Bundesliga

Wadenbeinbruch: Darmstadt muss erneut auf Mehlem verzichten

Lilien-Mittelfeldmann verletzte sich in Bremen

Wieder Wadenbeinbruch: Darmstadt muss erneut auf Mehlem verzichten

Erlitt mal wieder einen Rückschlag: Marvin Mehlem.

Erlitt mal wieder einen Rückschlag: Marvin Mehlem. IMAGO/foto2press

Beim Auswärtsspiel in Bremen (1:1) erlitt Marvin Mehlem die Verletzung. Der Kreativspieler, der gerade erst von einem Wadenbeinbruch genesen war, musste in der Schlussphase vom Platz - rasch kam der Verdacht auf einen Bruch des Wadenbeins auf. Dieser erhärtete sich dann am Montag bei einer MRT-Untersuchung. Nun wird sich der Mittelfeldspieler einer Operation unterziehen, das soll noch im Laufe der Woche geschehen.

"Wir fühlen total mit Marvin mit, weil wir wissen, wie traurig er ist, dass er in den kommenden Spielen der Mannschaft nicht helfen kann", wird Trainer Torsten Lieberknecht in einer Klubmitteilung zitiert. "Wir alle im Verein drücken ihm die Daumen für die anstehende Zeit und werden ihn mit aller Kraft bei seiner Reha unterstützen."

Podcast
Podcast
Der BVB wehrt sich erst spät in Madrid: Zu viel Furcht vor dem "kleinen Monster"?
12:59 Minuten
alle Folgen

Zwangspause folgt auf Zwangspause

Die neuerliche Verletzung ist ein herber Rückschlag für Mehlem, der zu Saisonbeginn unumstrittener Stammspieler bei den Darmstädtern war, dann aber von einem Wadenbeinbruch wochenlang außer Gefecht gesetzt wurde. Der 26-Jährige hatte anschließend auch zugegeben, dass es ihm während seiner Zwangspause sehr schwergefallen war, zu sehen, wie "die Mannschaft kämpfte und trotzdem oftmals mit leeren Händen aus dem Spiel ging. Deswegen habe ich alles darangesetzt, dass ich eben so schnell wie möglich wieder der Mannschaft helfen kann." 

Ende Januar stand er beim Gastspiel bei Union Berlin (0:1) wieder im Kader, ehe er zu Hause gegen Leverkusen (0:2) eingewechselt wurde. Beim 0:0 in Gladbach kehrte er dann in die Startelf des Aufsteigers zurück und begann dann auch im Heimspiel gegen Stuttgart (1:2) sowie in Bremen.

Nun also bleibt ihm wieder nur die Zuschauerrolle. Wie lange er ausfallen wird, gab Darmstadt nicht bekannt. Bei seinem letzten Wadenbeinbruch war die Prognose sechs bis acht Wochen - und die waren es dann auch. 

drm

Bilder zur Partie Werder Bremen gegen SV Darmstadt 98