Bundesliga

Technische Probleme bei Hertha vs. BVB: DAZN entschuldigt sich

Fans sehen beim Streaming-Dienst anfangs ins Leere

Technische Probleme bei Hertha vs. BVB: DAZN entschuldigt sich

Der Streming-Anbieter DAZN hatte an diesem Bundesliga-Samstag mit technischen Problemen zu kämpfen.

Der Streming-Anbieter DAZN hatte an diesem Bundesliga-Samstag mit technischen Problemen zu kämpfen. imago images

BVB-Nachwuchshoffnung Youssoufa Moukoko kurz nach seinem 16. Geburtstag erstmals im Profikader der Schwarz-Gelben, Erling Haaland natürlich vor Kapitän Marco Reus in der Startelf - und dazu noch während des Spiels das überraschende 1:0 der Berliner durch Matheus Cunha in Minute 33. Das 20.30-Uhr-Duell dieses Bundesliga-Wochenendes zwischen Hertha und Dortmund bot schon frühzeitig viele Schlagzeilen.

Live mitverfolgt hatten das aber nur die wenigsten. Der Grund: Die Übertragung beim zuständigen Streaming-Dienst DAZN sorgte am Samstag bei vielen Fußball-Fans für Frust. Zahlreiche User konnten sich nicht einloggen und bekamen stattdessen immer wieder einen Fehler-Code angezeigt. Teilweise war auch der Anmelde-Button nicht ansteuerbar.

Bundesliga - 8. Spieltag
Borussia Dortmund - Vereinsdaten
Borussia Dortmund

Gründungsdatum

19.12.1909

Vereinsfarben

Schwarz-Gelb

Hertha BSC - Vereinsdaten
Hertha BSC

Gründungsdatum

25.07.1892

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Die Entschuldigung von DAZN, das seit August 2016 betrieben wird und in vielen Bereichen Sportübertragungen über Internet anbietet, ließ nicht lange auf sich warten. "Liebe Community, bitte entschuldigt die technischen Probleme, wir haben euch gehört und arbeiten mit Hochdruck daran!", teilte DAZN auf Twitter mit - und hielt mit etwas Verspätung Wort. Bei fortschreitendem Verlauf war das Spiel beziehungsweise das Angebot des Streaming-Dienstes bei vielen wieder verfügbar.

Hier geht's zum Ticker der Partie Hertha BSC vs. Borussia Dortmund

mag

Bilder zur Partie Hertha BSC - Borussia Dortmund