Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.02.2019, 11:02

Radikaler Schnitt in Nürnberg

Nach Bornemann muss jetzt auch Köllner gehen

Nach der Trennung von Sportvorstand Andreas Bornemann hat der 1. FC Nürnberg am Dienstag wie erwartet auch das Aus von Aufstiegstrainer Michael Köllner bestätigt. Beim Tabellenletzten gibt es zunächst eine Interimslösung auf der Trainerbank.

Michael Köllner
Nicht länger Cheftrainer beim 1. FC Nürnberg: Michael Köllner.
© imagoZoomansicht

In der Nacht zum Dienstag zog der Club erste Konsequenzen und beurlaubte Sportvorstand Bornemann mit sofortiger Wirkung. Damit war auch das Aus von Trainer Köllner nur noch Formsache. Bei einer Pressekonferenz machte Aufsichtsratssprecher Thomas Grethlein die Trennung schließlich offiziell.

Am Sonntagnachmittag hatte sich der Nürnberger Aufsichtsrat nach dem 0:2 im Kellerduell in Hannover erstmals zu einer Dringlichkeitssitzung getroffen. Lange wurde kontrovers diskutiert. Bornemann wollte Köllner unbedingt halten, im von den Mitgliedern gewählten Kontrollgremium dagegen wurden die Zweifel immer größer.

Anfechtbare Analysen und Aufstellungen

Nun also der radikale Schnitt. Mit nur zwölf Punkten (zwei Siege, sechs Unentschieden) ist der FCN nach 21 Spieltagen Tabellenletzter und schlittert ungebremst auf die 2. Liga zu. Aber nicht nur wegen der Ergebnisse, sondern auch wegen seiner anfechtbaren Analysen und Aufstellungen war Köllner angezählt.

Der 49-Jährige wurde im März 2017 zum Cheftrainer des FCN befördert. Zuvor hatte sich der gelernte Zahnarzthelfer aus Fuchsmühl schon um den Club-Nachwuchs gekümmert. 2018 schaffte er mit Nürnberg den achten Aufstieg der Vereinsgeschichte.

Interimslösung mit Schommers und Mintal

Boris Schommers und Marek Mintal
Interims-Duo: Trainer Boris Schommers und Marek Mintal als sein Co.
© imago

Im Heimspiel gegen Dortmund am kommenden Montag werden interimsmäßig der bisherige Co-Trainer Boris Schommers und Vereinslegende Marek Mintal an der Seitenlinie stehen. "Unsere Aufgabe ist es nun, mit aller Sorgfalt einen Sportvorstand zu finden, der künftig die Verantwortung für den sportlichen Bereich tragen wird und dessen erste Aufgabe es sein wird, einen passenden Trainer für den 1. FC Nürnberg zu finden", erklärte Grethlein das weitere Vorgehen.

Um nach der Beurlaubung von Bornemann satzungsgemäß durch einen zweiten Vorstand weiter handlungsfähig zu sein, wird zunächst Marketingleiter Marcus Rößler als Vorstand neben Finanzchef Niels Rossow fungieren.

cfl

Schmidt übernimmt für Baum in Augsburg
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
Niko Kovac, Adi Hütter, Lucien Favre, Julian Nagelsmann
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer

Wie lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer? Wie viele Trainerwechsel gab es in der laufenden Saison schon? Eine Übersicht - Klub für Klub.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

39 Leserkommentare

clubfan1979
Beitrag melden
15.02.2019 | 10:35

Hervorragende, mutige Entscheidung

Als Clubfan bin ich sehr dankbar für diese mutige Entscheidung.
Glückwunsch, kobbi88, zur ausführliche[...]
HannesBalla
Beitrag melden
14.02.2019 | 14:28

Matthäus:

Soviel wie ein Effenberg kann Matthäus bestimmt. Er hat schon entsprechende Leistungsnach[...]
BorisPasternak
Beitrag melden
13.02.2019 | 10:52

Chet Baker, Sie dürfen sich gerne am SC Freiburg abarbeiten....

.... aber dann am besten in einem SC Freiburg - Thread ! Leider sehe ich hier keinen weit und breit. [...]
ChetBaker
Beitrag melden
12.02.2019 | 23:59

Potemkin in Freiburg

Hier wird immer wieder behauptet, ein Streich in Freiburg würde "das Team taktisch und spielerisch weiterentwickeln". [...]
Abstiegistnur1ximJahr
Beitrag melden
12.02.2019 | 21:05

Jammerlappen

Bei 18 gleichstarken Mannschaften steigen immer zwei ab. Allerdings, in Nürnberg würde man das leugnen. [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Köllner

Vorname:Michael
Nachname:Köllner
Nation: Deutschland

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund54:2350
 
2Bayern München47:2445
 
3Bor. Mönchengladbach41:2142
 
4RB Leipzig38:1838
 
5Eintracht Frankfurt40:2733
 
6Bayer 04 Leverkusen37:3233
 
7VfL Wolfsburg32:3032
 
8Hertha BSC34:3131
 
9TSG Hoffenheim41:3230
 
10Werder Bremen36:3230
 
111. FSV Mainz 0523:3327
 
12Fortuna Düsseldorf25:3925
 
13SC Freiburg29:3723
 
14FC Schalke 0425:3222
 
15FC Augsburg29:3718
 
16VfB Stuttgart17:4715
 
17Hannover 9620:4414
 
181. FC Nürnberg17:4612

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine