13:29 - 29. Spielminute

Tor 0:1
Schäffler
Rechtsschuss
Vorbereitung Hack
Nürnberg

13:30 - 31. Spielminute

Tor 1:1
Zulj
Rechtsschuss
Vorbereitung Gamboa
Bochum

13:42 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Gamboa
Bochum

14:24 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Schleusener
für Singh
Nürnberg

14:30 - 73. Spielminute

Tor 2:1
Tesche
Linksschuss
Vorbereitung Danilo Soares
Bochum

14:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Pantovic
für Holtmann
Bochum

14:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Zrelak
für Krauß
Nürnberg

14:40 - 83. Spielminute

Tor 3:1
Tesche
Linksschuss
Vorbereitung Zoller
Bochum

14:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Ganvoula
für Zoller
Bochum

14:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
H. Behrens
für Nürnberger
Nürnberg

14:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Nürnberg)
Dovedan
für Hack
Nürnberg

14:46 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Nürnberg)
Geis
Nürnberg

14:50 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Zulj
Bochum

14:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Masovic
für Bockhorn
Bochum

14:48 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Eisfeld
für Tesche
Bochum

BOC

FCN

2. Bundesliga

Bochums Serie hält: Tesche packt nicht nur den Hammer aus

Fünfter VfL-Heimsieg in Folge

Bochums Serie hält: Tesche packt nicht nur den Hammer aus

Bochumer Doppeltorschütze gegen den 1. FC Nürnberg: Robert Tesche.

Bochumer Doppeltorschütze gegen den 1. FC Nürnberg: Robert Tesche. imago images

Bochums Trainer Thomas Reis musste gegenüber dem 2:0 in Regensburg auf Blum (Wadenverletzung) verzichten. Dafür rückte Rechtsverteidiger Gamboa nach Gelbsperre wieder ins Team und Bockhorn nach vorne.

Nürnbergs Coach Robert Klauß vertraute im Vergleich zum 1:1 gegen den Hamburger SV auf exakt dieselbe Startformation.

Gleich doppelt: Holtmann verfehlt das Tor knapp

Der ballsichere VfL drückte den FCN sofort in die Defensive, die Aktionen der überlegenen Hausherren gewannen schnell an Zielstrebigkeit. Holtmanns Flachschuss rauschte Zentimeter rechts vorbei (10.).

Spieler des Spiels
VfL Bochum

Robert Tesche Mittelfeld

2
Spielnote

Intensiv geführte Begegnung, die Bochum vor der Pause dominierte. Als Nürnberg die Partie ausgeglichen gestalten konnte, schlug der VfL zweimal eiskalt zu. Insgesamt gesehen siegte Bochum verdient.

3
Tore und Karten

0:1 Schäffler (29', Rechtsschuss, Hack)

1:1 Zulj (31', Rechtsschuss, Gamboa)

2:1 Tesche (73', Linksschuss, Danilo Soares)

3:1 Tesche (83', Linksschuss, Zoller)

VfL Bochum
Bochum

Riemann 2,5 - Gamboa 3 , Bella Kotchap 4, Leitsch 2,5, Danilo Soares 3 - Losilla 2,5, Tesche 2 , Bockhorn 3,5 , Zulj 3,5 , Holtmann 3 - Zoller 3,5

1. FC Nürnberg
Nürnberg

Mathenia 3 - Valentini 4,5, Mühl 4, Sörensen 4, Handwerker 4 - Geis 4 , Krauß 3,5 , Singh 5 , Nürnberger 4 - Hack 2,5 , Schäffler 4

Schiedsrichter-Team
Guido Winkmann

Guido Winkmann Kerken

5
Spielinfo

Stadion

Vonovia-Ruhrstadion

Umschaltmomente für den Club blieben zunächst rar, zu viele Unzulänglichkeiten streuten die Gäste dabei ein und verloren schnell wieder den Ball. Der flog in der 20. Minute diesmal denkbar knapp links vorbei - Absender war wieder Holtmann, dessen Solo Handwerker nicht hatte einbremsen können.

Schäffler trifft, Zulj antwortet prompt

Auf der Gegenseite trat erstmals Schäffler auf den Plan, jagte seinen Drehschuss aber über den Balken (27.). Wenig später allerdings führte der FCN, und diesmal klappte das Umschaltspiel: Ballgewinn Krauß, Traumpass Nürnberger auf Hack, dessen Zuspiel Schäffler mit etwas Glück zum schmeichelhaften 1:0 vollendete (29.).

Lange währte die Freude der Klauß-Schützlinge aber nicht: Die FCN-Defensive konnte eine Flanke nicht entscheidend klären, Gamboa köpfte zu Zulj, der nach Annahme mit der Brust aus sechs Metern Mathenia zum postwendenden Ausgleich volley überwand (31.).

Der Revierklub blieb bis zum Pausenpfiff am Drücker, ließ aber gegen die aufmerksame Gäste-Abwehr klare Aktionen vermissen - es ging mit 1:1 in die Kabine.

Der 16. Spieltag

Durchgang zwei startete ausgeglichener und ohne große Strafraumszenen, ehe wieder Holtmann gegen kurz nach der Mittellinie attackierende Nürnberger per Solo das erste Mal Gefahr versprühte (56.). Während es beim Club zunächst an der finalen Aktion krankte, startete auf der Gegenseite wieder Holtmann durch, Zulj platzierte aber nach Pass des Flügelflitzers aus 16 Metern zu zentral auf Mathenia (60.).

Schäffler vergibt - Tesche packt nicht nur die linke Klebe aus

Die insgesamt gut geordneten und bissigen Franken bewiesen dann auch mehr Struktur und standen in einer starken Phase dicht vor der erneuten Führung, Schäffler verballerte aber nach mustergültigem Konter eine Megachance aus fünf Metern (65.) und nickte wenig später vorbei (68.).

Nürnberg war drauf und dran, die Führung zu erzielen - die aber fiel auf der anderen Seite, als sich Tesche gegen Schleusener behauptete und aus 17 Metern ins rechte Kreuzeck traf (73.).

Vom FCN kam nicht mehr viel, das 1:2 hatte den Gästen sichtlich den Zahn gezogen. Erst recht nichts mehr drin war für den Altmeister, als erneut Tesche nach einer von Valentini unfreiwillig verlängerten Freistoßflanke volley auf 3:1 stellte - der Schlusspunkt (83.).

Bochum siegte damit zum vierten Mal in Serie, hat zunächst Platz eins übernommen und reist am Sonntag (13.30 Uhr) nach Sandhausen. Nürnberg erwartet dann zur gleichen Zeit Besuch von Hannover 96.

Alle Zweitliga-Wintertransfers 2020/21