15:45 - 15. Spielminute

Tor 0:1
Hahn
Rechtsschuss
Augsburg

16:12 - 43. Spielminute

Tor 0:2
Gregoritsch
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Caligiuri
Augsburg

16:35 - 47. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Dorsch
Augsburg

16:45 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
D. Blum
für Holtmann
Bochum

16:45 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Polter
für Zoller
Bochum

16:45 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Locadia
für Osterhage
Bochum

16:47 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Niederlechner
für Hahn
Augsburg

16:47 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Pedersen
für Vargas
Augsburg

16:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Maier
für Iago
Augsburg

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Bockhorn
für Danilo Soares
Bochum

17:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Löwen
für Rexhbecaj
Bochum

17:12 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Pedersen
Augsburg

17:17 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Framberger
für Caligiuri
Augsburg

17:17 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Uduokhai
für Gruezo
Augsburg

17:24 - 90. + 6 Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Gamboa
Bochum

17:24 - 90. + 6 Spielminute

Gelbe Karte (Augsburg)
Gouweleeuw
Augsburg

BOC

FCA

Bundesliga

Effizienter FCA profitiert von Bochums Aussetzern

Augsburg rückt bis auf einen Punkt an den Aufsteiger heran

Klassenerhalt vertagt: Effizienter FCA profitiert von Bochums Aussetzern

Torschützen unter sich: André Hahn (li.) und Michael Gregoritsch erzielten die Augsburger Tore in Bochum.

Torschützen unter sich: André Hahn (li.) und Michael Gregoritsch erzielten die Augsburger Tore in Bochum. IMAGO/kolbert-press

VfL-Trainer Thomas Reis, der rotgesperrt fehlte und von Co-Trainer Markus Gellhaus vertreten wurde, nahm im Vergleich zum 0:3 in Freiburg vier Veränderungen vor: Rexhbecaj, Osterhage, Holtmann und Zoller starteten für Stafylidis (Rotsperre), Pantovic, Löwen sowie Polter (alle Bank).

Augsburgs Coach Markus Weinzierl rotierte nach dem 0:1 im Kellerduell gegen Hertha auf drei Positionen: Gruezo, Caligiuri und Vargas ersetzten Maier, Pedersen und Finnbogason (alle Bank).

Bundesliga, 31. Spieltag

Spieler des Spiels
FC Augsburg

Reece Oxford Abwehr

2
Spielnote

Hektisch und zerfahren, folglich alles andere als hochklassig.

4
Tore und Karten

0:1 Hahn (15', Rechtsschuss)

0:2 Gregoritsch (43', Foulelfmeter, Linksschuss, Caligiuri)

VfL Bochum
Bochum

Riemann3 - Gamboa3 , Bella Kotchap3,5, Leitsch5, Danilo Soares4,5 - Losilla3,5, Rexhbecaj4 , Osterhage4 , Asano5, Holtmann5 - Zoller4,5

FC Augsburg
Augsburg

Gikiewicz3 - Gumny3, Gouweleeuw2,5 , Oxford2, Iago3 - Gruezo3,5 , Dorsch2,5 , Caligiuri3 , Vargas4 - Hahn2,5 , Gregoritsch2,5

Schiedsrichter-Team
Bastian Dankert

Bastian Dankert Rostock

4
Spielinfo

Stadion

Vonovia-Ruhrstadion

Zuschauer

23.500

Es entwickelte sich von Beginn an das erwartete Spiel. Beide Teams wollten Fehler vermeiden und versuchten es mit hohen sowie langen Pässen - der Fokus lag auf den zweiten Bällen. Die Hausherren kamen in der Anfangsphase häufig über die rechte Seite. Die gefährlichste Szene der Anfangsphase entstand daher auch nach einer Flanke von Gamboa, die aber ein wenig zu lang für Asano war (5.).

Leitschs Aussetzer ermöglicht die FCA-Führung

Obwohl die Bochumer mehr Spielanteile hatten, gerieten die Gastgeber nach einem Aussetzer von Leitsch in Rückstand: Der Kopfball des Innenverteidigers zu Riemann geriet zu kurz, sodass Hahn dazwischen sprintete und die Fuggerstädter in Führung brachte (15.).

In der Folge zogen sich die Gäste tief in die eigene Hälfte zurück und überließen dem VfL den Ball. Den Gastgebern fiel gegen die engmaschige Defensive wenig ein - die Augsburger blockten sämtliche Abschlussversuche, sodass Bochum in der ersten Halbzeit keinen einzigen Torschuss abgab.

Gregoritsch erhöht vor der Pause vom Punkt

Kurz vor der Pause wurde es für das Team aus dem Ruhrgebiet noch bitterer: Nach einem unnötigen Foul von Danilo Soares an Caliguiri, der eigentlich schon auf dem Weg war, den Strafraum zu verlassen, zeigte Schiedsrichter Bastian Dankert auf den Punkt. Gregoritsch verwandelte sicher zur 2:0-Pausenführung (43.).

In der zweiten Hälfte knüpfte das Spiel nahtlos an den ersten Durchgang an. Mit zunehmender Spielzeit wurde es immer zerfahrener, weil die Partie häufig durch viele Fouls unterbrochen wurde. Zwar reagierte Co-Trainer Gellhaus auf die fehlenden Tormöglichkeiten mit einem Dreifachwechsel (57.) - allerdings zeigte auch dieser keine Wirkung.

Gikiewicz pariert einen Freistoß von Löwen

Erst in der Schlussphase musste Gikiewicz ernsthaft eingreifen: Löwens direkten Freistoß fischte der Schlussmann aus dem Winkel (79.) - das sollte aber die einzige VfL-Torannäherung in der Schlussphase bleiben. Da Caligiuri bei einem Konter an Riemann scheiterte und Niederlechner anschließend vergab, blieb es beim 2:0.

Während sich die Weinzierl-Elf durch den Sieg ein kleines Polster auf den Relegationsplatz aufbaute, verpassten die Bochumer im Heimspiel den vorzeitigen Klassenerhalt.

Für beide Teams geht es am nächsten Samstag um 15.30 Uhr weiter: Bochum ist zu Gast beim BVB, die Augsburger empfangen Köln.

Bilder zur Partie VfL Bochum - FC Augsburg