15:39 - 10. Spielminute

Tor 1:0
W. Endo
Rechtsschuss
Vorbereitung Sosa
Stuttgart

15:55 - 26. Spielminute

Tor 2:0
W. Endo
Linksschuss
Vorbereitung Castro
Stuttgart

15:58 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Becker
Schalke

16:04 - 34. Spielminute

Tor 3:0
Kalajdzic
Kopfball
Vorbereitung Sosa
Stuttgart

16:09 - 40. Spielminute

Tor 3:1
Kolasinac
Linksschuss
Vorbereitung Stambouli
Schalke

16:44 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Schöpf
für William
Schalke

16:44 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Bentaleb
für Mascarell
Schalke

16:46 - 59. Spielminute

Gelbe Karte (Stuttgart)
Castro
Stuttgart

16:49 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Klement
für Castro
Stuttgart

16:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Didavi
für P. Förster
Stuttgart

16:53 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Stuttgart)
W. Endo
Stuttgart

17:00 - 72. Spielminute

Foulelfmeter
Bentaleb
verschossen
Schalke

17:00 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Raman
für Hoppe
Schalke

17:04 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
P. Stenzel
für Kempf
Stuttgart

17:05 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Thiaw
Schalke

17:11 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Oczipka
für Stambouli
Schalke

17:13 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Al Ghaddioui
für Kalajdzic
Stuttgart

17:14 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttgart)
Coulibaly
für Wamangituka
Stuttgart

17:15 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Bentaleb
Schalke

17:15 - 88. Spielminute

Tor 4:1
Klement
Linksschuss
Vorbereitung W. Endo
Stuttgart

17:19 - 90. + 2 Spielminute

Tor 5:1
Didavi
Linksschuss
Vorbereitung W. Endo
Stuttgart

VFB

S04

Bundesliga

Überragender Endo bestraft S04: VfB Stuttgart - Schalke 04 5:1

Bentaleb verschießt beim Stand von 3:1 einen Elfmeter

Überragender Endo bestraft Schalkes desolates Abwehrverhalten

So viel Platz - im gegnerischen Fünfer: Doppeltorschütze Wataru Endo (r.).

So viel Platz - im gegnerischen Fünfer: Doppeltorschütze Wataru Endo (r.). Getty Images

Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo vertraute der Elf, die bereits beim 1:0 in Köln begonnen hatte.

Schalke-Coach Christian Gross tauschte im Vergleich zum 0:4 im Revierderby gegen Dortmund dreimal Personal: Für den verletzten Fährmann stand Langer zwischen den Pfosten. Zudem begannen Mustafi und Mascarell für Oczipka (Bank) und Boujellab (Bänderverletzungen in Sprunggelenk).

Schalke hat die erste Chance - aber keine Standard-Verteidigung

Vielleicht war es der Mut der Verzweiflung, der beherzt zu Werke gehende, aber unsauber spielende Gäste im Schwabenland antrieb. Um ein Haar wäre Schalke sogar in Führung gegangen, Harit scheiterte aus wenigen Metern, aber schwierigem Winkel an Kobel (5.).

Spieler des Spiels
VfB Stuttgart

Wataru Endo Mittelfeld

1
Spielnote

Eine unterhaltsame und nach der Pause ausgeglichen geführte Partie mit vielen Chancen und möglichen Wendungen.

3
Tore und Karten

1:0 W. Endo (10', Rechtsschuss, Sosa)

2:0 W. Endo (26', Linksschuss, Castro)

3:0 Kalajdzic (34', Kopfball, Sosa)

3:1 Kolasinac (40', Linksschuss, Stambouli)

4:1 Klement (88', Linksschuss, W. Endo)

5:1 Didavi (90' +2, Linksschuss, W. Endo)

VfB Stuttgart
Stuttgart

Kobel 1 - Mavropanos 3, Anton 3, Kempf 3 - W. Endo 1 , Sosa 2, Mangala 3, Wamangituka 3 , P. Förster 4 , Castro 3 - Kalajdzic 3

