2. Bundesliga

FC St. Pauli: Immer fitter, immer höher

In Würzburg legten die Hamburger den Schalter um

St. Pauli: Immer fitter, immer höher

Der Blick geht nach weiter oben: Timo Schultz und St. Pauli peilen gegen Würzburg den nächsten Dreier an.

Der Blick geht nach weiter oben: Timo Schultz und St. Pauli peilen gegen Würzburg den nächsten Dreier an. imago images

Timo Schultz verbindet "positive Gedanken mit Würzburg". Zwar holten die Kiez-Kicker im Hinspiel am Dallenberg "nur" ein 1:1, aber "wir haben uns dort erfolgreich gewehrt und sind seitdem ganz gut in der Spur", erinnert sich der Coach des FC St. Pauli auf der Pressekonferenz am Donnerstag gerne zurück.

Geht der Höhenflug weiter?

Seither sind die Hamburger kaum einzubremsen, holten zehn Siege bei zwei Remis und lediglich zwei Niederlagen, legten im spielerischen und selbstredend auch im mentalen Bereich enorm zu. Mittlerweile ist das Team vom Millerntor auf Platz 8 angekommen. Nicht auszuschließen, dass die Kletterpartie eine Fortsetzung findet, denn Energie scheint in der Endphase der Meisterschaft nicht verloren zu gehen. Schulz: "Normalerweise gehen im Endspurt die Kräfte aus, bei uns hat man das Gefühl, dass wir von Woche zu Woche fitter werden."

Und auch angesichts des positiven Trends geht St. Pauli gegen das Schlusslicht als klarer Favorit ins Spiel, auch wenn Schultz naturgemäß warnt: "Ich denke, sie werden aus einer kompakten Defensive ins Umschalten kommen wollen. Die Standards müssen wir gut wegverteidigen." Gehen die Gastgeber konzentriert ins Spiel, sollte das auch gelingen: "Wir haben bewiesen, dass wir als spielaktive Mannschaft Gegner ausspielen können. Wenn uns das gelingt, sind die Chancen groß, dass wir ein gutes Spiel machen", blickt Schultz dem Duell am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker) optimistisch entgegen.

jch

Heidenheimer Schreckgespenst - Kleeblättler bei Lilien meist geknickt