Bundesliga

Mark Uth weiter optimistisch: "Irgendwann wird der Bock umgestoßen"

Führungsspieler erkennt gute Ansätze trotz 1:4

Uth weiter optimistisch: "Irgendwann wird der Bock umgestoßen"

Glaubt weiterhin fest an sich und seine Kollegen beim FC Schalke 04: Stürmer Mark Uth.

Glaubt weiterhin fest an sich und seine Kollegen beim FC Schalke 04: Stürmer Mark Uth. picture alliance

25 Bundesliga-Spiele ohne Sieg, in diesem Zeitraum nur neun von möglichen 75 Punkten geholt, weiterhin Tabellenplatz 18 mit mageren drei Punkten - und obendrein mit dieser Bilanz den Vereinsnegativrekord zum Start einer Bundesliga-Saison eingestellt: S04 bleibt seit Januar weiter in der Negativspirale stecken, diese Erkenntnis gilt auch nach diesem am Ende verdienten 1:4 in Gladbach.

Dazu passend die Reaktion der Spieler nach den Gegentoren und vor allem nach Schlusspfiff, als etwa Ozan Kabak sichtlich traurig in die Katakomben stapfte oder Führungsspieler Mark Uth den Kopf hängen ließ beziehungsweise diesen schüttelte.

Spielersteckbrief Uth
Uth

Uth Mark

Spielersteckbrief Skrzybski
Skrzybski

Skrzybski Steven

Trainersteckbrief Baum
Baum

Baum Manuel

Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München Bayern München
22
2
RB Leipzig RB Leipzig
20
3
Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen
19
FC Schalke 04 - Die letzten Spiele
Bayern München Bayern (H)
0
:
4
1. FC Köln Köln (H)
1
:
2
FC Schalke 04 - Termine

Uth stellt sich

Warum der Stachel nach diesen 90 Minuten besonders tief saß, lag auf der Hand: Die Königsblauen waren nach zuletzt turbulenten Tagen inklusive Vedad-Ibisevic-Freistellung hochmotiviert ins Spiel gegangen und hatten etwa 30 Minuten die Oberhand gegen Gastgeber Gladbach.

Das sah auch ein agiler Uth so, der mit seinen 29 Jahren einer der aktuellen Führungsspieler in Gelsenkirchen ist und mit einer offensiven Gangart anfags stets anschob. Nachweis dabei: eine starke Vorlage zum zwischenzeitlichen 1:1 von Benito Raman und ein Pfostenschuss bei einem tollen Freistoß, der das 2:1 bedeutet hätte.

Doch "Hätte, hätte - Fahrradkette" - das 2:1 gelang nicht, stattdessen fing man sich das 1:2. Was Uth gegenüber "Sky" zu folgenden Kommentaren brachte: "Mit einer Niederlage kann ich nie leben. Gerade auch heute, weil wir es in der ersten Halbzeit gut gemacht haben und vielleicht das 2:1 verdient gehabt hätten."

"Ich glaube fest daran"

Die Schalker hätten "gute Phasen gehabt, doch dann ist am Ende wieder der Stecker gezogen worden bei uns. Und das verstehe ich nicht ganz, wir müssen normalerweise einfach so weitermachen, gerade weil wir vieles richtig gemacht haben."

Steven Skrybski stimmte mit ein: "Wenn man die erste Halbzeit sieht, dann kann man denke ich schon von Fortschritt sprechen. Es war wieder mal ein erster Schritt, doch das bringt uns wenig - und deswegen brauchen wir auch nicht von Schritten reden." Schließlich habe sich S04 wieder "viele Fehler" geleistet, was "fatal" war.

Uth teilte aber direkt auch mit, dass noch lange nichts verloren sei - was ein Blick auf die Tabelle nur untermauert: Dort liegen die Königsblauen zu diesem Zeitpunkt mit ihren drei Punkte nur einen Zähler hinter dem 16. Mainz und nur drei Zähler hinter dem 15. Köln (2:1-Überraschungssieg in Dortmund). Uths Einschätzung diesbezüglich: "Ich glaube fest daran: Irgendwann wird der Bock umgestoßen."

mag

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - FC Schalke 04