ersten 35 Minuten: Vor den wenigen Fans im Stadion strahlte der Champions-League-Teilnehmer große Spielfreude aus und schnürte den Außenseiter sofort in dessen letztem Drittel ein. Nach mehreren brandgefährlichen Annäherungen stellte Herrmann in Minute 13 auf 1:0 - Lainers Flanke grätschte der Flügelflitzer flach ins lange Eck. Nur eine Minute später erhöhte Herrmann auf Zuspiel von Neuhaus (14.).

Bensebaini sehenswert aus der zweiten Reihe

Gladbach blieb dran, der Regionalligist - und allen voran Keeper Horsch - war nicht zu beneiden: Über Ginter, Herrmann und Neuhaus gelangte das Leder zu Hofmann, der mit links cool vollstreckte - 3:0 (19.). Sekunden später hätte es bereits wieder klingeln können, doch im allerletzten Moment wurde Herrmann noch gestoppt (20.). In Minute 25 war es Linksverteidiger Bensebaini, der das Leder mit seinem schwächeren Rechten sehenswert aus größerer Distanz ins rechte untere Eck setzte.

Oberneuland kam einfach nicht von hinten raus und verzeichnete auch im kompletten ersten Spielabschnitt keinen einzigen Torschuss. Ganz anders die Borussia: Elvedi nickte eine butterweiche Freistoß-Flanke von Hofmann zum 5:0 ins Netz (35.). Stindl und Wolf hätten kurz darauf sogar das halbe Dutzend vollmachen können (37., 39.). Es blieb aber beim 5:0 zur Pause.

Uzun verpasst den Ehrentreffer

DFB-Pokal - der Samstag

Die zweiten 45 Minuten, für die Lang und Jantschke bei den Gladbachern reinkamen, hätten mit einem Paukenschlag beginnen können - doch Uzun schlenzte den Ball völlig frei aus halblinker Position am rechten Pfosten vorbei (46.). Oberneuland begehrte kurz auf, ehe die Borussia wieder das Heft des Handelns in die Hand nahm. Stindl nahm auf rechts Herrmann mit, dessen Pass in den Rücken der Abwehr Neuhaus mustergültig verwertete und das halbe Dutzend vollmachte - 6:0 (52.).

Herrmann von den Fans gefeiert

Nach einer guten Stunde kamen bei Gladbach auch noch Thuram und Traoré für Herrmann und Wolf rein - allen voran Herrmann wurde bei seiner Auswechslung von den anwesenden Fans mit Sprechchören gefeiert (62.). Speziell Jantschke hätte in der Folge als einer der Joker treffen können, doch der Routinier zielte nach einem Freistoß aus vier Metern völlig frei über das Tor (73.). Deswegen machte es eben Traoré: Auf Zuspiel von Stindl erhöhte der Flügelflitzer auf 7:0 (76.).

Nachdem Thuram es ein zweites Mal vergeblich mit der Hacke versucht hatte, erwies sich der Franzose als besserer Zuarbeiter: Seinen mustergültigen Pass verwertete der an diesem Samstag auch offensiv bärenstarke Neuhaus zum 8:0-Endstand (84.).

Tore und Karten

0:1 Herrmann (13', Rechtsschuss, Lainer)

0:2 Herrmann (14', Rechtsschuss, Neuhaus)

0:3 Hofmann (19', Linksschuss, Neuhaus)

0:4 Bensebaini (25', Rechtsschuss)

0:5 Elvedi (35', Kopfball, Hofmann)

0:6 Neuhaus (52', Rechtsschuss, Herrmann)

0:7 Traoré (76', Linksschuss, Stindl)

0:8 Neuhaus (84', Linksschuss, Thuram)

Oberneuland
Oberneuland

Horsch - Sahan , Schoppenhauer , Bauer , Tyca - Block , Han , Köhler , Uzun , Jobe - Ifeadigo

Gladbach
Gladbach

Sippel - Lainer , Ginter , Elvedi , Bensebaini - Kramer , Neuhaus , H. Wolf , Stindl , Hofmann - Herrmann

Schiedsrichter-Team
Sascha Stegemann

Sascha Stegemann Niederkassel

Spielinfo

Stadion

Borussia-Park

Zuschauer

300 (ausverkauft)

Für Oberneuland geht es nach der deftigen Pokalschlappe am Mittwoch (19.30 Uhr) in der Regionalliga gegen den VfB Oldenburg weiter. Gladbach reist am nächsten Samstag (18.30 Uhr) mit ordentlich Rückenwind zu Vizemeister Dortmund - der Bundesliga-Auftakt wartet.

Bayern unerreicht: Diese Vereine holten mehrmals den DFB-Pokal