15:53 - 23. Spielminute

Tor 0:1
Zulj
Kopfball
Vorbereitung Danilo Soares
Bochum

16:39 - 52. Spielminute

Tor 0:2
Zoller
Rechtsschuss
Vorbereitung Zulj
Bochum

16:49 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Eisfeld
für Zulj
Bochum

16:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Pantovic
für Holtmann
Bochum

16:49 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (FV Engers)
Stieffenhofer
für Runkel
FV Engers

16:52 - 65. Spielminute

Tor 0:3
Pantovic
Kopfball
Vorbereitung Losilla
Bochum

16:55 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (FV Engers)
Hermann
für Schlesiger
FV Engers

16:55 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (FV Engers)
Naric
für Köppen
FV Engers

16:59 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
D. Blum
für Ganvoula
Bochum

16:59 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Bonga
für Zoller
Bochum

17:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Holtkamp
für Lampropoulos
Bochum

17:10 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (FV Engers)
Kremer
für Kap
FV Engers

17:10 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (FV Engers)
Fiege
für Haubrich
FV Engers

ENG

BOC

DFB-Pokal

Robert Zulj hinten und vorne gefährlich bei Bochums Erstrundensieg

VfL siegt im Auswärtsspiel daheim

Zulj hinten und vorne gefährlich bei Bochums Erstrundensieg

Der feine Kopfballtreffer von Zulj brachte den VfL Bochum auf die Siegerstraße.

Der feine Kopfballtreffer von Zulj brachte den VfL Bochum auf die Siegerstraße. imago images

Engers-Trainer Sascha Watzlawik änderte nichts an seiner ersten Elf, die den Auftakt in die Oberligasaison mit 5:0 gegen SG 2000 Mühlheim-Kärlich gewonnen hatte.

Der Bochumer Chefcoach Thomas Reis musste beim Auswärtsspiel zu Hause - das Spiel fand trotz Heimrechts des FV Engers in Bochum statt - auf Abwehrmann Decarli verzichten (Fußverletzung). In der Startaufstellung stand mit Holtmann ein echter Neuzugang - der Grieche Lampropoulos war in der Rückrunde bereits aus La Coruna ausgeliehen und wurde nun fest verpflichtet.

Ganvoula scheitert an Djordjevic und der Latte

Bochum legte, wie von Reis vor der Partie gefordert, von der ersten Minute an gleich richtig los. Vor allem der umtriebige Holtmann war in der Anfangsphase äußerst engagiert bei seinem Pflichtspieldebüt für den VfL. Bereits nach fünf Minuten ließ Ganvoula den Querbalken wackeln. Beim Kopfball des Torjägers war Engers' Keeper Djordjevic noch entscheidend dran. Auch die nächsten beiden Möglichkeiten kamen in das Arbeitszeugnis des Kongolesen: Erst schoss er ans Außennetz (10.), dann setzte er einen Kopfball aus fünf Metern knapp neben das Gehäuse (17.).

Zulj erst fahrlässig, dann erfolgreich

Der VfL hatte alles im Griff, brachte sich allerdings durch einen Fehler von Zulj selbst in Bedrängnis. Der Mittelfeldspieler verlor in der eigenen Hälfte im Aufbau den Ball an Kap, dessen Schuss Riemann allerdings nicht forderte (22.). Direkt mit der nächsten Aktion zeigte Zulj, dass seine Qualitäten in der Offensive liegen: Der 28-Jährige köpfte eine butterweiche Hereingabe von Danilo Soares über den einen Schritt aus seinem Tor geeilten Djordjevic hinweg ins Netz - 1:0 (23.).

DFB-Pokal - der Samstag

Spielnote

Engers war ohne Chance gegen den Zweitligisten, der sich allerdings ohne das nötige Tempo und zündende Ideen lange Zeit schwertat, für ein klares Ergebnis zu sorgen.

4
Tore und Karten

0:1 Zulj (23', Kopfball, Danilo Soares)

0:2 Zoller (52', Rechtsschuss, Zulj)

0:3 Pantovic (65', Kopfball, Losilla)

FV Engers
FV Engers

Djordjevic - Freisberg , Kneuper , Splettstößer , Horz - Schlesiger , Runkel , Haubrich , S. Klappert - Kap , Köppen

VfL Bochum
Bochum

Riemann - Gamboa , Lampropoulos , Leitsch , Danilo Soares - Losilla , Tesche , Zoller , Zulj , Holtmann - Ganvoula

Schiedsrichter-Team
Florian Heft

Florian Heft Neuenkirchen

Spielinfo

Stadion

Vonovia-Ruhrstadion

Nur wenige Minuten nach der Führung rutschte Zoller am zweiten Pfosten ganz knapp am 2:0 vorbei (28.). Danach schaffte der VfL es aber immer seltener, gefährlich vor das Tor des FV Engen zu kommen. Oft passte der letzte Pass nicht oder es fehlte an der passenden Idee, den Abwehrriegel des Oberligisten aufzubrechen.

Nach einer kurzen Pausen-Ansprache war der Bundesligist bereits früh auf dem Platz zurück. Nachdem auch Engers aus der Kabine gekommen war, legte der VfL ähnlich druckvoll wie in der ersten Hälfte los - jedoch zunächst ohne nennenswerte Torchance. Die dickere Möglichkeit hatte Engers, doch Schlesigers Schuss aus kurzer Distanz wurde noch geblockt (49.).

Tolle Kombination bringt das 2:0

Bochum zog sofort das Tempo wieder an und kombinierte sich ohne viel Gegenwehr zum zweiten Treffer: Zulj, der von Danilo Soares in den Strafraum geschickt wurde, bediente Zoller am zweiten Pfosten - 2:0 (52.). Das zweite Tor zog dem FV Engers etwas den Stecker, Bochum ließ den Ball sicher laufen und erhöhte durch den eingewechselten Pantovic, der nach Losillas Distanzschuss per Kopf abstaubte (65.).

Engers hätte sich kurz danach für eine gute Leistung belohnen könenn, doch Klapperts Volleyschuss sauste nur knapp am linken Kreuzeck vorbei (69.). Auf der Gegenseite parierte Djordjevic einen Kopfball von Tesche kurios mit dem Knie (71.) und zeigte auch bei Eisfelds Versuch kurz vor dem Ende, dass er ein richtig Guter ist (89.).

So blieb es beim 3:0 für den Favoriten. Der Oberligist hielt lange gut dagegen und machte Bochum mit einer konzentrierten Defensivarbeit das Leben schwer.

Für den FV Engers geht es direkt am Mittwoch um 19.30 Uhr in der Oberliga gegen den SV Gonsenheim weiter. Bochum beginnt erst am Montag, den 21. September um 20.30 Uhr, gegen St. Pauli die neue Zweitligasaison.

Bayern unerreicht: Diese Vereine holten mehrmals den DFB-Pokal