15:33 - 3. Spielminute

Tor 1:0
Uth
Linksschuss
Vorbereitung Hector
Köln

16:00 - 29. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
J. Horn
für Hector
Köln

16:01 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Bielefeld)
Pieper
Bielefeld

16:03 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Bielefeld)
Serra
Bielefeld

16:04 - 33. Spielminute

Tor 1:1
Hübers
Eigentor, Linksschuss
Vorbereitung Wimmer
Bielefeld

16:08 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Bielefeld)
Wimmer
Bielefeld

16:13 - 43. Spielminute

Tor 2:1
Modeste
Rechtsschuss
Vorbereitung Uth
Köln

16:58 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Köln)
Özcan
Köln

17:00 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Köln)
Uth
Köln

17:04 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Thielmann
für Ljubicic
Köln

17:05 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Schaub
für Kainz
Köln

17:05 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Ehizibue
für Schmitz
Köln

17:07 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Hack
für Vasiliadis
Bielefeld

17:08 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Ince
für Serra
Bielefeld

17:16 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Castro
für Schöpf
Bielefeld

17:17 - 86. Spielminute

Tor 3:1
Thielmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Modeste
Köln

17:19 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Olesen
für Uth
Köln

KOE

DSC

Bundesliga

Dank Uth: 1. FC Köln gewinnt gegen Arminia Bielefeld 3:1

Joker Thielmann besorgt die Vorentscheidung

Uth legt auf, trifft die Latte und netzt ein: Köln gewinnt gegen Bielefeld

Torschützen unter sich: Anthony Modeste (Mi.) und Mark Uth (re.).

Torschützen unter sich: Anthony Modeste (Mi.) und Mark Uth (re.). IMAGO/Treese

Gerade mal drei Minuten hatte es gedauert, da hallten schon Jubelschreie durchs Kölner Stadion. Hector hatte im Strafraum zu Uth gespielt, der im Fallen ins lange Eck traf. In der Folge wirkte die Partie etwas zerfahren. Immer wieder war das Spiel unterbrochen, immer wieder wurden Spieler behandelt. So auch beim Zusammenprall zwischen Hector und Schöpf (4.). Ersterer musste, nachdem er es nochmal versucht hatte, ausgewechselt werden, Letzterer konnte weiterspielen.

Uth legt auf und trifft das Aluminium

Während der langen Behandlungspause spielte Köln nur zu zehnt und zog sich zurück, Bielefeld konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Erst in der 28. Minute - dann mit Horn für Hector - wurde der FC, den Steffen Baumgart nach dem 3:1-Derbysieg bei Gladbach mit Schmitz anstelle von Ehizibue ins Rennen geschickt hatte, wieder vorstellig: Skhiri verpasste einen Fresitoß von Uth knapp. Vier Minuten später sorgte Uth erneut mit einem Freistoß für Gefahr, der Standard klatschte an die Latte.

Bundesliga, 31. Spieltag

Spieler des Spiels
1. FC Köln

Marvin Schwäbe Tor

2
Spielnote

Eine Partie, die von der Spannung lebte, fußballerisch in einigen Phasen allerdings nur Magerkost bot.

3,5
Tore und Karten

1:0 Uth (3', Linksschuss, Hector)

1:1 Hübers (33', Eigentor, Linksschuss, Wimmer)

2:1 Modeste (43', Rechtsschuss, Uth)

3:1 Thielmann (86', Rechtsschuss, Modeste)

1. FC Köln
Köln

Schwäbe2 - Schmitz3 , Kilian4,5, Hübers2,5 , Hector - Özcan3 , Skhiri2,5, Ljubicic3,5 , Uth2 , Kainz4 - Modeste3

Arminia Bielefeld
Bielefeld

Ortega Moreno2,5 - Ramos5, Pieper5 , Nilsson4, Bello4,5 - Vasiliadis3,5 , Prietl4, Schöpf4 , Okugawa3 - Wimmer2,5 , Serra5

Schiedsrichter-Team
Tobias Stieler

Tobias Stieler Hamburg

2,5
Spielinfo

Stadion

Rhein-Energie-Stadion

Zuschauer

50.000 (ausverkauft)

Fast im Gegenzug zappelte der Ball auf der anderen Seite im Netz. Wimmer luchste Kilian die Kugel ab und legte in die Mitte, wo Hübers aus kurzer Distanz ins eigene Tor traf (33.). Ansonsten blieb Bielefeld, bei dem Interimstrainer Marco Kostmann bei seinem Debüt Bello und Vasiliadis für die verletzten Laursen und Kunze nach dem 0:3 gegen die Bayern gebracht hatte, harmlos.

Modeste schließt ab, Pieper fälscht ab

So wurden erneut die Hausherren gefährlich: Ljubicic verzog noch knapp (39.), kurz vor der Pause brachte Modeste Köln wieder in Führung (43.). Den Schuss des Stürmers fälschte Pieper unhaltbar für Ortega Moreno ab. Okugawa verpasste den Ausgleich (45.), auf der anderen Seite verzog Ljubicic (45.+3).

Der zweite Durchgang wirkte dann verhaltener. Köln ließ es ruhiger angehen und gönnte sich immer wieder Verschnaufpausen. Bielelfeld mühte sich zwar, agierte aber zu ideenlos und unentschlossen. So plätscherte die Partie in der zweiten Hälfte so dahin. Erst Ramos' Kopfball sorgte wieder für Gefahr (70.).

Ein Joker vergibt, der andere sticht

In der Schlussphase meldeten Uth und Schaub den FC an (81., 82.), ehe Ince die Chance zum Ausgleich hatte, jedoch an Schwäbe scheiterte (85.). Das rächte sich: Köln konterte nach der fälligen Bielefeld-Ecke, Modeste legte in die Mitte - und Thielmann schob zum 3:1 und zur Entscheidung ein (86.).

Köln verteidigt damit verdient den 7. Platz und bleibt im Rennen um die internationalen Ränge. Bei der Arminia brachte der Trainwechsel zunächst keine Punkte.

Für beide Teams geht es nächsten Samstag um 15.30 Uhr weiter: Die Kölner sind zu Gast in Augsburg, Bielefeld empfängt die Hertha zum Kellerduell.

Bilder zur Partie 1. FC Köln - Arminia Bielefeld