2. Bundesliga

1. FC Nürnberg: Vier NLZ-Spieler in der Vorbereitung dabei

Quartett aus dem neuen Perspektivkader

FCN: Vier NLZ-Spieler in der Vorbereitung dabei

Hoffnungsvoller Angreifer für den Club: Leonardo Vonic.

Hoffnungsvoller Angreifer für den Club: Leonardo Vonic. imago images/Zink

Der FCN will seine Jungendförderung vorantreiben und hat mit dem Perspektivkader eine weitere Schnittstellte mit der Profi-Mannschaft geschaffen. In diesem finden sich die besten Spieler von der U 16 bis zur U 21 wieder, wiederum ausgewählte Talente sollen dann regelmäßig Trainingseinheiten mit der Zweitliga-Mannschaft absolvieren.

In die Tat umgesetzt wird das zu Beginn der kommenden Saison, in der sechswöchigen Vorbereitung, die die Franken am 13. Juni starten, werden vier Spieler aus dem NLZ dabei sein. Der erste ist Leonardo Vonic, der eigentlich für die U 21 eingeplant ist, in der vergangenen A-Jugend-Bundesligasaison mit 16 Toren aber ordentlich für Furore gesorgt hat. Darauf hat der FCN früh reagiert und den Vertrag mit dem deutschen U-19-Nationalspieler bereits Anfang Dezember verlängert.

Das Potential für ganz oben

Bei den Profis war Vonic schon einige Male im Training dabei, ebenso eine Halbzeit lang bei der peinlichen 0:7-Testspielpleite gegen Ingolstadt. Aus der künftigen U 21 wird auch Außenverteidiger Nathaniel Brown die Chance bekommen, dazu kommen Filip Ilic und Pascal Fuchs aus der U 19. Das Trio hat ebenfalls bereits Profi-Luft geschnuppert, alle drei durften sich im Testspiel gegen Eintracht Frankfurt zeigen.

"Wir haben uns für diese vier Jungs entschieden, weil wir in ihnen das Potential sehen, es bis ganz nach oben zu schaffen. Das bedeutet aber nicht, dass wir es nicht auch noch weiteren Spielern zutrauen würden. Der Weg in den Perspektivkader und zum Lizenzteam ist auch für alle anderen weiterhin geöffnet", wird NLZ-Leiter Michael Wiesinger auf der Vereinswebsite zitiert. Der ehemalige Spieler des FCN hat gemeinsam mit Sportvorstand Dieter Hecking, Sportdirektor Olaf Rebbe und Cheftrainer Robert Klauß das Quartett ausgewählt.

tso

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest