21:18 - 19. Spielminute

Tor 1:0
De Bruyne
Rechtsschuss
Vorbereitung Mahrez
ManCity

21:30 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Can
Dortmund

21:37 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Bellingham
Dortmund

22:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Gabriel Jesus
für Bernardo Silva
ManCity

22:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Reyna
für Knauff
Dortmund

22:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Meunier
für Morey
Dortmund

22:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Delaney
für Dahoud
Dortmund

22:41 - 84. Spielminute

Tor 1:1
Reus
Rechtsschuss
Vorbereitung Haaland
Dortmund

22:47 - 90. Spielminute

Tor 2:1
Foden
Linksschuss
Vorbereitung Gündogan
ManCity

MAC

BVB

Champions League

Manchester City - Borussia Dortmund 2:1 | Phil Foden trifft spät

Dortmund zeigt ein sehr ansprechendes Auswärtsspiel, verliert aber

Foden trifft spät - Strittige Szene um Bellingham

Das 1:0 für ManCity: Kevin De Bruyne schießt nach einer Ablage von der Grundlinie flach ein.

Das 1:0 für ManCity: Kevin De Bruyne schießt nach einer Ablage von der Grundlinie flach ein. picture alliance

Eine Hand genügte. Mehr bedurfte es gar nicht, um die klaren Torchancen abzuzählen, die sich Manchester City am Dienstagabend erarbeitete. Alleine das sagte eine Menge aus - nicht zuletzt darüber, welch gutes Auswärtsspiel Borussia Dortmund machte.

Am Ende verlor der BVB zwar mit 1:2, dennoch war die Mannschaft nach dem 1:2 gegen Eintracht Frankfurt kaum wiederzuerkennen. Sie verteidigte leidenschaftlich, sie griff mutig an - und verhielt sich taktisch höchst diszipliniert.

Spielnote

Es war eine einseitige Partie erwartet worden, doch da machte der BVB nicht mit. Die Gäste hielten gegen ManCity taktisch geschickt und mit viel Einsatzfreude dagegen, sodass sich - von kurzen Ruhephasen abgesehen - ein anspruchsvolles und spannendes Spiel entwickelte.

2
Tore und Karten

1:0 De Bruyne (19', Rechtsschuss, Mahrez)

1:1 Reus (84', Rechtsschuss, Haaland)

2:1 Foden (90', Linksschuss, Gündogan)

Manchester City
ManCity

Ederson3,5 - Walker4, Ruben Dias3, Stones3,5, Joao Cancelo3 - Rodrigo3,5, De Bruyne2 , Gündogan3 - Mahrez3, Bernardo Silva4 , Foden2

Borussia Dortmund
Dortmund

Hitz3 - Morey4 , Akanji2, Hummels2,5, Guerreiro3 - Can4 , Dahoud3 , Bellingham2 , Reus2,5 , Knauff4 - Haaland3,5

Schiedsrichter-Team
Ovidiu Alin Hategan

Ovidiu Alin Hategan Rumänien

5
Spielinfo

Stadion

Etihad Stadium

All das bereitete ManCity derart große Probleme, dass sich die Skyblues nicht so entfalten konnten, wie sie es sonst tun. Aber: Sie waren ungemein effektiv und schlugen bei ihrer ersten Torchance auf Anhieb zu. Nach einem Fehlpass von Can schaltete ManCity schnell um, am Ende traf De Bruyne nach einer Mahrez-Ablage aus fünf Metern (19.).

Duell zwischen Rodrigo und Can: Der VAR meldet sich

Nun war der Favorit auf Kurs, doch der BVB ließ sich vom Rückstand nicht beirren. Nach einer halben Stunde allerdings der nächste Schockmoment: De Bruyne servierte einen Halbfeldfreistoß, Rodrigo und Can gingen zum Ball, ehe sich der Mittelfeldmann der Gastgeber den Kopf hielt und sich zu Boden warf. Schiedsrichter Ovidiu Alin Hategan zeigte auf den Punkt, obwohl Can Rodrigo allenfalls leicht am Knie berührt hatte. Erst als sich der VAR einschaltete, nahm der Unparteiische seine Entscheidung zurück (33.).

Wenig später traf Dortmund zum Ausgleich, doch auch das hatte nicht Bestand: Bellingham spitzelte den Ball an der Strafraumgrenze vor ManCitys Torwart Ederson weg und schob dann ins leere Tor ein, der Schiedsrichter erkannte aber ein Foul von Bellingham und pfiff deshalb umgehend ab, bevor der Ball im Netz lag (37.). So konnte der VAR nicht eingreifen - Pech für den BVB.

Champions League, Viertelfinal-Hinspiele

Hitz pariert gegen Foden

Und doch: Dortmund war auf Augenhöhe - und kurz nach der Pause dem Ausgleich nahe: Nach einem herrlichen Steilpass von Dahoud tauchte Haaland alleine vor Ederson auf, scheiterte aber an ihm (48.). Und ManCity? Bemühte sich, fand allerdings kaum einmal Räume. Erst nach gut einer Stunde bot sich Foden eine Großchance - Hitz parierte (65.).

So blieb ein Unentschieden für den BVB in Reichweite, in der Schlussphase war es dann plötzlich zum Greifen nahe: Haaland steckte für Reus durch, der Dortmunder Kapitän lief alleine auf Ederson zu und traf zum 1:1 (84.). Weil sich die Borussia aber noch eine letzte Unaufmerksamkeit leistete, schlug ManCity nochmal zurück: Der eingewechselte Meunier unterlief eine Flanke von De Bruyne, Gündogan legte von der Grundlinie für Foden ab - 2:1 (90.).

So war die Enttäuschung im Dortmunder Lager groß. Aber: Mit dem Resultat kann der BVB im Rückspiel etwas anfangen. Dieses steigt nächste Woche am Mittwoch (21 Uhr). Zuvor ist Dortmund in der Bundesliga beim VfB Stuttgart zu Gast (Samstag, 18.30 Uhr), ManCity trifft Stunden zuvor (13.30 Uhr) auf Leeds United.

Bilder zur Partie Manchester City - Borussia Dortmund

Spielersteckbrief Reus
Reus

Reus Marco

Spielersteckbrief De Bruyne
De Bruyne

De Bruyne Kevin

Spielersteckbrief Foden
Foden

Foden Phil

Spielersteckbrief Bellingham
Bellingham

Bellingham Jude