13:39 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Kruse
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Trimmel
Union

13:59 - 29. Spielminute

Tor 1:1
N. Schlotterbeck
Eigentor, linker Oberarm
Vorbereitung Kramaric
Hoffenheim

14:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Bülter
für C. Lenz
Union

14:51 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Gentner
für Prömel
Union

14:51 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Musa
für Pohjanpalo
Union

14:55 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
R. Sessegnon
für John
Hoffenheim

15:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Union)
Teuchert
für Kruse
Union

15:06 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Hoffenheim)
Richards
Hoffenheim

15:10 - 82. Spielminute

Tor annulliert
Kaderabek
Hoffenheim

15:22 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Hoffenheim)
Vogt
Hoffenheim

15:18 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
Dabbur
für Kramaric
Hoffenheim

15:18 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Hoffenheim)
Adamyan
für Bebou
Hoffenheim

FCU

HOF

Bundesliga

Union Berlin - TSG Hoffenheim 1:1 | Kruse trifft bei seinem Comeback

TSG lässt zu viele Torchancen liegen

Überlegene Hoffenheimer - doch Kruse trifft beim Comeback

Schütze des Berliner Führungstreffers: Max Kruse hat bei seinem Comeback prompt eingenetzt.

Schütze des Berliner Führungstreffers: Max Kruse hat bei seinem Comeback prompt eingenetzt. picture alliance

Union-Coach Urs Fischer änderte seine Startelf nach dem 1:0 in Freiburg nur auf einer Position: Kruse gab sein Comeback nach knapp dreimonatiger Verletzungspause und ersetzte Bülter, der zunächst auf der Bank Platz nahm.

Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß tauschte ebenfalls nur einmal im Vergleich zum 0:2 in der Europa League gegen Molde. Kramaric begann anstelle von Dabbur, der vorerst Reservist war.

Kruse eröffnet vom Elfmeterpunkt

Die TSG begann dominant und nahm das Zepter von Anfang an in die Hand, dennoch lag der Ball nach knapp zehn Minuten im Tor der Kraichgauer. Nach einem Foul von Grillitsch an Trimmel trat Kruse zum Strafstoß an und setzte den Ball unter die Latte - 1:0 für Union (9.).

Spieler des Spiels
TSG Hoffenheim

Andrej Kramaric Sturm

2
Spielnote

Vor allem in der ersten Hälfte eine unterhaltsame Partie, die bis zum Schluss offen war, aber mitunter sehr zerfahren.

3
Tore und Karten

1:0 Kruse (9', Foulelfmeter, Linksschuss, Trimmel)

1:1 N. Schlotterbeck (29', Eigentor, linker Oberarm, Kramaric)

1. FC Union Berlin
Union

Karius3 - Friedrich3,5, Knoche3,5, N. Schlotterbeck3,5 - Trimmel3, Andrich4, C. Lenz4,5 , Prömel4 , Ingvartsen4 - Pohjanpalo5 , Kruse4

TSG Hoffenheim
Hoffenheim

Baumann3 - Vogt3 , Grillitsch4,5, Richards3,5 - Kaderabek4, Samassekou2,5, John3,5 , Rudy3,5, Baumgartner3,5 - Bebou3,5 , Kramaric2

Schiedsrichter-Team
Tobias Stieler

Tobias Stieler Hamburg

2,5
Spielinfo

Stadion

Stadion An der Alten Försterei

Hoffenheim ließ sich vom frühen Rückstand allerdings nicht beirren und suchte nach einer Antwort. Bebou probierte es per Heber (13.), Grillitsch mit einem wuchtigen Distanzschuss (13.) und Baumgartner mit einem Abschluss nahe des Elfmeterpunkts (14.) - dann scheiterte Bebou an Union-Keeper Karius (20.). Das Spiel fand fast ausschließlich in der Berliner Hälfte statt, die logische Konsequenz war dann der Ausgleich: Karius wollte eine halbhohe Kramaric-Flanke klären, lenkte den Ball aber an Schlotterbecks Oberkörper, von wo er ins Tor sprang - 1:1 (29.).

Bundesliga - 23. Spieltag

Rudy schießt über das Ziel hinaus

Das Hoffenheimer Tor war überfällig, wenig später hätte Rudy dann auch noch den Führungstreffer für die TSG besorgen können, er setzte seinen 16-Meter-Schuss aber etwas zu hoch an (39.). So ging es trotz einer deutlichen Überlegenheit der Gäste mit einem unentschiedenen Zwischenstand in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel war Hoffenheim das bessere Team. Union verstand es zunächst zwar, das Spiel offener zu halten, in der Schlussphase war die TSG dem Siegtreffer aber mehrmals nahe. Erst vergab Bebou, als er alleine vor Karius auftauchte (75.), dann klärte Schlotterbeck einen abgefälschten Baumgartner-Schuss für den bereits geschlagenen Union-Keeper (80.), ehe ein Tor von Kaderabek nicht zählte, weil Vorlagengeber Baumgartner im Abseits gestanden hatte (82.). So blieb es letztlich beim 1:1, ein Ergebnis, mit dem Union deutlich zufriedener sein konnte als Hoffenheim.

Für Union geht es nächste Woche am Sonntag (13.30 Uhr) in Bielefeld weiter, die TSG spielt bereits am Samstag (15.30 Uhr) gegen Wolfsburg.

Bilder zur Partie 1. FC Union Berlin - TSG Hoffenheim

Spielersteckbrief Kruse
Kruse

Kruse Max

Spielersteckbrief N. Schlotterbeck
N. Schlotterbeck

Schlotterbeck Nico