3. Liga
3. Liga Analyse
19:28 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Ma. Schuster
Waldhof

20:10 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Dresden)
Kade
Dresden

20:18 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Sohm
für Stefaniak
Dresden

20:23 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Martinovic
Waldhof

20:23 - 65. Spielminute

Rote Karte (Dresden)
S. Mai
Dresden

20:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Christiansen
für Ma. Schuster
Waldhof

20:33 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Dresden)
Daferner
Dresden

20:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Mörschel
für Daferner
Dresden

20:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Diawusie
für Hosiner
Dresden

20:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Jurcher
für Costly
Waldhof

20:43 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Dresden)
Kwadwo
Dresden

20:54 - 90. + 6 Spielminute

Tor 1:0
Garcia
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Waldhof

20:48 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Dresden)
Will
Dresden

20:52 - 90. + 4 Spielminute

Rote Karte (Dresden)
Ehlers
Dresden

MAN

SGD

3. Liga

Waldhof-Dynamo 1:0 | 90.+6! SVW besiegt SGD nach zwei Platzverweisen

Die Abwehrreihen überzeugen, aber Dynamo-Kapitän Mai verliert die Nerven

90.+6! Waldhof besiegt Tabellenführer Dynamo nach zwei Platzverweisen

Alles Zetern hilft nicht: Sebastian Mai (re.) sieht nach seinem Aussetzer die Rote Karte.

Alles Zetern hilft nicht: Sebastian Mai (re.) sieht nach seinem Aussetzer die Rote Karte. imago images

Mannheims Trainer Patrick Glöckner sah nach dem 2:1-Sieg bei Viktoria Köln Grund für eine Umstellung. Osei Kwadwo musste wie schon in der Halbzeitpause am Samstag für Garcia weichen.

Dresdens Trainer Markus Kauczinski hatte sich am Montag ins Universitätsklinikum begeben, weil er an Unwohlsein und Übelkeit litt. Er befinde sich aber auf dem Weg der Besserung, hieß es am Dienstag. In Mannheim vertraten ihn seine beiden Co-Trainer Heiko Scholz und Ferydoon Zandi. Sie ersetzten nach dem 4:3-Sieg über den 1. FC Kaiserslautern die Gelb-gesperrten Knipping und Stark durch Debütant Kwadwo und Kade.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

90 plus 6! Garcia eiskalt, Mai verliert die Nerven, Mannheim ringt Dresden nieder

alle Videos in der Übersicht
Tore und Karten

1:0 Garcia (90' +6, Handelfmeter, Rechtsschuss)

Waldhof Mannheim
Waldhof

Königsmann3,5 - Gottschling2,5, Gohlke3, M. Seegert2, Donkor3 - Saghiri3,5, Ma. Schuster2 , Costly2,5 , Gouaida3,5, Garcia3 - Martinovic3,5

Dynamo Dresden
Dresden

K. Broll4 - S. Mai5 , Ehlers4,5 , Kwadwo3 - Königsdörffer4, Kade3,5 , Will3,5 , J. Meier4, Stefaniak4,5 - Daferner4 , Hosiner4

Schiedsrichter-Team
Lukas Benen

Lukas Benen Nordhorn

2,5
Spielinfo

Stadion

Carl-Benz-Stadion

Die erste Halbzeit wurde von exzellent stehenden Abwehrreihen bestimmt, während die Angriffsabteilungen keinen Weg zum Ziel fanden. Nach ausgeglichener Anfangsphase erarbeitete sich der SVW 07 ein Übergewicht an Spielanteilen, aber Martinovic und Co. erlebten keine Großchance. Dass nach zehn Minuten einem Ball die Luft ausging und er ausgewechselt werden musste, gehörte schon zu den Highlights des Durchgangs. Sportlich gesehen kam Garcia (45.) bei seinem abgerutschten Flachschuss dem gegnerischen Tor noch am nächsten.

Mai hat sich nicht im Griff

3. Liga, 21. Spieltag

Die Halbzeitansprache von Heiko Scholz schien gefruchtet zu haben: Die Dresdner kamen deutlich aktiver aus der Kabine. Stefaniaks Abschluss wurde noch geblockt, Mais Kopfball ging nur knapp am Kasten vorbei (je 47.). Es folgten allerdings wieder recht ereignisarme Minuten - beide Offensivabteilungen hatten mit Missverständnissen im Zusammenspiel zu kämpfen.

In der 65. Minute verlor Dynamo-Kapitän Mai dann die Nerven: Martinovic checkte den Abwehrchef weg, Mai revanchierte sich mit einem wüsten Tritt in die Hacken. Der Unparteiische Lukas Benen zog die berechtigte Rote Karte. In Überzahl traute sich Waldhof wieder mehr und übernahm die Initiative, es wurde hektischer und umkämpfter.

Latte, Schuss, Hand, Elfmeter!

Erst die letzte Ecke sollte aber die Partie entscheiden: Der eingewechselte Jurcher traf die Latte, über Umwege gelangte der Ball zu Martinovic, der ins leere Tor einschießen wollte. Ehlers klärte den Ball mit der Hand - Elfmeter und die nächste Rote Karte für die SGD (90.+3)! Nach längerer Aufarbeitung trat Garcia an und verlud Broll zum insgesamt durchaus verdienten Siegtreffer in letzter Minute (90.+6).

Mannheim, das sich durch den Sieg ins obere Mittelfeld einordnet, spielt am kommenden Samstag (14 Uhr) bei Türkgücü München. Das weiterhin an der Spitze thronende Dresden empfängt bereits am Freitag (19 Uhr) Bayern München II.

Alle Drittliga-Wintertransfers 2020/21