FC Schalke 04
Schalke

Mi. Langer 3,5 - Becker 5,5 , Thiaw 5 , Mustafi 5, Kolasinac 4,5 - Mascarell 4,5 , Stambouli 4 , William 4,5 , S. Serdar 4,5, Harit 4 - Hoppe 5,5

Schiedsrichter-Team
Guido Winkmann

Guido Winkmann Kerken

5
Spielinfo

Stadion

Mercedes-Benz-Arena

Doch dann fand der VfB, dessen Außenstürmer Wamangituka Königsblau kaum in den Griff bekam, mehr und mehr zu seinem Spiel. Nach einer Ecke wurde es den Schwaben viel zu leicht gemacht, im Fünfer durfte Endo völlig frei einschießen - 1:0 (10.). Wamangituka verpasste den Doppelschlag (14.), bekam keinen Elfmeterpfiff (19.), seine scharfe Flanke konnte Kalajdzic nicht drücken (21.). Schalke wurde im Minutentakt anfälliger.

Erneut war es eine Ecke, nach der naiv verteidigende Gäste Staubsauger Endo aus den Augen verloren, der abermals nur noch einschieben musste und einen Doppelpack schnürte (26.). Und nach einer Glanzparade von Langer gegen Kempf (34.) fiel auch das 3:0 im Nachgang an einen Standard: Stuttgarts etatmäßige Kombination Sosa-Kalajdzic schlug zu (34.).

Kalajdzic lässt liegen - Kolasinac schlägt zurück

Der Österreicher hätte gut und gerne auch das 4:0 erzielen können (36.), Schalke hing komplett in den Seilen. Kurz vor der Pause konnte das Schlusslicht allerdings einen seiner seltenen Vorstöße veredeln, Kolasinac traf durch Mavropanos' Beine zum 3:1 und meldete den Krisen-Klub zurück (40.).

Bundesliga - 23. Spieltag

Im zweiten Abschnitt trat Schalke gefestigter, mutiger und geradliniger auf - nachdem es einen Kalajdzic-Kopfball (46.) und einen Fernschuss von Mangala überstanden hatte. Langer reagierte stark (52.). In der Folge drohte die Partie tatsächlich mehr und mehr zu kippen, Stuttgart zog sich zurück und ließ den Tabellenletzten machen.

Stuttgart lässt (wieder) nach - Kobel trumpft auf

Schon gegen Hertha und Köln waren die Schwaben zuletzt nach- und fahrlässig geworden, auch Schalke erkannte diese Chance. Serdar kam rechts am Fünfer zu einem Hochkaräter, fand im stark parierenden Kobel jedoch seinen Meister (67.). Kurz darauf bot sich nach Kempfs Foul an Harit die Riesenchance zum Anschlusstreffer - doch Kobel hielt auch den schwach geschossenen Elfmeter des eingewechselten Bentaleb (72.).

Die Kräfteverhältnisse blieben allerdings bestehen, im Spiel nach vorne war der VfB weitgehend abgemeldet. Stattdessen lag das inzwischen verdiente 3:2 in der Luft: Auch Schöpf verzweifelte an Kobel (82.), der gegen Serdars abgefälschten Flachschuss wohl machtlos gewesen wäre (82.). Doch die Uhr tickte für den Aufsteiger, der sich durch Klements feinen Linksschuss aus der Drehung kurz vor Schluss selbst erlösen konnte (88.). Didavi besorgte per Traumtor den am Ende zu deutlichen 5:1-Endstand (90.+2). Beide späten Treffer wurden von Doppeltorschütze Endo vorbereitet.

Stuttgart spielt am Samstag (15.30 Uhr) gegen Frankfurt, Schalke hat bereits am Freitag (20.30 Uhr) den 1. FSV Mainz 05 zu Gast.

Bilder zur Partie VfB Stuttgart - FC Schalke 04