Bundesliga

Gladbach nach Gala: Hütter nimmt sein Team in die Pflicht

Borussia-Coach fordert gleichen Elan gegen den VfL Bochum

Gladbach nach der Bayern-Gala: Hütter nimmt sein Team in die Pflicht

Hat nach der Bayern-Gala nun den VfL Bochum im Blick:  Adi Hütter.

Hat nach der Bayern-Gala nun den VfL Bochum im Blick:  Adi Hütter. imago images/Jan Huebner

Auch am Freitag bei der Spieltags-Pressekonferenz war das historische 5:0 gegen die Münchner das zentrale Thema in Mönchengladbach. Wie verarbeitet die Borussia den starken Auftritt? Hütter glaubt, dass sein Team "diesen Schwung, diese Kraft, diesen Elan" mitnehmen kann gegen die Bochumer - "einen ganz anderen Gegner".

Der VfL hat die letzten drei Pflichtspiele gewonnen, unterstreicht Hütter, der nicht glaubt, dass sich der Revierklub "nach drei Siegen hinten reinstellt". Vielmehr erwartet der Borussen-Coach einen "unangenehmen Gegner".

Spielersteckbrief Bensebaini
Bensebaini

Bensebaini Ramy

Spielersteckbrief Beyer
Beyer

Beyer Louis Jordan

Trainersteckbrief Hütter
Hütter

Hütter Adolf

Bor. Mönchengladbach - Die letzten Spiele
Borussia Dortmund Dortmund (H)
4
:
2
VfL Bochum Bochum (A)
2
:
1

Den er mit der gleichen Aufstellung wie gegen die Bayern bespielt? Was gegen die Bayern funktioniert hat, muss nicht in gleicher Weise nun gegen Bochum funktionieren, bremst Hütter, "es kann durchaus sein, dass die Mannschaft möglicherweise anders ausschaut".  So "kam Ramy Bensebaini aus einer Verletzung und hat zweimal 90 Minuten gespielt". Hütter wollte sich noch nicht festlegen, wer gegen Bochum aufläuft.

Daher sind wir mehr oder weniger in der Pflicht, den VfL Bochum zu schlagen.

Adi Hütter

Festlegen wollte er sich aber bei der Bewertung seines Defensivverbundes. "Matthias Ginter und Jordan Beyer haben mit Nico Elvedi eine sensationelle Dreierkette gebildet." Beyer wird gegen Bochum verletzt fehlen, "alle anderen werden an Bord sein".

Ergeht es Hütter mit Gladbach so wie mit Frankfurt?

Hütter kann also fast komplett aus dem Vollen schöpfen, wenn es darum geht, nach der Gala nicht in ein Loch zu fallen. Das war Hütter mit Eintracht Frankfurt nach dem 2:1 gegen den FCB vergangene Saison passiert, als ein 1:2 gegen das damalige Kellerkind Werder Bremen sowie drei sieglose Spiele folgten. Aber auch nach dem 5:1 mit der Eintracht gegen die Münchner 2019/20, als Hütter mit seinem Ex-Klub in der Europa League bei Standard Lüttich (1:2) und in der Liga in Freiburg (0:1) zweimal leer ausging.

Zusammenhänge will Hütter nicht herstellen, schließlich sei er ja jetzt Trainer von Mönchengladbach. Und die Borussia hat "wieder ein Heimspiel. Wir können das Spiel gewinnen, wir wollen das Spiel gewinnen, ich würde fast sagen, wir müssen das Spiel gewinnen. Wir müssen in der Liga nach vorne kommen. Daher sind wir mehr oder weniger in der Pflicht, den VfL Bochum zu schlagen."

nik

Das 0:5 als Nummer zehn: Als Bayern schon in der zweiten Pokal-Runde scheiterte