Bundesliga

Nach dem Platzverweis in Gladbach: Dahoud entschuldigt sich

Ittrich reagiert auf Aytekins Aussage

Nach dem Platzverweis in Gladbach: Dahoud entschuldigt sich

Vorzeitiger Abgang im Borussia Park: Dortmunds Mo Dahoud.

Vorzeitiger Abgang im Borussia Park: Dortmunds Mo Dahoud. imago images/Revierfoto

Nach 40 Minuten war für Dahoud die Partie beendet, Deniz Aytekin hatte genug und stellte den BVB-Mittelfeldspieler mit Gelb-Rot vom Platz. In Unterzahl musste sich Dortmund den Fohlen 0:1 geschlagen geben. Enttäuschend für den BVB. Aber auch für Dahoud. "Enttäuscht über den heutigen Ausgang des Spiels und vor allem über meinen Platzverweis", meinte der 25-Jährige am Sonntag via Instagram.

Und es folgte eine Entschuldigung. "In Unterzahl war es schwer für uns, nochmal zurückzukommen. Sorry an das Team und die Fans! Mir ist ein respektvoller Umgang auf und neben dem Platz wichtig."

In der Bundesliga wird Dahoud den Schwarz-Gelben gegen den FC Augsburg am kommenden Wochenende fehlen, am Dienstagabend in der Champions League gegen Sporting Lissabon (21 Uhr, LIVE! bei kicker) nicht. "Jetzt muss sich unser Blick nach vorne richten", so Dahoud. "Wir wollen schon am Dienstag die richtige Reaktion zeigen."

Ittrich sagt "Danke"

Eine Reaktion auf Dahouds Gelb-Rot hatte nach dem Spiel Schiedsrichter Deniz Aytekin gezeigt. "Mir hat der Respekt im Paket gefehlt", meinte der erfahrene Referee nach dem Spiel. Für diese Aussage erhielt er auf Twitter ein "Danke" von Kollege Ittrich, der in dieser Saison bislang zweimal in der Bundesliga im Einsatz war.

nik

Spieltagsbilder 6. Spieltag 2021/22