13:38 - 7. Spielminute

Tor 1:0
Munsy
Linksschuss
Vorbereitung Kopacz
Würzburg

13:40 - 9. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Losilla
Bochum

13:50 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (Würzburg)
Kopacz
Würzburg

13:52 - 21. Spielminute

Tor 1:1
Novothny
Rechtsschuss
Bochum

13:55 - 25. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Tesche
für Losilla
Bochum

14:02 - 32. Spielminute

Tor 1:2
Danilo Soares
Rechtsschuss
Vorbereitung Zoller
Bochum

14:06 - 35. Spielminute

Tor 2:2
Sontheimer
Rechtsschuss
Würzburg

14:42 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Zoller
Bochum

14:49 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
N. Hoffmann
für Toko
Würzburg

14:54 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Ganvoula
für Novothny
Bochum

14:54 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
D. Blum
für Pantovic
Bochum

15:03 - 73. Spielminute

Tor 2:3
Zoller
Rechtsschuss
Vorbereitung Danilo Soares
Bochum

15:04 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Flecker
für Baumann
Würzburg

15:08 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Lampropoulos
Bochum

15:11 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Chibsah
Bochum

15:11 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
David
für Hägele
Würzburg

15:13 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
D. Blum
Bochum

15:23 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Ganvoula
Bochum

15:23 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Bonga
für Zoller
Bochum

15:23 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Würzburg)
N. Hoffmann
Würzburg

WÜR

BOC

2. Bundesliga

Zoller entscheidet das Fünf-Tore-Spektakel am Dallenberg

Bochum siegt in Würzburg mit 3:2

Zoller entscheidet das Fünf-Tore-Spektakel am Dallenberg

Er konnte nach seinem 3:2-Siegtor in Würzburg die Muskeln spielen lassen: Bochums Torjäger Simon Zoller.

Er konnte nach seinem 3:2-Siegtor in Würzburg die Muskeln spielen lassen: Bochums Torjäger Simon Zoller. imago images

FWK-Coach Marco Antwerpen stellte seine Mannschaft nach der 1:3-Niederlage beim HSV auf zwei Positionen um: Ronstadt begann für den kurzfristig ausgefallenen Ewerton (Magen-Darm-Infekt), Douglas für Lotric (Bank).

Bochums Trainer Thomas Reis sah dagegen nach dem 2:0-Sieg gegen Aue keinen Grund, etwas an seiner Anfangsformation zu ändern. Damit saß auch Angreifer Ganvoula bei Anpfiff erneut nur auf der Ersatzbank.

Munsy schürt Würzburgs Hoffnung

Schon die ersten 45 Minuten boten am Dallenberg ein abwechslungsreiches Spektakel: Würzburg wartete zu Beginn ab, ohne zu passiv zu agieren - und ging mit der ersten Chance des Spiels direkt in Führung. Kopacz trieb den Ball durchs Mittelfeld, steckte für Munsy durch, der aus der Drehung zum 1:0 einschoss (7.). Bochum brauchte etwas, um sich zu sammeln. Dann aber zogen die Gäste das Tempo an und kamen nach einem FWK-Schnitzer zum Ausgleich: Toko verlor das Leder am eigenen Strafraum an Novothny, der die Kugel mit unbedingtem Willen im Kasten zum 1:1 unterbrachte (21.).

Sontheimer antwortet sofort

Würzburg kam anschließend nur noch vereinzelt nach vorne, Baumann nach einer guten Flanke von rechts nur mit der Schulter an den Ball (29.). In Minute 32 war das Spiel gedreht: Zoller scheiterte noch an Giefer, doch direkt dahinter lauerte Danilo Soares, der den FWK-Schlussmann mit Glück und Geschick überwand. Lange währte die Bochumer Freude aber nicht, weil sich Sontheimer nach einer ein wenig verunglückten Faustabwehr von Riemann ein Herz nahm und mit Wucht aus der zweiten Reihe ins rechte untere Eck traf (35.). Auch nach dem 2:2 blieben die Visiere oben, allerdings sollte kein weiterer Treffer mehr vor dem Pausenpfiff fallen.

Pantovic fehlen nur Zentimeter

2. Bundesliga, 6. Spieltag

Spieler des Spiels
VfL Bochum

Danilo Soares Abwehr

2
Spielnote

Eine abwechslungsreiche Partie, aber freilich keine hochlassige. Die Tore sind über weite Strecken aus defensiven Fehlern entstanden, am Ende gewinnt der VfL Bochum eine packende Partie.

3,5
Tore und Karten

1:0 Munsy (7', Linksschuss, Kopacz)

1:1 Novothny (21', Rechtsschuss)

1:2 Danilo Soares (32', Rechtsschuss, Zoller)

2:2 Sontheimer (35', Rechtsschuss)

2:3 Zoller (73', Rechtsschuss, Danilo Soares)

Würzburger Kickers
Würzburg

Giefer 3,5 - Ronstadt 3, L. Dietz 4, Douglas 3,5, Feick 3,5 - Sontheimer 3 , Toko 5 , Hägele 3,5 , Kopacz 3 - Baumann 4 , Munsy 3,5

VfL Bochum
Bochum

Riemann 3 - Gamboa 3,5, Lampropoulos 3 , Leitsch 3,5, Danilo Soares 2 - Losilla , Chibsah 3 , Eisfeld 2,5, Zoller 3,5 , Pantovic 4 - Novothny 4

Schiedsrichter-Team
Dr. Martin Thomsen

Dr. Martin Thomsen Kleve

4
Spielinfo

Stadion

Flyeralarm-Arena

Die erste kleinere Duftmarke nach dem Seitenwechsel setzte Feick, der am zweiten Pfosten freistehend wegrutschte und den Ball deswegen nur links neben das Tor bugsierte (53.). Im Gegenzug fehlten nach Pantovics abgefälschtem Schuss nur Zentimeter (55.). Als die letzte halbe Stunde anbrach, reagierte VfL-Coach Reis und brachte mit Ganvoula sowie Blum frische Kräfte.

Ganvoula gleich mittendrin

Eben jener Ganvoula war es, der nach einem weiten Ball von Danilo Soares Gegenspieler Douglas aus der Balance brachte. So kam die Kugel zu Zoller durch, der mit der Pike ins rechte untere Eck zum 3:2-Endstand verwandelte (73.). Würzburg warf in der Schlussviertelstunde zwar nochmal alles in die Waagschale, doch so richtig zwingend wurden die Hausherren nicht mehr. Bis zur vierten Minute der Nachspielzeit: Feick nahm das Leder mit vollem Risiko, Riemann kratzte es aber sensationell aus dem kurzen Eck. Durch den Sieg steht Bochum bei elf Punkten und ist damit erster Verfolger des Hamburger SV, die Unterfranken warten weiter auf ihren ersten Dreier nach der Rückkehr in die 2. Liga.

Nach dem nächsten Nackenschlag sind die Würzburger Kickers am Freitagabend (18.30 Uhr) bei Heidenheim zu Gast. Der VfL Bochum trifft am Samstag (13 Uhr) auf die ebenfalls formstarke SpVgg Greuther Fürth.