Bundesliga

Für 20 Millionen Euro: Herthas John Anthony Brooks vor Wechsel zum VfL Wolfsburg

Hertha BSC gibt Eigengewächs ab

Für 20 Mio. Euro: Brooks vor Wechsel nach Wolfsburg

John Anthony Brooks

Wechselt von Berlin nach Wolfsburg: John Anthony Brooks. imago

Brooks' Vertrag bei der Hertha läuft eigentlich noch bis 2019. Nach kicker-Informationen ist Brooks dem VfL Wolfsburg, der nur mit Mühe den Klassenerhalt geschafft hat, 20 Millionen Euro wert. Mit einem Wechsel zu den Niedersachsen verzichtet Brooks darauf, in der kommenden Saison mit seinem Heimatverein Europapokal zu spielen.

Dem Vernehmen nach steht der Wechsel kurz bevor, gut möglich, dass Hertha-Manager Michael Preetz bei der Mitgliederversammlung heute Abend Vollzug meldet. Es sind wohl nur noch Formalitäten zu klären. Dass die Hertha im Sommer einen Leistungsträger abgeben würde, war klar. Der Hauptstadtklub wird dank der üppigen Transfereinnahmen durch Brooks handlungsfähig sein, neue Spieler zu verpflichten.

Spielersteckbrief Brooks
Brooks

Brooks John Anthony

VfL Wolfsburg - Vereinsdaten
VfL Wolfsburg

Gründungsdatum

12.09.1945

Vereinsfarben

Grün-Weiß

Hertha BSC - Vereinsdaten
Hertha BSC

Gründungsdatum

25.07.1892

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Der Traum von England muss warten

Eigentlich hatte Brooks immer von einem Wechsel nach England geträumt, kommunizierte dies auch offen. Im Sommer 2016 streckte Premier-League-Klub FC Watford die Fühler nach dem 24-jährigen US-Nationalspieler aus, doch Hertha BSC blieb hart. Aktuell liegen Brooks allerdings keine Angebote aus England vor, die ihn gereizt hätten.

Der gebürtige Berliner spielte bisher ausschließlich für Klubs in der Hauptstadt: SV Blau Weiss Berlin, Lichtenrader BC 25, Hertha Zehlendorf und ab Sommer 2007 für Hertha BSC - erst in der Jugendabteilung, ab 2011 dann bei den Profis. In seinen insgesamt zehn Jahren bei der Hertha absolvierte Brooks 90 Bundesliga-Spiele (sechs Tore) und 29 Partien in der 2. Liga (ein Tor). Für die USA bestritt der Verteidiger 30 Länderspiele.

Steffen Rohr/hie/cfl

Diese Klubs spielen 2017/18 in der Königsklasse